Triac AC16d in Yamaha Verstärker

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
AC16d Triac in Yamaha Verstärker

    

BID = 1720

Gast

Nichtregistrierter Benutzer
 

  


Hallo,
ich versuche gerade einen alten Yamaha Verstärker zu reparieren. Das kaputte Teil scheint ein Triac zu sein der noch vor dem Netztrafo sitzt. Zumindest lässt dieser die Spannung nicht zum Trafo. Ich wollte das Teil einfach mal auswechseln habe aber im Internet nur eine einzige Information gefunden wonach dieser AC16d mit einem TIC246 vergleichbar sei.
Den Tic246 habe ich bereits gekauft, bin mir nun nur etwas unsicher ob die Teile wirklich vergleichbar sind. Und ansonsten habe ich über einen AC16d keine Info gefunden.
Bin für jede Hilfe dankbar.
Jürgen

Erklärung von Abkürzungen










BID = 7576

mstuffel

Gerade angekommen
Beiträge: 7

Triac in der Netzzuführung VOR dem Netztrafo
(also kein Schaltnetzteil?)?

Sieht nach einem aktiven Schutz aus.

Es gibt so lustige aktive Sicherungsschaltungen,
die vom Sekundärteil des Verstärkers den
Triac zünden, um die Feinsicherung im Primär-
kreis zu schmelzen.

Dann sollte aber der Triac auch heil bleiben...


Was ist denn, wenn du den mal kurzschließt
(überbrückst)?

Fliegt die Primärsicherung dann wieder raus?

Dann ist der Fehler noch im System vorhanden
und weiter hinten zu suchen.

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 7579

sigi

Gerade angekommen
Beiträge: 1
Wohnort: 56179 Vallendar
Zur Homepage von sigi

Suche auch diesen Triac....für eine Yamaha Endstufe B6 (Pyramide )
Würde mich auch um Hilfe freuen

Grüße

    shulten äht rz-online.de (automatisch editiert wegen spamgefahr)   

Erklärung von Abkürzungen

BID = 642855

DavSchu

Stammposter



Beiträge: 346
Zur Homepage von DavSchu ICQ Status  

Hallo,

Zwar ist der POST schon Ur-Alt, aber wenn man die Bezeichnung "AC16D" ins Google eingibt kommt dieser Forumpost an erster Stelle.
Der AC16D ist in den Yamaha-Modellen A-760, A-760II, A-960, A-960II, A-1060, M-50, M-70 und B-6 verbaut.

Da ich nun schon das 4. Gerät zur Reparatur hatte und jedesmal das Datenblatt des AC16D gesucht habe und jedesmal auf diesen Post gekommen bin wollt ich das mal richtig stellen.

Das was mstuffel hier geschrieben hat ist totaler Mist, es handelt sich hier NICHT um irgendeine Sicherungsschalter mit einem Triac.
Der TRIAC darf AUF KEINEN FALL kurzgeschloßen werden, auch nicht zum testen!!


Das Schaltnetzteil ist in diesem Verstärker VOR dem konventionellen Trafo geschaltet und dient zur Spannungsstabilisierung bzw. zur optimalen Sättigung des Transformators.

Das Schaltznetzteil misst aktiv die Versorgungsspannung an den Endstufen, bricht diese z.B in lauten Musikpassagen zusammen so erhöht das Schaltnetzteil in Sekundenbruchteilen die Schaltfrequenz und erhöht somit die Versorgungsspannung. Somit steht zu jeder Zeit die volle Versorgungsspannung bzw. volle Leistung für die Endstufen zur Verfügung!

Wer einen Ersatz für den AC16D sucht kann den TIC246M oder den BTA16-600B nehmen!


Weiters bitte noch die Sicherheitswarnung von Yamaha für all diese Geräte beachten!


Sicherheitswarnung für Yamahaverstärker

Nach der Reparatur gehört eine vollständige Justierung des Schaltnetzteils durchgeführt!


Grüße

[ Diese Nachricht wurde geändert von: admin am 24 Okt 2009 17:47 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 642937

audioklassik

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 213
Wohnort: Hauptstadt

johohohooooh..... was da immer abfackelt ist ein dicker RIFA folien-C. kennt man auch aus alten REVOX usw.....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 642989

DavSchu

Stammposter



Beiträge: 346
Zur Homepage von DavSchu ICQ Status  

Hallo,

Ja es handelt sich dabei um den 0,47µF/250VAC Kondensator

Beim wechseln unbedingt darauf achten das es sich um einen 0,47µF/275VAC X2 Kondensator handelt!!

Übrigens hatte ich gerade so ein Gerät hier...
Da wurde definitiv der Kondensator nicht erneuert




Erklärung von Abkürzungen

BID = 647207

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8436
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Nett!

Und der ganze Dreck im Hintergrund (am Alu-KK) stammt auch vom Abfackeln des Kondensators?
Meine Güte, das war ja ne nette Zeitbombe...


Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 647252

DavSchu

Stammposter



Beiträge: 346
Zur Homepage von DavSchu ICQ Status  

Hi,

Ja, das hat alles ziemlich rum gespritzt, sogar die Abdeckung des AMP's war aussen voll damit...

