Miele Geschirrspüler Spülmaschine  G 685 SC-i

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Miele G 685 SC-i

    








BID = 551711

Schorsch76

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Ottobrunn
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G 685 SC-i
FD - Nummer : 16/17520554
Typenschild Zeile 1 : Softwarestand P1
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Wasserzulauf LED leuchtet 1 Min. nach Einschalten.

Der letzte Spülgang endete mit Anzeige "Wasserzulauf". Das Geschirr war aber wie sonst sauber fertig.

Wenn man jetzt den Geschirrspüler einschaltet (egal in welchem Programm), hört man die (Wasserablauf?)Pumpe und nach ca. 1 Minute statt das zulaufende Wasser zu hören beginnt die Anzeige "Wasserzulauf" kurz zu blinken und dann leuchtet sie dauerhaft.

Durchgeführten (Grund)Arbeiten: Sieb gereinigt und Wassermenge vom Wasserhahn getestet.

Verdacht:
1) auf das Sicherheitsventil direkt unter dem Wasserhahn am Anfang des Schlauches (sorry, ich weiss nicht wie das Ding ofiziell heisst)
2) Zulauf Wasserventil - entweder selbst kaputt oder Relais oder die Ansteuerung von der Elektronik kaputt.
3) weitere Sensoren kaputt ??

Mein Problem ist, daß ich kein Schaltbild habe (vielleicht ist das Schaltblid irgendwo versteckt, wie früher bei Miele üblich) und weiss nicht wie und wo man die Ventile bzw. Elektronik suchen soll. Der Geschirrspüler ist noch in der Küchenline eingebaut und ich möchte erst mit dem Ausbau (wahrscheinlich notwendig) beginnen, wenn ich weiss, nach was und wo ich suchen, messen, testen soll.

Wenn bereits im Forum das Problem behandelt wurde, bitte um Entschuldigung, meine Suchaktion war leider nicht erfolgreich.

Danke schon voraus für euere nette Hinweise und Vorschläge.


BID = 551718

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Schorsch76,

willkommen im Forum.

Du solltest mal die Bodenwanne der Maschine überprüfen.
Diese Auffangwanne sitzt unterm Gerät, zwischen den Maschinenfüßen und
fängt auslaufendes Wasser aus. Wenn sie sich füllt, schaltet ein
Styroporschwimmer das Zulaufventil (graues Kästchen am Wasserhahn) ab und
die Laugenpumpe (Abwasserpumpe) ein.
Entferne beim spannungsfrei gemachten Gerät vorne die Sockelverkleidung und
schaue mal, ob Wasser in der Bodenwanne steht.
Sauge es dann ab und mache einen vorsichtigen Probelauf, wobei Du mit einer
Taschenlampe vorm Gerät auf dem Bauch liegst und beobachtest, wo das Wasser
her kommt, wo also die Maschine Wasser verliert.

Melde dann doch bitte, was Du findest.

Viel Erfolg und
schöne Grüße
der Gilb




_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

 

  




BID = 551792

Schorsch76

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Ottobrunn

Hallo Gilb,

danke für Dein RAT - es war VOLLTREFFER !!

Der Schwimmer stand wirklich im Wasser. Ich habe das Wasser mit einem Lappen abgetragen und dann, um besser zu sehen woher das Wasser kommt, den Schwimmer aus der Halterung rausgenommen und die Maschine eingeschaltet.
Nach der ca. 1 Minute wurden die Ventile normal geöffnet und das Wasser kam :-)) aber wie - das war ein Wasserfall!!
Da der Schwimmer nicht reagieren könnte, weil er außerhalb der Maschine war, musste ich schnell den Hauptschalter der Maschine auschalten Ich hatte praktisch keine Zeit genau hinzuschauen woher das Wasser kam.

Könntest Du mir bitte sagen, was soll ich zu erst überprüfen ?

Viele Grüße
Schorsch76

BID = 551819

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Schorsch76,

hmm, da ist ein Schlauch geplatzt oder von seinem Stutzen abgesprungen,
aber welcher das ist, kann ich von hier aus nicht sehen.
Da musst Du mal die rechte Seitenwand *) der Maschine entfernen und beim
erneuten Probelauf dort auf die Lauer gehen.
Ich hatte jedoch schon einige defekte (jedoch nur leicht undichte)
Durchflußmengenmesser (rundes Teil mit 2 Schlauchanschlüssen, ziemlich
weit rechts im vorderen Sockelbereich).
Lass den Schwimmer beim Probelauf besser an seinem Platz, er schützt die
Elektrik vorm Absaufen.

Viel Erfolg weiterhin
der Gilb


*) oben 2, vorne und hinten je ein Schraube, dann etwas hochziehen und
wegnehmen, dann eventuell vorhandene Dämmmatte hochklappen.

