AVR [gelöst] Yamaha RX-V650

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: nach Netztrennung tot

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 Nächste Seite )      


      


Autor
[gelöst] AVR Yamaha RX-V650 --- nach Netztrennung tot
Suche nach [gelöst] Yamaha

    










BID = 706007

pumuckl12

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Mahlberg
 

  


Hallo zusammen,

ich habe einen RX-V459 - und auf einmal ging nichts mehr
Der RV liess sich einfach überhaupt nicht mehr einschalten!

Ich bin dann über Google in diesem Forum gelandet.
Ich habe den Kondensators C3015 (taucht bei anderen RVs hier unter C405 auf) getauscht. War wirklich sehr einfach - Schrauben vom Trafo lösen und dann zur Frontblende verschieben. Daraufhin die Schrauben von der Platine lösen, wo der Netzstecker ankommt. Dann diese Platine leicht schiefstellen - schon kommt man prima an den C3015 dran.
Danach wollte ich den V459 einschalten - klappte erst aber oweh: nach 1 bis 2 Sekunden schaltete er sich wieder aus.
Nach ein bischen Grübeln befand ich, dass es eventuell daran liegen könnte, dass ich die Boxen nicht angeschlossen hatte und der Receiver in die Sicherheitsabschaltung ging.
Dann also die Boxen angeschlossen und siehe da: seitdem höre ich wieder Musik über meine Anlage.

Vielen Dank an alle hier im Forum für die vielen Informationen und Hilfestellungen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 801342

ironeagle7000

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Diebach
Zur Homepage von ironeagle7000

Zuerst mal großes Kompliment und ein Hallo an dieses Forum.
Die Google suche hat mich zu diesem Thread gebracht.
Mein Yamaha RX-V1000 hat das selbe Problem.
Allerdings unterscheidet sich der Aufbau der Platinen. Ich vermute aber ein ähnliches Problem.
Hat jemand mit dem V1000 erfahrung?
Vorab schon mal vielen Dank für die Hilfe

Mario

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 801382

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30101
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Eröffne doch bitte einen eigenen Thread zu deinem Gerät, du schreibst doch selbst, daß die Platine anders aufgebaut ist. Warum gräbst du dann eine Leiche aus?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 840916

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Thread ist dank Mr. Ed wieder offen.

Ich erhielt folgende PN:

Zitat :
Hallo Bartholomew!

Ich bin durch google auf dieses Forum gestoßen.
Folgendes: Ich besitze einen Yamaha rx v750.
Dieser hat das gleiche Problem wie in diesem Thema
diskutiert wurde:
http://forum.electronicwerkstatt.de......html

Da ich noch folgenden Kondensator liegen habe:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imgimg.de

wollte ich fragen ob ich auch den verbauen kann oder ob ich wirklich genau den MKP-10-630 22N benötige?

Vielen Dank schonmal im Vorraus.


Meine Antwort:

Zitat :
Hallo,

Dein Kondensator hat leider 100nF, der Ersatztyp braucht unbedingt 22nF. Grund ist, dass der Kondensator in Reihe zum eigentlichen Verbraucher geschaltet ist (Stichwort "Kondensatornetzteil") und somit als "Wechselstrom-Vorwiderstand" dient. Ein zu großer Kondensator würde zu viel Strom durchlassen und könnte im Endeffekt die halbe Standbyplatine über den Jordan jagen
Direktlink zum Schaltplan:
http://forum.electronicwerkstatt.de.....s.gif

Generell könnte man Wima-MKS-Kondensatoren anstelle von MKP-Kondenatoren nehmen. P steht für Polypropylen als Dielektrika, S für Polyester. Die MKP-Typen sind impulsfester als die MKS-Typen, was hier aber eigentlich nicht benötigt werden sollte.
Dennoch habe ich damals sicherheitshalber den MKS-Typ verlinkt, weil 21ct gegenüber 12ct (MKS) den Kohl auch nicht fett machen.
Wenn Du einen MKS 4 mit 22nF und 10mm Rastermaß hast, solltest Du den aber nehmen können. Testweise tut es auch ein anderer hinreichend spannungsfester 22nF-Kondensator, nur für den Dauerbetrieb ist das nichts, wenn der nicht selbstheilend ist.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 847617

mustking

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Zur Homepage von mustking

   Inhalte ausgeblendet durch Mr.Ed  
   Forenregeln
  
Werbung gelöscht!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 13 Sep 2012  6:30 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 853512

Trekki

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Hallo zusammen,
Ich besitze einen RX-V450, der hatte das gleiche Fehlerbild.
Auch bei dem war der C405 Defekt, hab ihn schon ersetzt durch den MKP10 mit 22nF.
Jetzt funktioniert er wieder! Danke an alle die sich mit dem Problem beschäftigt und zu der
Lösung beigetragen haben!
MfG Trekki!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 860681

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Danke für die Rückmeldung, Trekki.

