Miele Wäschetrockner Kondenstrockner  T277c

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!


      


Autor
Wäschetrockner Miele T277c

Fehler gefunden    








BID = 373098

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Hersteller : Miele
Gerätetyp : T277c
Kenntnis : Minimale Kentnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo und guten Tag !

Ich bin mittlerweile verzweifelt und hoffe, mit Eurer Hilfe ein Problem für meinen Miele Trockner T 277C zu finden, denn auch der Miele-Servicetechniker, der gestern für 161 Euro gestern 1,5 Std hier war, ist unverrichteter Dinge wieder gegangen . Mich ärgert das tierisch. Das Gerät ist gerade mal 5 und schon zum 2. Mal kaputt. Letztes Mal wars der Türkontakt.... von Kulanz wollen die immer wenig wissen in Gütersloh......... also zum neuen Problem :

Das Gerät trocknet zwar richtig, die Wäsche kommt je nach Stufe bis zu extratrocken aus der Trommel , aber es fließt kein/kaum Wasser in den KOndensatbehälter ! Bei einer vollen Handtücher-Ladung sind es statt (früher) vielleicht 1 Liter jetzt nur noch 100 ml , und nach solchen Trocknungen steht der ganze Waschkeller unter Wasser. Es läuft also "irgendwo" unten raus. Geklärt sind aber - mit Hilfe des DiagnoseLaptops vom Miele-Techniker, und man hört sie auch :

1. Die KOndensatpumpe läuft
2. Die Kondensatpumpe fördert auch das Wassser, wenn man testweise welches einfüllt, hoch bis in den Kondensatbehälter. Alles Schläuche sind fest verbunden und anscheinend ja frei !!
3. Dieses Rückschlagventil beim Pumpensumpf oder wo das da ist , ist freigängig. Techniker hatte das Gerät auf , und hat es mir gezeigt.
4. Schwimmerschalter soll angeblich auch okay sein , sagt ja alles immer nur diese Software auf dem Thinkpad vom Miele-Techniker


Das Gerät macht ein "schleifendes" Geräusch, was gestern beim Techniker nicht reproduzierbar war. Ich vermute, es kommt weil wir ca 8-9 Tage vorher nicht mehr getrocknet hatten, aus Angst, dann kriege der T277c auch noch nen Motorschaden dazu ........ kommt wohl erst, wenn wirder (wo auch immer) Wasser im Gerät steht ?! Da kenne ich mich leider zu wenig aus

Also kurze Info im Fazit : In der Diagnose des Miele-Mannes ist der Trockner VÖLLIG intakt. Bloß ich frage mich : Warum steht dann jedesmal meine Waschküche komplett unter Wasser und es ist kaum was im Kondensatbehälter ??
Achso , alle Filter, sowohl Tür als auch Wärmetauscher sind FREI und mit´m Kärcher gereinigt worden. Daran liegt es NICHT............

Ich danke Euch tausend mal für eine konstruktive Idee ! Ist halt mittlerweile mit dem Miele -Mann auch ein teurer Spaß...........

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373113

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Nils,

willkommen im Forum.

Ja, die Zeit verrinnt wie im Fluge, wenn der Laptop erst angeschlossen wird...

Wenn das Wasser nicht in die Schublade gepumpt wird, sondern im Aufstellraum kondensiert, dann ist etwas undicht im Gerät.
Da hilft der Schlepptop erstmal gar nicht.

Fangen wir mal bei den einfachen Dingen an (obwohl du die wohl schon augeschlossen hast):

Prüfe bitte nochmals den richtigen und festen Sitz des Wärmetauschers (unten links in der Vorderwand) nach Gebrauchsanweisung (ca. Seite 26) des Geräts.
Der Wärmetauscher muß von ALLEN Seiten mit klarem Wasser (Dusche) durchgespült werden.
Auch im Gehäuse des Wärmetauschers (da, wo er eingeschoben wird) setzen sich Flusen ab. Diese bitte auch gründlich entfernen.
Schaue auch, ob die Dichtungen des Wärmetauschers richtig (gerade) auf den Führungen sitzen.
(Der Wärmetauscher hat 2 Dichtungen, der Deckel hat eine.)
Die Verschlussknebel des Wärmetauschers und des Deckels davor müssen nach Wiedereinbau gedreht und eingerastet werden.


Ist die Abdeckung der Lampe für die Trommelbeleuchtung vorhanden und intakt?

Sind die beiden Filterstreifen unterhalb der Einfüllöffnung sauber?
Bitte mal herausnehmen und unter fließendem Heißwasser ausbürsten.

Dann wäre erst mal ein Probelauf mit feuchter Wäsche angesagt, um zu prüfen, ob der Fehler schon behoben ist.
Bitte dabei auch mal schauen, wo das Wasser aus dem Gerät austritt.