Also, besser tauschen bevors dazu kommt

Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 649938

JojoS

Neu hier



Beiträge: 20
Wohnort: Gelsenkirchen

Hallo,
ich suche für eine Reperatur die Daten von den Lämpchen für die Power und die Muting Taste im A-1060. Hat die hier jemand parat?
Danke.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 649971

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : DavSchu hat am 24 Okt 2009 23:45 geschrieben :

...
Beim wechseln unbedingt darauf achten das es sich um einen 0,47µF/275VAC X2 Kondensator handelt!!
....

X1-Kondensatoren wären besser - wenn man sie bekommt und sie hineinpassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 649983

DavSchu

Stammposter



Beiträge: 346
Zur Homepage von DavSchu ICQ Status  


Zitat :
perl hat am 23 Nov 2009 15:44 geschrieben :


Zitat : DavSchu hat am 24 Okt 2009 23:45 geschrieben :

...
Beim wechseln unbedingt darauf achten das es sich um einen 0,47µF/275VAC X2 Kondensator handelt!!
....

X1-Kondensatoren wären besser - wenn man sie bekommt und sie hineinpassen.


Hallo,

Ist meiner Meinung nach unbedenklich. Der Ersatz der direkt von Yamaha geliefert wird ist ein X2


Zitat :

Hallo,
ich suche für eine Reperatur die Daten von den Lämpchen für die Power und die Muting Taste im A-1060. Hat die hier jemand parat?
Danke.


14V/90mA eignen sich wunderbar. (Lampen mit mehr Spannung würd ich nicht nehmen, sonst wirds zu dunkel)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 650052

JojoS

Neu hier



Beiträge: 20
Wohnort: Gelsenkirchen


Zitat :

14V/90mA eignen sich wunderbar. (Lampen mit mehr Spannung würd ich nicht nehmen, sonst wirds zu dunkel)


14V/40mA gibts bei Reichelt, die würde ich dann nehmen weil ich da sowieso etwas bestellen möchte.

D.h., stehen die 90mA im Schaltplan drin? Yamaha hat die Anzeigen doch so merkwürdig verschaltet, da sind 4 Lämpchen in Reihe. Wenn eine ausgeschaltet ist wird die durch einen Widerstand ersetzt. Blöde Technik, wenn die Lampen nicht zueinander passen brennen die doch wieder ruck zuck durch?

Den Kondensator bekomme ich von Yamaha zugeschickt, wird schon passen. Die wollen ja in 30 Jahren nicht schon wieder austauschen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 650087

DavSchu

Stammposter



Beiträge: 346
Zur Homepage von DavSchu ICQ Status  


Zitat :
JojoS hat am 23 Nov 2009 21:09 geschrieben :


Zitat :

14V/90mA eignen sich wunderbar. (Lampen mit mehr Spannung würd ich nicht nehmen, sonst wirds zu dunkel)


14V/40mA gibts bei Reichelt, die würde ich dann nehmen weil ich da sowieso etwas bestellen möchte.

D.h., stehen die 90mA im Schaltplan drin? Yamaha hat die Anzeigen doch so merkwürdig verschaltet, da sind 4 Lämpchen in Reihe. Wenn eine ausgeschaltet ist wird die durch einen Widerstand ersetzt. Blöde Technik, wenn die Lampen nicht zueinander passen brennen die doch wieder ruck zuck durch?

Den Kondensator bekomme ich von Yamaha zugeschickt, wird schon passen. Die wollen ja in 30 Jahren nicht schon wieder austauschen


Ich weiß zwar nicht wo du gesehen hast das die in Serie mit einem Widerstand geschaltet sind, aber ist ja egal!

Das einzige was bei den Lampen mit einem Widerstand zu tun hat ist die "Dimmschaltung" Über einen Widerstand wird ein ELKO geladen, paralell zum ELKO hängt dann die Lampe, das hat den Effekt das die Lampe bei betätigen eines Schalters von 0-100% gedimmt wird.

Besser du besorgst dir irgendwoher 14V/90mA (+/- 20mA), sonst wird die Angelegenheit zu Dunkel.

Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 650094

JojoS

Neu hier



Beiträge: 20
Wohnort: Gelsenkirchen

als der böse Kondensator noch drin war hatte ich den Verstärker eingeschaltet und wollte die Spg messen die an den Anzeigelampen anliegt, war aber 0V. Habe jetzt noch mal an der Muting Anzeige den Widerstand gemessen: Taste aus hochohmig, Taste ein ca. 18R. Bei anderen Tasten wie Main Direct genauso. Ein Pufferelko ist auch noch dran, stimmt. Die Lämpchen die ich vor langer Zeit mal als Ersatz genommen hatte müssen 12V/40mA gewesen sein und hielten nicht lange, Kaltwiderstand ist 30R und das passt nicht.
Langer Rede, kurzer Sinn: ich würde auf dein Angebot zurückkommen, 14V/90mA finde ich bei Reichelt nicht. Schreibe mir doch bitte per PM was du für 3Stck. haben möchtest.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 650129

DavSchu

Stammposter



Beiträge: 346
Zur Homepage von DavSchu ICQ Status  

Hallo,

Ich habe leider auch nur noch 4 Stk...

Aber ich habe was anderes bei Conrad gefunden:

Artikelnummer: 210672, 728949

Miss mal ab ob die rein passen.

Grüße

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 66 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 133195069   Heute : 1572    Gestern : 22450    Online : 256        23.5.2017    7:02
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.377564907074