Habe am 25.11. vom User "technician14" eine PN betreffs einer weiteren gelungenen Reparatur erhalten

Zitat :
Hallo Bartholomew,
habe mich extra registriert, um Dir für diesen (immerhin schon 3 Jahre alten) Beitrag zu danken. Super, der Klavierlack - Receiver RX-E410 meiner Frau läuft wieder. Es war genau dieser beschriebene Kondensator!
Herzlichen Gruß, ...


Ist doch schön zu wissen, dass man Elektroschrott vermeiden hilft

Erklärung von Abkürzungen

BID = 862414

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Knerpel schrieb mir via PN:

Zitat :
Knerpel hat am 12 Dez 2012 20:43 geschrieben :

Hallo Bartholomew,
auch ich bin via Google auf dieses Forum gestossen und hoffe hier Hilfe zu finden.
Bei mir treten die selben Fehler wie im gelösten Threat zum rx-v750 auf.
Bei mir ist es der rx-e810. Ein Verweis aus einem anderen Threat verwies auf diese Lösung - leider finde ich in meinem Gerät die beschriebenen C405 o.ä nicht.
Können Sie hier helfen?


Ja, ich kann

Service Manual für die RX-E410 / RX-E810 Pianocraft:
http://www.eserviceinfo.com/downloadsm/55448/Yamaha_RXE810.html
Alle drei Archivteile runterladen und dann entpacken.

Die Platine mit der Standby-Energie-Versorgung heißt "Main (2)", der Schaltplan befindet sich auf Seite 36 des oben verlinkten Service Manuals. Auf Seite 28/29 befindet sich eine Abbildung der Platine (Vorder- und Rückseite).
Die Standby-Energieversorgung ist fast identisch zu RX-V750 und Co., lediglich der Serienwiderstand R412 wurde durch ein Widerstandsnetzwerk von 4 SMD-Widerständen ersetzt (R161-R164, je 2,2kOhm), die wohl aus Platzgründen auf der Rückseite der Platine zu finden sind. C405 heißt bei der Pianocraft C8 und befindet sich direkt neben dem Stecker von der 230V-Leitung.

Hier war nicht der Kondensator kaputt, sondern die Serienwiderstände: http://repdata.eu.dedi359.your-serv.....68064
In dem Fall würde ich alle vier SMD-Widerstände auslöten und durch einen 1/4W-2,2kOhm-Kohleschichtwiderstand ersetzen, wenn es der Platz hergibt (Yamaha-Ersatzteilnummer HF456220, aber jeder andere tut es auch). Dieser Widerstand ist bei den "großen" Verstärkern verbaut.

Einfach mit dem Multimeter nachmessen, ob es an den Widerständen liegt, ansonsten wird es wohl C8 sein.

Viel Erfolg!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 863012

icewulf

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Satrup



Habe eben auch einen RX-V450 durch den Austausch des C405 wieder zum Leben erweckt

Was soll man sagen... DANKE!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865655

gerbmouse

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Klasse Forum!!

Hab mich gerade angemeldet, um einen weiteren Erfolg zu melden. Habe den Yamaha RX-E810 durch Austausch von C8 zu neuem Leben erweckt. Kondensator hatte nur noch 5 nF.

Vielen, vielen Dank
Gerhard

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865819

wtb1

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Das ist ja witzig: Vor ca. 4h auch einen RX-E810 reanimiert...

Der hatte sich exakt am 24.12. verabschiedet und ich kam eben erst "in die Stadt".

Super, habe zwar seit Jahren nix mehr gelötet (aber immerhin mal sowas gelernt) - war super einfach...

Dank an das Forum....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866046

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Danke für die Rückmeldungen
Da ich mittlerweile selbst auch eine Pianocraft MCR-E100 besitze, habe ich mich mal ein wenig in die Pianocraft-Serie eingelesen.

1999-2001:
MCR-E100, besteht aus RX-E100 (Verstärker/Tuner), CDX-E100 (CD-Player) und NX-E100 (Boxen)

2001-2002:
MCR-E200, besteht aus RX-E200, CDX-E200 und NX-E200
Die Receiver RX-E100 und RX-E200 unterscheiden sich meines Wissens nur in der Fernbedienung. Vermutlich brauchte man nur eine neue Versionsnummer, da die "große" Pianocraft einen kleinen Bruder bekam:

MCR-E150, besteht aus CRX-E150 (CD-Receiver) und NX-E150
Hier wurden Verstärker und CD-Player in ein gemeinsames Gehäuse gebaut. Weniger Volumen, weniger Leistung. Auch die Lautsprecher sind kleiner.

