Zanker Waschmaschine  PF 6250

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


      


Autor
Waschmaschine Zanker PF 6250

    

BID = 436785

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Hersteller : Zanker
Gerätetyp : PF 6250
Kenntnis : Komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Duspol
______________________

Hallo an das gesamte Elektronikforum!

Bei der Suche nach näheren Informationen zu meiner Zanker Waschmaschine PF 6250 bin ich hier gelandet und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Sporadisch startet das Gerät nicht. Es wird keine offizielle (E.xx) Fehlermeldung angezeigt.

Die Entleerungspumpe läuft kurz an, anschließend blinkt die Leuchte über der Starttaste und die LED's von "Hauptwäsche", "Spülen" und "Schleudern" leuchten. Ich vermute dies ist ein Servicefehlercode. Kann mir jemand diesen entschlüsseln?


Freue mich schon auf eure Antworten.

Holger.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 436872

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Moin Holger und willkommen im Forum!

Ohne die kompletten Daten vom Typenschild, wird Dir kein Spezialist helfen können.

Gruß
Bernd

_________________
An alle Hobby-Kundendienstler: Vor Arbeiten am Gerät, Netzstecker ziehen und VDE Vorschriften beachten!! Jeder trägt die Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit!!!

Anfragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet!

 

  

Erklärung von Abkürzungen




BID = 436929

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Es wird ohne PNC-Nummer nicht gehen. Ich weiß nur das die Elektronik eine EWM2001 ist. Da könnte es der Fehler E61 sein: Heizfehler. Heizung überprüfen, gegen Masse und Eigenwiderstand.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437308

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim


Zitat :
Ewald4040 hat am 16 Jun 2007 06:56 geschrieben :

Es wird ohne PNC-Nummer nicht gehen. Ich weiß nur das die Elektronik eine EWM2001 ist. Da könnte es der Fehler E61 sein: Heizfehler. Heizung überprüfen, gegen Masse und Eigenwiderstand.


Sorry ,

hier nun die Daten des Typenschildes:

Zanker Modell PF6250
Typ P6347638
Prod.No. 914512796/01.

Sollte die Seriennummer helfen:
251 00022


Vielen Dank schon 'mal für die erste Einschätzung.

Gruß

Holger

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437339

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Das Gerät hat doch ein Display, darauf müsste der Fehlercode erscheinen wenn abgerufen wird.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437508

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim

Leider erscheint kein Fehlercode. Im Display bleibt die Restlaufzeit stehen. Einzige Reaktion der Maschine ist kurzes Anlaufen der Abwasserpumpe und oben beschriebene Darstellung der LED's.

Schöne Grüße
Holger

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437633

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Geh ins Prüfprogramm:
Das Gerät ausschalten und den Programmwähler auf AUS/RESET stellen.
Taste “START/PAUSE” und eine der Zusatzfunktionstasten gleichzeitig drücken, gedrückt halten und dann das Gerät durch Drehen des Programmwählers um eine Position weiter im Uhrzeigersinn einschalten.
Taste “START/PAUSE” und die Zusatzfunktionstaste gedrückt halten, bis der Summer (falls vorhanden) ertönt und die LEDs zu blinken beginnen (ca. 4 Sekunden lang)..
Um den Alarmzustand lesen zu können, den Programmwähler auf die Position Schleudern stellen. Jetzt müßte ein Code erscheinen.
Nicht die Position "Sport 30" benutzen (letzte Stellung) Konfigurationsprogramm!




_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437817

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim

HiHo,

nach oben genannter Prozedur gibt das Gerät ein blinkendes E34 von sich. Gleichzeitig blinken "Spülen", "Spülstopp" und "Schleudern".

Ich hoffe so kommen wir der Sache näher.

Besten Dank im Voraus.

Holger.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437834

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Fehlercode E34:
Nichtübereinstimmung zwischen Niveau des elektronischen Druckwächters und dem Niveau des Kochschutz-Druckwächters 2
(Dauer der Störung mindestens 60 Sekunden lang)
Überprüf die beiden Druckwächter und die Luftfalle an der die Schläuche angeschlossen sind. Luftfalle und Pumpengehäuse auf Verschmutzung (Verstopfung) prüfen. Auch die Heizung kann in Frage kommen. Den Widerstand messen ca. 27 Ohm und gegen Masse (ohmisch). Gegen Masse ein unendlich hoher Widerstand.



_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 438750

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim

Hallo,

vielen Dank für die Tipps!

Der Anschluß der Druckwächter und das Pumpengehäuse sind sauber. Nach "anpusten" des mech. Druckschalters schaltet dieser in 2 Stufen, die Kontakte funktionieren (Durchgangsprüfung). Der el. Druckwächter ändert seinen Wert zwischen den Anschlüssen 0V und OUT geringfügig von 3,049 auf 3,055 Volt.

Die Anschlüsse der Heizung sind ebenfalls sauber, fast wie neu. Der Widerstand beträgt 27,1 Ohm, gegen Masse unendlich.

Hat jemand noch eine Idee beizusteuern?

Ist die Reaktion es el. Druckwächters so normal?

