Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Autor
Kühlschrank Privileg

    








BID = 79242

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Geräteart : Kühlschrank
Hersteller : Privileg
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo.

Unser Kühlschrank hörte von einem Tag auf den anderen auf zu kühlen. Er hat nur einen Kompressor.

Was ich bisher feststellen konnte: das Thermostat scheint es nicht zu sein, denn in jeder Stellung kommt unten 230V zum Kompressor.

Der Kompressor startet, läuft dann für 10 Sekunden und schaltet sich wieder ab. Und das obwohl an der Regelstelle immer 230 Volt anliegen.

Mir ist aufgefallen, daß er durch den 10 Sekundenbetrieb schon sehr warm wird. Kann es sein, daß da vor dem Kompressor ein Hitzefühler ist, der den Kompressor immer wieder deaktiviert?

Wie gesagt: die 230 Volt gehen unten rein, werden nach oben zum Thermostat geleitet und kommen dann unten wieder auf der schwarzen Leitung an (permanent 230 V). Von da aus geht es an kleines Bauteil, dessen Funktion ich nicht kennen.

Der Kühlschrank ist erst 3 Jahre alt. Bitte um Hilfe.

Tom

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tomahawk am  2 Jul 2004 17:20 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79260

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134

Hallo Tom,

Zitat :
Von da aus geht es an kleines Bauteil, dessen Funktion ich nicht kennen

Sitzt dieses Bauteil außerhalb vom Motor, und könnte es ein Relais sein, oder im Motorblock selbst.

Gruss Jürgen

_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

 

  

Erklärung von Abkürzungen




BID = 79267

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Ja genau. Es scheint ein Relais zu schalten und es ist unmittelbar vor dem Kompressor. Es sitzt quasi auf dem Kompressor.

Irgendeine Idee?

MfG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79271

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
Ja genau. Es scheint ein Relais zu schalten und es ist unmittelbar vor dem Kompressor

Das Relais muß beim Start anziehen und den Kontakt zur Hilfwicklung geschlossen haben.
Nach dem Start schaltet das "Bimetallrelais" den Kontakt zu Z2 ab und der Kompressor läuft mit der Hauptwicklung weiter.
Prüf mal ab, ob beim Start die Hilfswicklung zuschaltet.
Vielleicht hilft Dir der Schaltplan im Anhang weiter.




_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79276

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Wie kann ich das denn prüfen?

Ich komme nur an die Kontakte ran. Wenn ich an das Relais will, würde ich die Rohre zum Kompressor verbiegen.

Er schaltet halt in festen Zeitintervallen den Kompressor ein (es ist ein Arbeitsgeräusch zu hören), aber nach 10 Sekunden schaltet er wieder ab. Das wiederholt sich dann alle 2 Minuten.

Sag' mir, was ich machen kann: ich werde es versuchen. Wie kann ich prüfen, ob die Hilfswicklung aktiv ist?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79283

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
Wie kann ich das denn prüfen? Ich komme nur an die Kontakte ran

Hat beim Start das Relais angezogen -sprich, ist der Kontakt zur Hilfswicklung geschlossen-
Wenn ja, 230V Spannung zur Hilfswicklung messen.
Hast Du die Möglichkeit eine Strommessung am Motor zu machen.



_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79354

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Wie komme ich denn an die Hilfswicklung usw. ran?

Ist das nicht innerhalb des Kompressors? Da ist einfach nur ein unscheinbares kleines Ding davor und dann ist nichts mehr sichtbar. Wie mir scheint ist das das Relais.

Dann sind nur noch die Verkabelungen zu sehen. Der Rest ist quasi unantastbar.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79365

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
Hat beim Start das Relais angezogen -sprich, ist der Kontakt zur Hilfswicklung geschlossen-

Du schreibst ja, dass Du nur an die Kontakte kommst.
Sind die Kontakte -oder der Kontakt- beim Start des Kompressors geschlossen.
Schaltet das Relais überhaupt einmal.

Zitat :
Wie komme ich denn an die Hilfswicklung usw

Die Hilfwicklung ist natürlich im Motor. Zum Messen reicht ja an die Anschlüsse zur Hilswicklung zu kommen.
Wichtig wäre jetzt erstmal, ob der Kontakt vom Relais beim Start geschlossen hat.


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79397

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Also ich weiß wirklich nicht, wie ich an die Wicklungen herankommen soll.

Es sind wirklich nur die Stromkabel und die Kabel die vom Thermostat wieder herunterkommen auf einer Weiche verschraubt. Von dort aus geht es dann zu dem Relais. Mehr ist nicht zu sehen, der Rest scheint im Kompressor zu liegen.

Er schaltet ja auch korrekt und der Kompressor scheint auch anzulaufen. Man hört ein Arbeits-Geräusch. Nach 10 Sekunden wird der Kompressor aber wieder abgeschaltet. Es scheint mir also kein Kompressor-Problem zu sein sondern ein "Verwaltungs-Problem". Wieso wird der Kompressor nach exakt 10 Sekunden immer deaktiviert? Da muß doch irgendeine Schaltungslogik für verantwortlich sein.

Wenn der Kompressor gerade wieder angelaufen ist und man den Stromstecker zieht und ihn dann wieder reinsteckt, dann geht der Kompressor nicht sofort wieder an sondern erst wieder nach 3 Minuten. Scheint also irgendwo eine Steuerung zu sein neben dem Thermostat, aber ich kann absolut nichts finden.

Wenn es doch der Kompressor sein sollte: wie kann ich prüfen, ob er Kühlmittel verloren hat und nicht mehr genug Druck aufbaut?

