Mercedes Autoradio CAR-HiFi Auto KFZ Stereoanlage  W204

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: CD wird nicht eingelesen

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


      


Autor
Autoradio Mercedes W204 --- CD wird nicht eingelesen

    










BID = 976553

:andi:

Inventar



Beiträge: 3044
Wohnort: Bayern
 

  


Geräteart : Car-HIFI
Defekt : CD wird nicht eingelesen
Hersteller : Mercedes
Gerätetyp : W204
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Guten Morgen,

mein Daimler Autoradio liest erst beim zenhten bis zwanzigsten Versuch Audio-CDs ein.
Bei Kälte und Wärme kein Unterschied.
Vorher sind ein paar Geräusche zu vernehmen bis es nach etwa 20 Sekunden „nicht lesbar“ anzeigt.
Einmal gerafft wird die CD problemlos gespielt, nur beim Rücksprung vom letzten auf den ersten Track steigt es manchmal wieder aus.

Ich habe festgestellt, dass die CD während des erfolglosen Suchens nicht gedreht wird. Wenn ich ihr mit einem Wattestäbchen durch den Filzschlitz einen Schubs mitgebe, startet oft die Wiedergabe.
Kann es sein, dass es nur am Drehantrieb liegt? Oder verkippe ich die CD so dass der Fokus was findet?

Auf ein Google-Ergebnis hin: Gibt es wirklich Laufwerke, die die Spur im Stillstand suchen und danach erst den Drehantrieb einschalten??

Wie würdet Ihr das angehen?


_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 976669

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Gibt es wirklich Laufwerke, die die Spur im Stillstand suchen und danach erst den Drehantrieb einschalten?
Wüsste ich nicht, denn "die Spur" gibt es ja nicht, sondern da ist nur eine Reihe von Schlaglöchern.
Definitiv aber entdecken einige Laufwerke die CD im Stillstand an ihrer Reflektion und drehen erst danach los um die Verwaltungsinformationen zu lesen.

Nahe liegende Ursachen für dein Problem: Staub auf der Linse (NICHT WISCHEN! sondern mit einem Klebeband vorsichtig abziehen) oder Schlittenführung im inneren Bereich schwergängig.

P.S.:
Zitat :
Oder verkippe ich die CD so dass der Fokus was findet?
Auch möglich.
Dann solltest du mal die Planlage der Scheibe prüfen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 17 Dez 2015  2:52 ]

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 982492

:andi:

Inventar



Beiträge: 3044
Wohnort: Bayern

So, es läuft wieder, leider kenne ich die exakte Ursache nicht da ich mehrer Schritte auf einmal durchgeführt hab.

Erst hab ich die Linse mit Tesa abgezogen, das brachte noch nix.
Planlage scheint ok. Leichtes auf und ab, kenn ich aber auch von offenen Stereoanlagen.

Nach dem Einzug der CD, wenn sie anfangen sollte sich zu drehen, ist der Laser auf und ab und hin und her gefahren, war also auf der Suche.
Nach Schubs an der CD lief diese an und das Abspielen begann. Der Drehmotor hat sich dabei aber nicht besonders kräftig angefühlt.

Aufgrund des komplexen, schichtweisen Aufbau des Kastens kam ich nicht ran um zu messen, ob der Drehmotor während der Lasersuche schon Spannung bekommt.

Nach Zerlegung hab ich den Motor mit dem Labornetzteil ein paar Minuten flott in beide Richtungen laufen lassen.
Dann zwei Strippen angelötet um die Motorspannung in der Problemsituation von außen zu messen.
Doch dazu kam es jetzt nicht mehr, die Kiste läuft.
Vielleicht hab ich im Motor irgendwas "freigeputzt".

Danke&Gruß

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am 18 Feb 2016 15:36 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am 18 Feb 2016 15:38 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 986055

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 689

Das sind mal coole Rep. Methoden !

Alleine schon die Linse mit Tesa zukleistern und abziehen ist ein NO GO, hierfür nimmt man ein Wattestäbchen getränkt mit Iso Alkohol 99 %

Aber die Nummer wäre mal was für Fensterputzer Firmen, die dreckige Scheibe komplett Folieren und dann den Dreck einfach abziehen.

Zur Info, diese Motoren werden nicht mit Gleichspannung betrieben sondern gepulst angesteuert und mal mit hoher Spannung links rechts laufen lassen ist schädlich.

Wenn ein Auto mit 12V aus der Batterie nicht anspringen will nimmt man auch keine 24V damit der Anlasser schneller dreht.

Wenn diese Laufwerke nicht einlesen gibt es viele Möglichkeiten warum das nicht passiert, nur da muss man eben messen was der Laser von sich gibt beim TOC einlesen der CD, für selbst gebrannte CDs sind diese Laufwerke nicht 100% geeignet, er kann die einlesen aber er muss nicht, von 10 Geräten wenn 1 oder 2 Geräte eine selber gebrannte lesen ist das reine Glückssache, aber eben kein muss.

Also immer schön obacht geben bei den Basteleien !


An alle mitlesenden, wer sich eine Reinigungs CD kaufen will, gebt lieber mir das Geld, ich kann damit mehr anfangen als dieser aufgeklebte besen jemals an eurem Laser bringen wird, wer das nicht glauben will, der soll mal mit einem Malerpinsel daheim versuchen seine verdreckten Fensterscheiben zu putzen und das aber trocken, der Besen auf dieser CD bringt genau so viel dreck von der Linse wie Ihr an euren Fenstern, nämlich gar nix ! Gut loser Staub wird dann beim darüberbürsten in der Geschwindigkeit den Dereck nur in den Laser sprich unter die Linse befördern und dann ist der Laser eh Essig.

Wenn ich jetzt das mal gemachte Bild von so einer Laser Reinigung mittels so einer CD auf die schnelle finden würde könnte ich euch das mal anhängen, da sah man sehr schön dass der Besen ned mal wirklich über der Linse kehrt, also Finger weg von diesem nutzlosen Gelumpe.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 986075

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8485
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat : :andi: hat am 18 Feb 2016 15:34 geschrieben :
Vielleicht hab ich im Motor irgendwas "freigeputzt".


Verharzte Lagerschmierung ?

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 42 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137029911   Heute : 31883    Gestern : 27049    Online : 161        22.10.2017    23:04
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.530818939209