Wenn nicht, geht es anschließend an die Demontage einzelner Baugruppen. (Deckel, linke Seitenwand, evtl. die kpl. Trommel...)
Dazu wüßte ich gerne von dir, ob du dazu die nötigen fachlichen Kenntnisse / Fähigkeiten / Werkzeuge besitzt?
Und muß dich vor den Gefahren bei Arbeiten an elektrischen Geräten warnen.
Vor jedem Eingriff muß das Gerät spannungsfrei gemacht werden (Netzstecker ziehen)!!!
Gib uns bitte noch die Fabrik.-Nr. des Gerätes durch (siehe Typenschild im Türbereich).

Mit freundlichen Grüßen
der Gilb

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

 

  

Erklärung von Abkürzungen




BID = 373132

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Hallo an den Gilb !

(Der Nick is ja göttlich *g*)

Also, ich habe jetzt nochmal alles überprüft und bin ein bisschen weiter :

1. Wärmetauscher ist komplett OK, sauber, sitzt fest , alles definitiv i.O. !!!!
2. Alle Dichtungen sitzen, alle Siebe sind zum 9. Mal saubergemacht worden :_ ) , nix hilft bei der blöden Möhre :_ )
3. Lampe für Trommelbeleuchtung ist mit Abdeckung komplett intakt, daran liegts auch nich.

Ich habe den Trockner jetzt aufgebockt und auf 2 Holzkeile gestellt und mit nasser Handtuch-Ladung einen Testlauf gemacht. Schon nach 2 Min , wenn die Prozessluft heiß genug ist, fängt er wieder an zu tropfen, und zwar kommt diese Pfützen-Bildung auf keinen Fall vorne vom Wärmetauscher etc, sondern von ganz klar : rechts hinten, so 2/3 rechts, wenn man von vorne auf das Gerät schaut ! Ich denke, dass es genau DIE Ecke ist, wo die Kondensatpumpe drüberliegt. Wie gesagt, ich habe mit dem Techniker zusammen aber GEHÖRT, dass die Pumpe läuft, und sie fördert auch Wasser in den Kondensatbehälter, wenn man testweise in diese Öffnung da oben Wasser reinschüttet. Nur eben im normalen Betrieb kommt nur 1/10 schätzungsweise in den Behälter und 9/10 flutet regelmäßig meinen Keller :_ ) Und dann dieses schleifende Geräusch dazu..........normal is das nich ........ oder ???

Typen-Nummern : 00 / 31534837
HT03-3

Mehr stand dort nich. Gerät ist gekauft 6-2001

Das Wasser tropf also an der weissen Abdeckrückwand unten runter, genau unter der Stelle , wo die K-Pumpe sitzt . Hm. Was kann ich da jetzt machen ??? Da ist ja dieses Metall, was man hinten abschrauben kann , um nach der Pumpe zu gucken ........ ich denke ich werde mal im laufenden Betrieb das Blech (vorher natürlich) abmachen und dann beim Betrieb zuschauen, was dort passiert !! Keine Angst, ich habe selber immensen Schiss vor Stromschlag etc... so blöd und da irgendwo reinfassen werde ich im Leben nicht !!!! :_ )

Hast Du vielleicht weitere Tipps ?? Ich danke Dir von ganzem Herzen ! Wirklich ! Bin echt verzweifelt !

Liebe Grüße

Nils

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373133

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Eins noch :

Der Techniker und ich haben diese gelb-orange Federklappe oben vom Kondensatbehälter schon gänzlich entfernt, denn er meinte, er kenne einen Fall, wo diese Federklappe nicht richtig aufging und deswegen das Wasser danebenlief. Also DAS kann es leider auch nich sein :_ /

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373135

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Nils,

diesen Blechdeckel, hinten an der Kondensatpumpe kannst du ja mal abmachen und dann dort schauen, ob die beiden Schläuche an der Pumpe fest und dicht sind.

Ansonsten befürchte ich, dass der Unterbau (Kondenskasten) des Trockners einen Haarriß hat?!
Dazu muß allerdings die "ganze Kiste" zerlegt werden.
Der Kondenskasten selbst kostet ca. 100,- €. (Pos. 1 bis 4 auf dem Bild)
Er hat an der linken Seite (von vorne gesehen, bei abmontierter linker Seitenwand) einen Deckel, der im Laufe der Serie modifiziert wurde. Den lohnt es evtl. auch mal auszutauschen, denn er war bei beschlagener Schalterblende der Übeltäter. (Pos. 7 auf dem Bild)

MfG
der Gilb




_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373138

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Hi Gilb !

