Siemens Waschmaschine  SIWAMAT 6120

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!


      


Autor
Waschmaschine Siemens SIWAMAT 6120

Fehler gefunden    








BID = 209140

polonez

Gerade angekommen


Beiträge: 7
 

  



Geräteart : Waschmaschine
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SIWAMAT 6120
Kenntnis : Minimale Kentnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

bei meiner Waschmaschine tritt "Fehler 1" in der Anzeige.
Laut Bed.anl. sind die Siebe verstopft.
Ich habe sie überprüft (waren nicht schmutzig) und mit Wasser gespült. Daran lag es wohl nicht. Ich habe ebenfalls den Eimer-Test gemacht, der OK war.

Jetzt zur Erscheinung:
Im normalen Betrieb wird nach dem Einschalten das Wasser 2 oder 3 mal mit Pausen eingelassen. Bei mir wird das Wasser wie gehabt am Anfang gelassen, aber danach (das 2. und 3.Mal)nicht mehr. Nach kurzer Zeit bleibt das Gerät stehen mit obigem Fehlercode. Es tritt immer, egal welchen Programm ich einstelle. Wenn ich vor dem Starten noch "Vorwäsche" einstelle, dann tut sich gar nichts mehr.

Jetzt ist die Frage, ob es an den Magnetventilen liegt, oder doch an der Platine, die evtl. kein Signal an die Ventile liefert(oder Niveauregler?)?

Wie könnte ich es überprüfen und wie kann ich evtl. die Ventile demontieren(ich habe ein Foto beigefügt, die ich heute gemacht habe)?

Danke für Eure Antworten

polonez



Erklärung von Abkürzungen

BID = 209155

VA-Schraube

Schriftsteller



Beiträge: 865
Wohnort: Frechen


Hallo,

das ist kein Foto,das ist die Kreidezeichnung eines unbekannten Künstlers .
Mach mal den Schlauch vom Niveauregler ab und puste mal kräftig Richtung Bottich durch.Ansonsten kann der Niveauregler selbst auch defekt sein.Das wären die ersten Prüfschritte.

Gruß VA-Schraube

 

  

Erklärung von Abkürzungen




BID = 209167

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen


Zusätzlich noch die beiden Ventile durchmessen.
Spannungsversorgung, und auch die Ventile ohmmäßig durchmessen.
Gruß,Ewald4040

Erklärung von Abkürzungen

BID = 209186

polonez

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zum Thema Foto: Das ist die Qualität eines SE T610.

An VA-Schraube:
Ich bin nicht gerade fit in der Materie, deswegen:
Wo finde ich den Niveauregler?

An Ewald4040:

"Zusätzlich noch die beiden Ventile durchmessen.
Spannungsversorgung, und auch die Ventile ohmmäßig durchmessen."

Wie mache ich es?

Sorry noch mal, wenn meine Fragen Euch kindisch erscheinen.

gruss
polonez

Erklärung von Abkürzungen

BID = 209191

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen


Du hast doch ein Multimeter.
Ankommende Spannung an den Ventilen messen.
Auf Vorwäsche stellen und Stecker des Ventil abnehmen,dann mit den
Prüfspitzen im Stecker Spannung messen.
Auf Hauptwäsche stellen , dito!
Die Spulen auf Durchgang messen, im Ohmbereich.Dabei ohne
Spannung arbeiten, Stecker ziehen!
Vorsicht bei geöffnetem Gerät unter Spannung, Lebensgefahr!!!
Ewald4040

Erklärung von Abkürzungen

BID = 209202

VA-Schraube

Schriftsteller



Beiträge: 865
Wohnort: Frechen


Hallo,

erstmal zum Thema:
Der Niveauregler(Druckdose-rund) ist an der Seitenwand festgeschraubt.Es geht unten ein schwarzer Gummischlauch ab und an der Seite diverse Kabel.Den Schlauch an der Druckdose abmachen und nach unten hin durchblasen(Weg muß frei sein) .Danach in die Druckdose blasen.Es muß 2-3 mal klicken.Die Magnetventile sollten bei abgezogenem Stecker einen Wert von ca. 3 kΩ haben.

Gruß VA-Schraube

p.s.Ich weiß zwar nicht,was ein "SE T610" ist,aber ein Foto sollte schon scharf sein,damit man Details erkennen kann.Anbei zum Spass ein Foto von mir.Das ist ein sehr kleiner Pilz(der deutsche Name ist Samtfußrübling)mit etwas Zoom(optisch) aufgenommen.Die Unterlage ist ein Küchentuch aus Papier



Erklärung von Abkürzungen

BID = 209872

polonez

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Sorry, es hat ein bißchen gedauert, bin nach einer Kreuzbandoperation.

Ich habe alles durch gemessen.

An dem Hauptwäscheventil habe ich 4kOhm gemessen,
an dem Vorwäscheventil nichts.

Dann habe ich die Maschine angemacht,erst mit Vorwäsche angefangen und das ankommende Signal gemessen; es kam 230V,
aber Ventil hat nicht reagiert.

Daraufhin startete ich einen neuen Waschvorgang direkt mit Hauptwäsche. Signal kommt an (230V) und Wasser läuft (wie schon oben beschrieben). Dann hatte ich auf das zweite und dritte Signal gewartet(Multimeter an den Klemmen), aber es kam nichts mehr(also keine 230V mehr gemessen); hieße dann eigentlich, dass kein Signal von der Steuerung kommt.

Danach habe ich Schlauch vom Niveauregler abgemacht, durchgepustet Richtung Bottich und es war frei. Dann in den Regler gepustet und er klickt 2 mal mit sehr kurzem Abstand.

Ich weiß nicht genau, was das sein kann. So wie es aussieht, ist wahrscheinlich Ventil für Vorwäsche kaputt. OK, aber letztendlich kommt auch kein Signal mehr an Hauptwäscheventil, was auf etwa anderes deuten würde.

Bitte nochmals um Eure Meinung.

gruss
polonez



Erklärung von Abkürzungen

BID = 209903

VA-Schraube

Schriftsteller



Beiträge: 865
Wohnort: Frechen


Hallo,

bei der Hauptwäsche wird die Vorwaschkammer auch noch mal gespült.Tausch´die Spule vom Vorwaschventil oder besorge Dir eine gebrauchte Ventilkombination und Dein Problem ist beseitigt.

Gruß VA-Schraube

p.s.das ist ein Foto,auf dem man etwas erkennen kann .

Erklärung von Abkürzungen

BID = 211781

polonez

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Danke für die Tipps an VA-Schraube und Ewald4040!

Das Problem war die Ventilkombination.
Habe ich gekauft(25€ :sm11:), montiert und es läuft.

grüsse noch mal

polonez

P.S. SE T610 ist ein Handy von SonyEricsson T610(nicht zu empfehlen).

Erklärung von Abkürzungen

BID = 211847

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen


Vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Schön das wir helfen konnten , und Dein Gerät wieder läuft.
Bitte schließe Deinen Beitrag als erledigt ab.
Freundlichst,Ewald4040

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137063804   Heute : 2499    Gestern : 30890    Online : 118        24.10.2017    8:00
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,200078010559