NAD HiFi Verstärker Audio Anlage  C740

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Schaltet sich nicht ein

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
HiFi Verstärker NAD C740 --- Schaltet sich nicht ein
Suche nach HiFi Verstärker NAD

    

BID = 981017

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Schaltet sich nicht ein
Hersteller : NAD
Gerätetyp : C740
______________________

Hallo Zusammen
Leider springt mein NAD nicht mehr an.

Die Sicherung ist noch ganz, habe bemerkt dass beim grossen Trafo kein Strom ankommt, habe so mit mal den kleinen Trafo auf dem Board abgenommen und dieser gibt auf der Sekundären-Spule keine werte von sich.

Ich habe im Internet nach einem passenden Ersatz gesucht, doch nicht wirklich fündig worden. es ist ein NPT-1111P kann mir hier bitte jemand
einen tipp geben wie ich wieder zu einem solchen gelangen könnte.

Bitte!
Besten dank und freundlichen Grüsse!
Mauri




Erklärung von Abkürzungen









      


BID = 981023

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Hallo Zusammen
Wie ich aus dem Plan gesehen habe liefert dieser 13.3Volt ab, doch das findet man ausser bei Onkyo vermutlich nirgendwo so richtig.

Ich bin ein wenig der Meinung dies so wieso nur der Standby Trafo ist, aber bitte nicht schlagen wenn es nicht so wäre.

Könnte ich hier auch einen 12Volt Trafo benützen.

Bitte um Hilfe!
Mauri

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 981024

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 620
Wohnort: Unterfranken


Zitat :

..dieser gibt auf der Sekundären-Spule keine werte von sich.

was heiß das genau ???

Wenn der Trafo wirklich defekt ist, versuche einen gleicher Leistung/Pinbelegung zu bekommen.
Spannung ist nicht so kritisch, 10 V (notfalls auch 9V) sollten OK sein.
(13,3V ist die gleichgerichtete und geglättete Spannung)

_________________
Gruß
bluebyte

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981029

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1133
Wohnort: Liessow b SN

Hast Du denn mal den Schalter S901 gebrückt ?
Was passiert dann ?
Vielleicht ist auch nur der Schalter defekt.
Der gr Trafo hat zwei Sicherungen in der Zuleitung.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981032

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Hallo
Ich habe den Standby Trafo komplett ausgebaut

- Auf der Primären spule 6,6 Ohm gemessen, OK.
- Auf der Sekundären spule 0.0 Ohm gemessen, Defekt.

Also könnte ich einen vom Conrad nehmen... z.b. 710249 - 62
Würde dies passen?

Danke
Mauri


Erklärung von Abkürzungen

BID = 981034

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Hallo Rasender Roland

S901 habe ich gedrückt und es geschah gar nichts!
hab den S901 auch gegengeprüft, konnte auf
dem Messgerät den Wert erkennen.

Die Sicherung ist OK.
Danke


Erklärung von Abkürzungen

BID = 981050

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1133
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
mauric hat am  3 Feb 2016 18:01 geschrieben :

- Auf der Primären spule 6,6 Ohm gemessen, OK.

Für die Primärspule bei so einem kleinen Trafo eher zu wenig und
nicht ok.

Zitat :
mauric hat am  3 Feb 2016 18:01 geschrieben :

- Auf der Sekundären spule 0.0 Ohm gemessen, Defekt.

Auf der Sekundärseite unter 1 Ohm ist doch ok.
Mit welchem Schätzeisen denn gemessen ?

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981051

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Ich war mir sicher mit meiner Aussage ups doch er ist wirklich Defekt!

Fluke 233

Danke deiner Antwort!
Mauri

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981325

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Hallo Zusammen

Ich habe nun diesen Standby Trafo ausgetauscht und die Grüne LED an der NAD front leuchtet wieder auf... Jupiii.

Doch leider ist dieser noch nicht über den Hügel

Wenn ich nun einen Kanal wähle z.B. CD, Tuner, usw. ich höre auch kein klak vom relay und die grüne NAD Power LED anzeige löscht wieder aus.

Bitte ... Bitte !! kann mir jemand ein Tip geben wie ich nun meine Analyse weiterfahren kann. Was scheint da noch nicht zu passen?

Danke euch vielmals.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981339

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 620
Wohnort: Unterfranken

Hi,
was für ein Trafo hast Du denn eingebaut ?