Ich habe heute mit dem Trockner schon mehr Zeit verbracht als mit meiner Freundin. Naja. Das dazu :_ )

Ich habe jetzt mal ein Bild von der "Tropfstelle" gemacht. Die Aufnahme ist natürlich von hinten, und das Fach der KOndenspumpe ist offen. Die Schläuche sind FEST . Defintiv . Denn die Pumpe fördert ja auch. An ihr scheint es also wirklich nicht zu liegen ! Dass keiner von den Miele-Männern auf die Ideee mit dem gerissenen Kasten kommt, ist mir ein Rästel. Die kommen für ein heiden Geld zu einem nach Hause und alles, was sie machen, is billige PC Diagnose und 1 Seitenwand abschrauben und dann nichts finden.............. ich halte sie nicht mehr für wirklich kompetent.............naja ich werde mal sehen, wie ich an diesen Kasten rankomme, bzw. ob ich den Haar-Riss vielleicht irgendwie schon mal zu SEHEN bekomme. Das würde ja schon mal Klarheit schaffen..........



Erklärung von Abkürzungen

BID = 373139

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Die Tropfstelle ist natürlich da , wo der Schraubenzieher steht , falls es einer nicht erkannt haben sollte ^^ :_ )

Danke für jede Hilfe !

GLG Nils

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373149

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Da (wo der Schraubendreher hinzeigt) sitzt (von innen) z.B. die Dichtung Pos. 6 meiner Explosionszeichnung.
Es kann aber auch an den Abdeckungen Positionen 10 oder 15 liegen?!
Puh, das ist elende Schrauberei, dort heran zu kommen.
Komplettes Demontieren und wieder zusammen bauen, schätze ich, für einen Laien auf gut 2 Stunden. (Bitte dann mal Fotos machen. Die helfen auch, beim Zusammenbau, die übrig bleibenden Teile zuzuordnen.)
Ich musste es selber jedoch noch nie machen, habe allerdings bei einer Schulung gesehen, dass es ein geübter Monteur in etwa einer halben Stunde schaffen kann, wenn er Platz um das Gerät herum hat.

MfG
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373245

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Hallo Gilb ;. )

Meinst Du denn, dass es jetzt - nachdem ich die Tropfstelle markiert habe - nur noch diese "kleinteile" sein können, oder doch immernoch der ganze Kasten-Unterbau für um die 100 Euro ??? Meine Mutter kriegt hier schon die Krise.......und ich als Halb-Laie bin auch am Überlegen, ob sich die ganze Sache überhaupt lohnt......viele Experimente mit Teilen, die ich dann erstmal organisieren muss vom Miele-Teilevertrieb ( was nicht das Problem wäre, weil nur 20 KM von uns ) , und dann hast Du die Teile , baust sie ein, dann war es vielleicht doch etwas anderes............hm....... im Moment bin ich ein wenig resigniert und wir tendieren dazu ,den defekten Trockner eben als defekt für (immernoch) ca. 150 Euro bei Ebay zu verkaufen und dann einfach nen neuen zu holen........Kostenpunkt so 800 Euro für den neuen.......auch wenns ne sch.... teure Lösung ist.......oder was würdest Du machen ??? Wo wohnst Du denn eigentlich ?? Oder Du kommst vorbei und reparierst den alten T277c , natürlich für gutes Geld , das wäre ja klar.......... Zeit und Lust ???

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373264

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Nils,

nein, selber helfen kann ich da wohl nicht, da ich zu weit weg wohne. Zwar nicht wirklich im "Gardinenhof", aber dennoch zu weit.


Die, leider etwas zeitaufwändige, Vorgehensweise würde ich dir so empfehlen:

Das Gerät zerlegen (Deckel, Sockelblende, Vorderwand und Seitenwände abmachen),
Schalterblendenträger (Traverse) und Einfüllring abbauen, Trommellager hinten, Trommel und Motor ausbauen,
Kondenskasten (Unterbau) ausbauen.
Während der Demontage die Teile begutachten und auf Wasserspuren prüfen, um das undichte Teil ausfindig zu machen.
(Beim Demontieren Detailfotos machen, zur Hilfe beim Zusammenbau!)
Das defekte (undichte) Teil neu bestellen / besorgen.
Wieder Alles zusammenbauen, Probelauf, hoffen.

