Blaupunkt Autoradio CAR-HiFi Auto KFZ Stereoanlage  / Ford Travelpilot FX Navigation

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: keine Funktion geht nicht an

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Autoradio Blaupunkt / Ford Travelpilot FX Navigation --- keine Funktion geht nicht an
Suche nach Autoradio Blaupunkt Travelpilot

    











      

BID = 869863

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 501
Wohnort: Köln
 

  


Hallo,

der STP55NF06 sollte auch passen.

Gruß,
Elmar

Erklärung von Abkürzungen




BID = 870218

Irmscher

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Ljubljana, Slowenien

Meine TravelPilot FX starb auch. Akku war leer.

Wie repariert?


MfG Marco

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 870338

maxxman

Gerade angekommen


Beiträge: 11


Zitat :
elmo_cgn hat am 24 Jan 2013 12:43 geschrieben :

Hallo,

der STP55NF06 sollte auch passen.

Gruß,
Elmar



Ich werde langsam verrückt.
STP55NF06 eingebaut immer noch das gleiche Problem.

Wird denn der Mosfet durch Wärme von selbst leitend?

Wenn ich den Mosfet erwärme geht das Gerät an ansonsten nicht also muss es wohl an seiner Ansteuerung liegen und da werden dann wohl die Bauteile zu klein für meine Lötstation.
Oder es liegt am Endstufen IC das das den Mosfet ansteuert.

Aber welchen Nachteil bekomme ich denn wenn ich den Mosfet überbrücke?

Das Gerät funktioniert ja einwandfrei wenn ich einmal erwärmt habe und den Strom nicht mehr trenne nach einer Weile geht die Stromaufnahme dann auf unter 10mA zurück und das Display schaltet ab.
Schalte ich dann an startet es ganz normal also sollte doch dieser Modus mit den 10mA nicht durch den Mosfet realisiert werden.
Den Mosfet sollte ich doch hier wie eben Hauptschalter betrachten können oder?

Gruss Michael

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870343

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Aber welchen Nachteil bekomme ich denn wenn ich den Mosfet überbrücke?
Zwei Möglichkeiten um das heraus zu finden:
1) Du probierst es und erlebst u.U. ein Feuerwerk, nach welchem die ganze Kiste Schrott ist.
2) Du postest den Schaltplan oder einen Link darauf, dann können wir es dir evtl. vorher sagen.




Zitat :
Wenn ich den Mosfet erwärme geht das Gerät an ansonsten nicht also muss es wohl an seiner Ansteuerung liegen
Diese Folgerung ist unlogisch.
Vermutlich ist es aber so, dass du benachbarte Bauteile mit erwärmst, woraufhin der Fehler verschwindet.
Das kann man evtl. mittels punktueller Abkühlung durch Kältespray klären.

Ursache müssen nicht unbedingt defekte Bauteile sein.
Gelegentlich kommen auch Haarrisse in den Lötstellen vor, die sich durch die thermische Ausdehnung von Bauteil und/oder Platine schliessen.
Sehen kann man diese Risse i.d.R. nicht, sondern nur auf Verdacht durch Nachlöten schliessen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870414

maxxman

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Neuen Test gemacht:

MOSFET ausgebaut Platine erhitzt und das Gerät läuft...also liegts nicht am MOSFET Mosfet ist nur für das Endstufen IC da.

Prozessoren mit Eisspray abgekühl Gerät startet Platine mit Eisspray gekühlt Gerät startet.

Wartet man dann ein paar Minuten gehts wieder nichtmehr

Ich glaub wir müssen es aufgeben.Nachlöten kann ich da auch nich weil alles SMD sehr komischer Fehler.
Schaltplan hab ich auch keinen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: maxxman am 26 Jan 2013 19:16 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870553

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 501
Wohnort: Köln

Hallo maxxman,

der Mosfet wird dann nur für das Schaltnetzteil der Audioendstufe zuständig sein.

Hast Du alle Elkos, auch die SMD Aluelkos gewechselt ?

Gruß,
Elmar

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870615

maxxman

Gerade angekommen


Beiträge: 11


Zitat :
elmo_cgn hat am 27 Jan 2013 00:27 geschrieben :

Hallo maxxman,

der Mosfet wird dann nur für das Schaltnetzteil der Audioendstufe zuständig sein.

Hast Du alle Elkos, auch die SMD Aluelkos gewechselt ?

Gruß,
Elmar



Ja hab ich alle die dort in der Nähe sind sind gewechselt...

Gruss

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870842

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 501
Wohnort: Köln

Hallo,

dann würde ich die restlichen Elkos auch noch tauschen, wenn das nichts bringt gints irgendwo noch kalte Lötstellen oder die FPGA haben sich gelöst....

Gruß,
Elmar

Erklärung von Abkürzungen

BID = 873660

niteprowler

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Hallo zusammen,

ich wollte mal das Thema hoch holen, da ich exakt das gleiche Problem habe.
Gerät geht nicht an, sobald aber die Platine erhitzt wird, läuft das Teil ohne Probleme.
Gibt es mittlerweile Neuigkeiten zur Lösung?

gruß

Erklärung von Abkürzungen

BID = 875140

mafiasteve

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Update?