_________________
Gruß
bluebyte

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981351

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113


Diesen Transformer habe ich eingebaut.
Conrad Artikel Nr. 710249 - 62

EI 30/18 Printtransformator VB 2,3 VA Primär: 230 V Sekundär: 12 V 191 mA 2.3 VA VB 2,3/1/12 Block

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981398

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Hallo Zusammen

Mein Verstaerker ist momentan Stromlos, wenn ich nun am HauptTrafo Primarseitig mein Ohm Meter hinhalte, erhalte ich beim druecken des front Hauptschalter ON/OFF einen Wert von 13.3 Ohm. Als der Defekte Standby Trafo drin war konnte ich ein solchen Wert nie ablesen, hier blieb mein Ohmmeter bei 0.0 stehen.

Ich bin der Meinung dass ich auf dem richtigen Weg bin, doch ich komme mit meiner Analyse nicht mehr weiter. Ich vermute dass mein Problem von den beiden grossen Elkos kommen kann, doch wenn ich nun losschraube und es nicht dies war wuerde ich diese Operation als sehr schade empfinden.

Wenn ich mein Verstaerker nun am Strom anhaenge und diesen einschalte leuchtet die LED Lampe an der Front, sobald ich eine Quelle waehle, schaltet sich der Verstaerker komplett aus, ich hoere auch kein klaken des Relais.

Weshalb schaltet sicher der Verstaerker nun aus? Ist hier ein schutz mechanismus der hier einspringt oder ist hier ein weiteres Board mit einem weiteren Defekt vorhanden? auch ein begutachten oder ein riechen der Teile verraet keine moegliche optische Ursache, doch bitte wie kommt man bei einem solchen fall weiter?

Danke fur Eure hilfe!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: mauric am  7 Feb 2016  0:35 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981422

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29728
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Eine Anzeige von 0,0 entspricht einem Kurzschluss!
AUch vorher hast du schonmal geschrieben, beim defekten Trafo wäre 0,00 erschienen. Wirklich? Oder zeigt das Gerät evtl -.-- o.ä. an?

Mess doch mal die Spannungen vor und nach dem abschalten. Hast du 13,3V am Siebelko?
Vermutlich liegt ein weiterer Fehler vor, der Originaltrafo wird nicht grundlos kaputtgegangen sein.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981426

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1133
Wohnort: Liessow b SN

Mess doch mal die Stromaufnahme des Standby-Zweigs.
Vielleicht sind die 190 mA zu knapp vom neuen Trafo.

C951 eventuell taub und lässt die Spannung einbrechen.
R951 eventuell hochohmig geworden. Mess mal nach.
Wenn der die 8,2 Ohm hat mess den U-Abfall beim Einschalten.
Dann weißt Du ob die Leistung vom Trafo zu schwach ist.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 981521

mauric

Gesprächig

Beiträge: 113

Hallo Mr.Ed
Hallo rasender Roland


Zitat :
Mr.Ed. schrieb: Auch vorher hast du schonmal geschrieben, beim defekten Trafo wäre 0,00 erschienen. Wirklich?


Ja dies war als ich den StandBy Trafo ausgebaut hatte, dieser hatte auf der Primaerseite 6.6 Ohm und an der Sekundaerseite 0.0 Ohm angezeigt, deshalb war ich mir sicher das dieser ausgetaucht werden muss.

Habe soeben die Spannungen an den nachfolgenden Punkten gemessen und kommen auf folgende Resultate:
R951, 7,16V______laut schema plan haette ich hier 1Volt zu wenig.
C951, 15.17V_____laut schema plan haette ich hier 1.8Volt zu viel.

Ich war heute nochmals einwenig auf der Suche nach technischen Informationen betreffend Volt&A dvom Alten defekten Transistor, und vermute dass ich hier viel zu wenig Ampere haette, auf dieser Polnischen seite wurde etwas von 9Volt\0.8mA die rede.

Also waeren die 0.191mA viel zu wenig damit dieser Amp korrekt starten koennte.

Doch die Aussgae von Mr.Ed finde ich gut denn ich vermute auch das hier noch irgendwo ein uebeltaeter herum geistert.

Ich wollte mich bedanken fur die schnellen Antworten die ich bis anhin erhalten habe und hoffe dass ich noch einige gute Antworten erhalten werde.

Mauri

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 66 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 32 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 132663286   Heute : 13266    Gestern : 22489    Online : 258        29.4.2017    21:15
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
2.67544293404