Wenn Du eine detaillierte Anleitung zur Demontage/Montage benötigst, dann erstelle ich dir gerne eine.
Dazu müssten wir aber, per PN (private Nachricht) Kontakt aufnehmen, da ich, unter anderem, eine E-Mail-Adresse von dir brauche, die ein paar Megabyte Dateigröße annehmen kann.
Mit freundlichen Grüßen
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen

BID = 375093

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Hallo Gilb

Falls es Dich interessiert :

Zwischenstand ist der folgende (katastrophal):

1. Besuch vom Miele-Servicetechniker, findet nichts , 161 Euro behauptet das Gerät würde einwandfrei laufen, Diagnose-Laptop findet nichts. Öffnen der Seitenwand und grobe Hardware-Betrachtung bringt nichts, er "findet angeblich nichts" , hält mich für relativ bescheuert, weil ich darauf poche, dass das Gerät ein komisches, schleifendes Laufgeräusch verursache und regelmäßig der Keller unter Wasser steht, weil irgendwo Wasser rausläuft, aber eben NICHTS ins Konsensatgefäß. Geräusch zum Reparaturzeitpunkt nicht reproduzierbar, weil Gerät drinnen wohl trocken -> seit 8 Tagen nicht mehr getrocknet

2. Erneuter Besuch vom Miele-Mann nach erneuter Keller-Überflutung. Nach meiner Beschwerde an die Frau von der Service-Hotline und bisschen Terz machen, kommt der Kompromiss raus : Sie zahlen die komplette zweite Anfahrt, sie bezahlen ALLE Teile ,die sie tauschen ( die Wanne, von der Du mir erzählt hast, also der Unterbau) , und wir zahlen nur die HALBE Arbeitszeit. KOstenpunkt werden dann somit nur 80,40 Euro. Techniker baut das Ding zwei Stunden auseinander und wieder zusammen. Ich habe große Hoffnungen, dass der Trockner jetzt wieder geht.

3. Am Abend der Reparatur : Eine Ladung Handtücher soll den Test bringen. Reingetan, zwei Std gewartet, wieder in den Keller gegangen. Keller erneut überflutet. Gleiches Phänomen wie vorher.

KOsten bis jetzt : 240 Euro an Miele-Techniker
Nutzen bisher : Null.

Heute habe ich bei der Miele Hotline versucht anzurufen, die sagen "Sprechen Sie wegen Überlastung ihr Anliegen auf unser Band, wir rufen zurück" . Heute kein Rückruf mehr gekommen trotz ANruf um 8:10h morgens in der Früh. Echter Service . Für das Geld zumal. Ich bin sauer.

Meine Vorstellung ist, dass wir einen Deal machen mit den Miele-Männern : Sie geben uns 200 Euro Nachlaß auf nen neuen Trockner und sie können den alten gerne mitnehmen....

Wenn was kommt......ich berichte :_ )

Erklärung von Abkürzungen

BID = 375130

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Danke Nils,

für den Zwischenbericht.
Ich bin sprachlos.

Du hattest doch den Miele-Werkskundendienst dort?
Oder war es der Kundendienst eines Miele-Händlers?

Halte uns bitte weiter aktuell, was immer auch passiert.

Viel Erfolg und
nette Grüße
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen

BID = 377187

NilsHanke

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bad Nenndorf

Hallo an den Gilb :_ )

Zwischen- und hoffentlich Endbericht :

Nach meinem erneuten Anruf bei der Miele-Hotline, weil auch der zweite Reparatur-Versuch nichts brachte, war heute morgen erneut der Servicetchniker vom Werkskundendienst hier . Der gleiche wie beim 2. Mal auch. Kannte sich als mit dem T277C schon aus :_ ) Er hatte ja beim zweiten Mal die Ursache darin gesehen, dass irgendein Durchgang zwischen der zweigeteilten ?! Pumpensumpf-Wanne zu war, und deswegen das Wasser wohl nicht in den Teil abfließen konnte, in der die Pumpe es hätte hochfördern können. Deswegen lief das Wasser ja auch immer über . Das war auch der Grund, warum es ständig ein schleifendes Geräusch gab : Irgendein Flügelrad etc lief ständig im Wasser !

Heute wie gesagt neuer Besuch , und Du wirst es nicht glauben : Der Techniker hatte einfach nur vergessen, bei der letzten Voll-Demontage des Gerätes die 2 Stecker für Schwimmerschalter und für KOndenspumpe wieder aufzustecken, sodass der Pumpensumpf natürlich wieder volllief, aber der Schwimmerschalter es nicht merkte, denn er hatte ja auch keinen Saft.
Wahrscheinlich ist Schilda noch eine Stadt der intelligenten Korifeen im Vergleich zu dem Pool der Service-Techniker aus Gütersloh. Die ganze Aktion hat jetzt ( eigentlich selbstverständlich) nichts mehr gekostet . Ich gehe davon aus, dass das Gerät nun endlich mal wieder vernünftig arbeitet. Im Moment sieht alles danach aus.

Einen schönen Tag wünscht

Nils Hanke


Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 63 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137895631   Heute : 8151    Gestern : 28425    Online : 337        22.11.2017    12:16
27 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2,22 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,188988924026