Guten Start in die neue Woche.

Holger.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 438776

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Es geht bei diesem Druckwächter nicht um Spannung sondern Frequenz.
Lies:
Der Druckwächter ist durch einen Schlauch mit der Druckglocke verbunden.
Beim Wasserzulauf in den Laugenbehälter entsteht innerhalb des Hydrauliksystems ein Druck, der die Membrane verschiebt. Durch die
Verschiebung der Membrane ändert sich die Position des Kerns innerhalb der Spule, wodurch deren Induktivität und folglich die Frequenz des Schwingungskreises verändert werden. Die Elektronik-Schaltkarte erkennt auf
Grund der Frequenz, wieviel Wasser in den Behälter geflossen ist.
Frequenzänderung abhängig vom Druck.











_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 441308

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim

Hallo,

vielen Dank für die Aufklärung bezüglich des el Druckwächters.

Nach der "Gymnastik" der beiden Druckwächter ist bislang keine Störung mehr aufgetaucht.

Also abwarten und Tee trinken...

Ciao

Holger

Erklärung von Abkürzungen

BID = 441493

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Holger, wenn kein Fehler mehr auftritt, schließe den Thread mit "Fehler gefunden" ab. Grüsse vom Team hier.
Ewald4040

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 452125

HJanson

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Bensheim

Hallo Ewald4040,

leider war ich zu optimistisch. Das Problem besteht weiterhin.

Sollte also noch eine Idee auftauchen...

Danke,

Holger.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 511311

Alex76

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Hammelburg

Hallo,
hatte das selbe Problem (über zwei Monate lang) bei meiner Privileg Sensation 6015; (FD - Nummer : Model P 6349639; PCN 914512833; PrivNr 20113; ProdNr. 840-604-3)gesucht
letzt endlich hat mir der Zufall und der Thread:
http://forum.electronicwerkstatt.de......html
weitergebracht..
Hatte auch eine kalte Lötstelle im Schaltungsbereich des Heizungsrelais auf der LK von der EWM2000 entdeckt.
Da (meiner Meinung nach) dieses Relais für den Druckwächter-kongruenztest kurz betätigt wird, erzeugt dieser Test dann (sporadisch) das Fehlerbild "E34" ohne das mit den Druckschaltern irgendein Problem vorliegt.

Wenn man sich hier so umschaut scheine ich aber nicht der einzige mit diesem Problem zu sein(Forum-Suche nach E34 & E61).
Insb. da es sporadisch auftritt und einen in die falsche Richtung schickt(Drucksensoren)

Wenn man im nachhinein den Fehler kennt, fallen mir einige Threads ein, wo keine Lösung gefunden wurde, da man sich meistens nicht traute die Elektronik zu wechseln (wg. hohen preis und wg. Argumentation: "wenn die Elektronik kaputt ist, hat es meist eine andere Ursache, (z.B.: Isolationsfehler) so das einen neue Elektronik wohl nicht lange funktionieren wird...")

Im nachhinein bin ich dankbar das ich die Elektronik nicht getauscht habe (obwohl ich kurz davor war, mir eine bei http://www.sqlservice.net/shops/str.....06102 zu bestellen).
Max. 1Gramm Lötzinn war deutlich günstiger...
Muß zugeben ,das ich die kalte Lötstelle aber schon zweimal übersehen hatte, also wirklich genau hinschauen!!!

Bin schwer gespannt ob noch mehr Steuerteile mit schlechten Lötstellen auftauchen werden... villeicht kann man dann dazu einen neuen Threat aufmachen...

hier mal die Daten von meiner Elektronikbox:
seitlicher Aufkleber:
132093213 (keine Ahnung)
132113390 (keine Ahnung)
863410BA97AEB998 Konfig-code
WM 2201/2301/2401/2501/2601/2701/2801/2901

Aufdruck PCB leer 356084807A, Bestückdruck 74783-2\1

Die Platine ist eine GE Procond Elettronica
Type P. 451510063 F:6660
Type E. 124303928
SW Ver. W2C01450 38/02

Ansonsten: Die Platine hatte die selben Ruß/Staubablagerungen im 230V Bereich die wie Verkohlungen aussehen, siehe: http://forum.electronicwerkstatt.de.....72751
. ist in dem Bereich der Lk wohl nicht besonders tragisch aber auch nicht besonders schön (habe deshalb die LK mit Ethanol gereinigt) meiner Meinung nach gehört so eine LK gecoated/lackiert...

P.S.: noch ein Kommentar den ich unbedingt loslassen muß...: es lohnt sich meiner Meinung nach meistens für alle Beteiligten einen Fehler möglichst tief zu suchen (und meistens hat man ihn dann auch schon repariert)und nicht nur Komponenten zu tauschen und die defekten Teile ohne Fehleranalyse wegzuschmeißen..

noch mal vielen Dank an alle die hier schreiben und insbesondere an die, die ihr Expertenwissen auch mit "Laien" teilen

Grüße

Alex

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 60 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 133942227   Heute : 18486    Gestern : 25677    Online : 296        26.6.2017    19:19
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.168916940689