BID = 551840

Schorsch76

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Ottobrunn

Hallo Gilb,

schon wieder hattest Du völlig Recht. Ein Schlauch ist abgesprungen (siehe Foto). Dann habe ich es wieder befestigt, die Feder auf die richtige Stelle geschoben und ausprobiert. Eine Weile ist alles richtig gelaufen aber plötzlich Schwupp und der Schlauch ist auf der gleichen Verbindungsstelle wieder abgesprungen.
Der Druck im Schlauch ist zu hoch und die Feder wahrscheinlich schon (nach 12 Jahren) schlapp.
Wenn es (hoffentlich) keine andere Ursache hat, werde ich morgen einen neuen Schlauchbinder kaufen und ausprobieren ob es dann den Druck aushält.

Vielen Dank und Grüsse
Schorsch76



BID = 551856

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Moin!

Wenn der Schlauch abspringt, liegt eine Verstopfung im System vor. Schlauch mal verfolgen und nach Verstopfungen kontrollieren.

Gruß
Bernd

_________________
An alle Hobby-Kundendienstler: Vor Arbeiten am Gerät, Netzstecker ziehen und VDE Vorschriften beachten!! Jeder trägt die Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit!!!

Anfragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet!

BID = 551939

Schorsch76

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Ottobrunn

Hallo Gilb, Hallo an Alle

mein Geschirrspüler ist schon wieder in der Kuchenzeile eingebaut. Ich denke, dass es wirklich die Schlauchfeder war. Ich habe heute eine Neue eingebaut, eine richtige mit Schraube, die ich dann sehr feinfühlig angezogen habe um nicht den Plastikauslauf zu beschädigen. Dann habe ich einen kompletten Spüldurchgang getestet. Man kann eindeutig in den Finger den ersten Druckanstoß spüren, wenn das neue Wasser kommt.
Ich benutze Warmwasser um 60C (vor 1 Monat von 55C auf 60C wegen Keimbildung erhöht) und habe Hauswasser mit 4atm (früher 3,2 atm) und es ist gut denkbar, dass die 12 Jahre alte Miele diese "Neuerungen" nicht mehr verkraftet hat.
Auf jeden Fall vielen Dank an den Gilb, der mich geradeaus in Schnelltempo zum Ziel geführt hat.

Ein schönes Wochenende und
Grüße an alle
Schorsch76

BID = 552063

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Schorsch76,

zunächst mal ganz vielen Dank für deine sehr großzügige Anerkennung.

Und ja, die Maschinen sind zwar grundsätzlich für Warmwasseranschluß
geeignet, jedoch habe ich schon oft feststellen müssen, dass die
hohen Temperaturen im Zulaufbereich der Geräte die Schläuche und
Schlauchklemmen "überfordern" und lockern können. Besonders bei Eurem
auch recht hohen Wasserdruck, der allerdings (normalerweise) von der
Reglerscheibe im Zulaufventil (graues Kästchen am Wasserhahn) gedrosselt
wird.
Es ist auch denkbar, dass sich im Laufe der Zeit Ablagerungen (Kalk)
in der Wassertasche (Wassereinlaufsystem in der rechten Seitenwand)
abgesetzt haben und den Durchfluß behindern. Man kann diese Wassertasche
ausbauen und mit Zitronensäurelösung entkalken/reinigen.
Auch der Wasserenthärter selbst kann verstopft sein, wenn z.B. evtl. mal
versehentlich Spülpulver statt Salz in den Vorratsbehälter gefüllt wurde.

Halte die Geschichte mal im Blick und überbrücke keinesfalls den
Schwimmerschalter in der Bodenwanne, für den Fall, dass der Schlauch
doch wieder abspringen mag. Dann müssen wir uns den hier oben genannten
Dingen mal gründlicher widmen.

Wünsche dir jedoch, dass alles gut geht,
mit freundlichen Grüßen
der Gilb


BID = 552065

Schorsch76

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Ottobrunn

Hallo Gilb,

die Plasstiktasche rechts an der Seitenwand mit den vielen Kammern könnte schon einige Ablagerungen (Verfärbungen) drin haben aber eine komplette Verstopfung habe ich nicht sichtbar gefunden. Dein Rat werde ich aber nicht vergessen. Den Überlaufsensor habe ich selbstverständlich wieder drin und meiner Frau gesagt, daß man die ersten Durchläufe nicht wie sonst in der Nacht sondern tagsüber machen soll. Jetzt bin ich aber schon dank Dir im Bilde was man eventuell noch machen muß. Wie ich aber schon sagte, die Feder war sehr weich und fast locker drauf, deswegen hoffe ich, daß jetzt wieder Ruhe einkehrt.

Danke und viele Grüsse
Schorsch76


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 61 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137860480   Heute : 1126    Gestern : 30311    Online : 167        21.11.2017    3:35
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,219063997269