2002-2005:
MCR-E400, besteht aus RX-E400, CDX-E400 und NX-E400
Der RX-E100/200 ist 5cm länger geworden; der Trafo ist von vorn nach hinten gewandert und das Kühlsystem wurde geändert. Die Platinen sind neu layoutet worden, aber beim überfliegen der Schaltpläne sind mir keine gravierenden Änderungen im Verstärker aufgefallen.

MCR-E600, besteht aus RX-E600, DVD-E600 und NX-E400
Der RX-E600 unterscheidet sich nach grober durchsicht der Service Manuals vom RX-E400, das auf dem Receiver und der Fernbedienung überall "CD" durch "DVD" ersetzt wurde. Der DVD-Spieler hat eine eigene Fernbedienung mit DVD-typischen Tasten.

kleiner Bruder:
MCR-E300 besteht aus CRX-E300 und NX-E300

2005-2010:
MCR-E410, besteht aus RX-E410, CDX-E410 (CD-Player) und NX-E800
MCR-E810, besteht aus RX-E810, DVD-E810 (DVD-Player) und NX-E800
RX-E410 und RX-E810 unterscheiden sich wohl nur in der mitgelieferten Fernbedienung und den Aufdrucken (wie schon RX-E400/600).
In dieser Revision hielt die geänderte Standby-Energieversorgung Einzug, die aus den AVRn, um die es hier im Topic eigentlich geht, übernommen wurde. Geringerer Standby-Energieverbrauch, aber auch mehr Bauteile, die kaputt gehen können.
Ab hier gibt's auch MP3-Unterstützung, IPod-Docks und sonstiges Multimedia-Schnickschnack. Wurde wohl wie die Standby-Schaltung aus den großen AVRn kopiert. Warum auch nicht.

kleiner Bruder:
Gibt's auch, wohl sogar mehrere, aber hier wird es unübersichtlich. Habe keine Lust, da weiter zu recherchieren (bin ja eh schon reichlich offtopic).

Die Fernbedienungen nutzen meines Wissens das NEC-Protokoll und senden die gleichen Signale, sollten also austauschbar sein. Genaueres steht in den Service Manuals.

Ab der MCR-E810 wird ein anderer Bus für die kabelgebundene Kommunikation der Komponenten untereinander benutzt. Bei der 810 wird unmodulierter NEC-Code verwendet, bei der 100/200/400 war es ein eigens entwickeltes simples serielles Bussystem (steht genauer in den Service Manuals).
Das bedeutet auch, dass sich die älteren Zubehörgeräte der großen Pianocraft-Serie, wie
KX-E100 Kassettendeck
MDX-E100 MD-Player
CDC-E250 CD-Wechsler
sich nicht mehr über die dem Verstärker beiliegende Fernbedienung steuern lassen; macht aber nix, die hat deswegen auch keine Tasten mehr dafür. Dafür gibt's halt das IPod-Dock.

Bleibt festzuhalten, dass sich mit der 410/810 die Pianocraft von einer klassischen Kompakt-Stereoanlage zu einer Zweikanal-Multimediaanlage gewandelt hat (sogar mit BluRay-Player gibt's die ja mittlerweile).
Aktuell ist ja die Serie MCR-E640/MCR-E840/MCR-E940, die sich meines Wissens in den Fernbedienungen und den Scheiben-Abspielgeräten differenziert: 640-CD, 840-DVD, 940-BluRay.
Fazit: Genau den Kondensator, um den es hier im Thread geht, gibt es in der Pianocraft erst ab der 410/810. Ob die anderen neueren Pianocraft-Modelle und andere Yamaha-Kompaktanlagen auch betroffen sind/sein könnten, weiß ich mangels entsprechender Service Manuals nicht.


Einige Quellenlinks:
Übersicht Pianocraft-Serie: https://spreadsheets.google.com/pub.....=html
Übersicht über die verschiedenen Pianocraft-Boxen bis 2008: http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-21320.html
Yamaha-Kompaktanlagen im Hifi-Wiki: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_Gesamtanlagen
Service-Manuals (Suchmaske nutzen): http://www.eserviceinfo.com

Erklärung von Abkürzungen

BID = 869837

daddel112

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Bremervörde

Hallo zusammen,

vielen Dank für den Thread und die Lösung. Hat meinen 450er vor dem Recyclinghof gerettet . Selbst für mich als Elektroniklegastheniker war es möglich, das Teil zu reanimieren.

Besten Dank
Ingo

[ Diese Nachricht wurde geändert von: daddel112 am 24 Jan 2013  7:53 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 869905

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Besten Dank für die Rückmeldung und willkommen im Forum

Erklärung von Abkürzungen

BID = 888009

Freddy1

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Hallo,

Super Tipp, damit habe ich meinen RX-V657 wiederbeleben können.
Auch als nicht so der "Löterfahrene", habe ich es hinbekommen.
Danke.

Erklärung von Abkürzungen


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 58 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 135278024   Heute : 1948    Gestern : 25437    Online : 121        20.8.2017    7:43
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
5.71420001984