Sorry, für die vielen Fragen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79409

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
Also ich weiß wirklich nicht, wie ich an die Wicklungen herankommen soll.

Um daran zu kommen müstest Du den Motor zerlegen -das lass auch sein-.
Letztendlich führen doch Kabel zum Motor und damit auch zur Hilfswicklung. Hier hast Du doch vorerst mal Meßpunkte.

Zitat :
Er schaltet ja auch korrekt und der Kompressor scheint auch anzulaufen

Ob er korrekt schaltet, kannst Du nur sagen, wenn die Hauptwicklung und Hilfswicklung -beim Start- 230V Spannung bekommt.

Zitat :
Es scheint mir also kein Kompressor-Problem zu sein sondern ein "Verwaltungs-Problem".

Bekräftigen kannst Du das nur, wenn Du die beiden Wicklungen mal auf Durchgang prüfst. Gib mal die Ohmwerte der beiden Wicklungen durch. Es könnte auch sein, dass der Kompressor zu schwer läuft und dann über den Motorschutz abschaltet.

Zitat :
Wieso wird der Kompressor nach exakt 10 Sekunden immer deaktiviert? Da muß doch irgendeine Schaltungslogik für verantwortlich sein.

Hilfswicklung wird beim Start nicht geschaltet oder Kompressor läuft zu schwer.

Zitat :
Wenn der Kompressor gerade wieder angelaufen ist und man den Stromstecker zieht und ihn dann wieder reinsteckt, dann geht der Kompressor nicht sofort wieder an sondern erst wieder nach 3 Minuten. Scheint also irgendwo eine Steuerung zu sein neben dem Thermostat, aber ich kann absolut nichts finden.

Eine Möglichkeit ist, dass der Motorschutz beim Anlauf abschaltet und der sich wieder abkühlen muß.

Zitat :
Wenn es doch der Kompressor sein sollte: wie kann ich prüfen, ob er Kühlmittel verloren hat und nicht mehr genug Druck aufbaut?

Zuerst mußt Du den Kompressor mal zum Laufen bringen.
Führen die Kabel zum Kompressormotor in ein Klemmkasten am Mototor oder direkt in das Gehäuse.
Kannst Du mal ein Bild ins Forum stellen.
Versuche auch mal nach dem gesendeten Schaltbild vorzugehen.


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79434

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Ich habe mal versucht, dir ein paar brauchbare Bilder zu machen. Manche sind unscharf, aber das ging leider nicht anders, weil die Cam nicht weiter weg konnte und so der Fokus nicht stimmte.

Du siehst auf den Bildern alles, was ich auch sehen kann und sogar noch mehr. Denn dahin, wo das einzelne braune Kabel führt, komme ich gar nicht. Ich habe nur die Cam mal hintergschoben. Um da ran zu kommen müsste ich den Kompressor bewegen und somit auch die Rohre, die zum Kompressor laufen, was ich für keine gute Idee halte.

Das dicke weiße Kabel ist das Stromkabel, das direkt zur Steckdose geht. Das dicke schwarze Kabel geht zum Thermostat hoch.

http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp01.jpg
http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp02.jpg
http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp03.jpg
http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp04.jpg
http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp05.jpg
http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp06.jpg
http://www.team-tomahawk.com/kompressor/komp07.jpg

Ich hoffe, du kannst damit was anfangen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 79973

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

He Jürgen, noch da?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80065

Tomahawk

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Habe jetzt den Kompressor direkt an 230 Volt laufen. Er läuft normal und hört sich auch so an.

Nur ist er nach 5 Minuten dann schon so heiß, daß man ihn nicht mehr anfassen kann.

Daran könnte ja fehlendes Kühlmittel oder sonstein Defekt im Kompressor Schuld sein.

Wie sieht es aus, wenn Kühlmittel ausgetreten ist? An dem einen Rohr war etwas "Oxidat" zu sehen, also es sieht aus, wie "Salzkruste". Es ist nicht viel, vielleicht eine Fingerspitze.

Kann das der Grund sein? Kann ich da noch was tun? Weil die Austrittsstelle ist bekannt und gut zu sehen. Nachfüllen und diese Stelle abdichten?

Bitte um Hilfe. Der Kühlschrank ist sonst nämlich noch top und ich will nicht, daß das Teil so auf dem Schrott landet.

PS: Wie warm wird ein Kompressor sonst maximal?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tomahawk am  6 Jul 2004  8:53 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80952

Gerhard32

Gerade angekommen


Beiträge: 2

hast du schon eine Lösung?
nach den Bildern nach hast du keinen Kondensator drinen. Oder?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 81129

waschmaschinenbörse

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 385
Wohnort: Dortmund

Hallo Thomahak!

Um aus Erfahrung zu sprechen:
Vergiss es , Kompressor mausetot !!!
Der Kompressor läuft entwerder mechanisch zu schwer, oder die Wicklung hat ein weg!
Mit einem Verbrauchsmeter, den man in der Steckdose zwischen
schaltet, würdest Du den Fehler erkennen können!
Wenn der Motor anspringt, steigt der "Verbauch" im ersten Moment auf durchaus über 500 Watt (Anlaufstrom)um dann sogleich auf einen niedrigen Wert (zb. 150 Watt) abzufallen.
Das macht Dein Aggregat wohl nicht mehr und der Überlastungsschutz(Klixon) löst aus !
Bleibt nur neukaufen !
Sorry!

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 139144414   Heute : 10382    Gestern : 19101    Online : 563        22.1.2018    16:46
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.185220003128