Gibt es keine Fortschritte?
200-500€ für ein-zwei Lötpunkte kann doch nichtdie Lösung sein?

Viele Grüße

mafiasteve

Erklärung von Abkürzungen

BID = 883759

maxxman

Gerade angekommen


Beiträge: 11


Zitat :
mafiasteve hat am 20 Feb 2013 09:51 geschrieben :

Update?

Gibt es keine Fortschritte?
200-500€ für ein-zwei Lötpunkte kann doch nichtdie Lösung sein?

Viele Grüße

mafiasteve


Hallo nein gibt keine Neuigkeiten kann auch leider nichts mehr testen weil ich die Platine dann ganz geschrottet habe vielleicht findet ja jemand anderes was raus.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 949237

HDH

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Dortmund

... wegen des allgemeinen Interesses und der Nachfragen:

Reparaturen für den Bosch Blaupunkt Travelpilot FX durch:

TV-Grawe, 45711 Datteln 02363-62219

Gru? HDH

Erklärung von Abkürzungen

BID = 958512

dermax

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Remscheid
Zur Homepage von dermax

Heute genau das gleiche Problem. Batterie leer. Überbrückt. Da ging nix mehr.
Habe mal an 12 V angeschlossen. zieht ca 0,4 Ampere. Aber mehr nicht.
Display tot.

Höre hier immer mit Heissluftföhn Bauteile heiss machen. Habe ich mal versucht, das obere LW ausgebaut und mal Platine heiss gemacht. Aber nix.

Hat gemand noch n Tip


Zitat :
maxxman hat am 11 Jan 2013 20:27 geschrieben :

Hier mal zwei Bilder von innen.

Bin auch schon etwas weiter gekommen habe gerade mal den Heissluftfön in das Gerät gehalten und ein paar Sekunden laufen lassen mit dem Ergebniss das das Gerät wieder angeht.

Also die 3 dicken Elkos mal wechseln oder was mein ihr?Sollte dann ja irgendwas sein was bei Wärme dann wieder funktioniert.

Die Elkos sind aber nicht ausgelaufen das ist nur Kleber was man da sieht.







[ Diese Nachricht wurde geändert von: maxxman am 11 Jan 2013 20:28 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 984614

SaarKuga

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Hallo zuammen,
ich habe mich gerade extra hier registriert, um nicht einfach nur mein Problem zu schildern, sondern eine Lösung (zumindest für mich) einzustellen. Die vermutlich einzige Teilerfolgsmeldung, die es im Internet gibt, kann ich hier bestätigen:

Heißfönen brachte mein Travelpilot FX wieder zum Laufen! Daher Danke an meine erfinderischen Vorredner!!!

Für alle die das Problem haben, nochmals kurze Beschreibung:

1.) Gerät ausbauen und Stecker (Gerätestecker und Antennenstecker) abziehen

2.) Rückwand (4 Schrauben, TX10) lösen und vorsichtshalber bereits Gerätestecker durchziehen, damit er nicht vergessen werden kann.

3.) Die Unterseite der horizontal eingebauten Platine muss erwärmt werden. Hierzu Heißluftfön zwischen Bodenblech des Radios und Platine halten. ACHTUNG: nichts verschmoren! Bei mir reichten ca. 90 Sek.

4.) Zügig das Gerät wieder mit Gerätestecker anstecken und ausprobieren. Falls es nicht angeht - abstecken, weiterfönen und erneut testen.

5.) Falls es anspringt, freuen

6.) Rückwand, OHNE den Stecker vom Gerät abzuziehen, festschrauben. Antennenstecker einstecken und Gerät in den Montageschacht stecken.

7.) Keycode eingeben und das Gerät läuft wieder.


So reibungslos ist da bei mir zwar nicht gelaufen, da ich zunächst versucht hatte, dass noch geschlossene Gerät über den Alu-Kühlblock zu erhitzen. Die Folge war, dass der dahinterliegende Lüfter etwas deformiert wurde und "thermisch korrigiert" werden musste. Daher hatte ich das Gerät auch vor Schritt 3 weiter demontiert und habe, weil ich beim Zusammenbau kein Abkühlen riskieren wollte, nun ein paar Schräubchen über - es funktioniert trotzdem.

Auch wenn die hier im Forum gezeigte Anleitung möglicherweise nur bis zum nächsten Batterieabklemmen hilft. Mir reicht diese Teillösung des Problems erst einmal aus und mein freundlicher F*rd-Fachhändler kann sich seine 600 EUR von einem anderen Kunden nehmen. Jetzt, wo ich weiß, wie es geht, sprare ich mir wohl mit 15 min Arbeit diesen Betrag.

Vielen Dank nochmal an alle, die sich hier solch eine Mühe geben

Erklärung von Abkürzungen

BID = 984631

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29474
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die Endlösung wäre dann, das kälteempfindliche Bauteil zu finden (Kältespray, Fön, kein Heißluftgebläse) und dann zu ersetzen.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 78 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 130898741   Heute : 255    Gestern : 32672    Online : 425        22.2.2017    0:26
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
4.32892298698