Miele Geschirrspüler Spülmaschine  G 680 SC-i

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Miele G 680 SC-i

Fehler gefunden    








BID = 522814

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G 680 SC-i
S - Nummer : 16/17516025
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo liebe Haushaltsgeräte-Doktoren!

Eine Freundin hat folgendes Problem mit ihrer Miele GS. Im Spülgang "Intensiv 75" stoppt sie zu beginn des Trockengangs mit dem Fehler F04. Die Spülgänge 55° und 65° laufen ohne Probleme.

Folgendes ist bisher mit jeweiligem Ergebinss passiert.

- Umstellung von Somaht Tabs auf Somaht Pulver, Salz, Klarspühler. Keine Besserung (unabhängig vom Problem ist das Spühlergebniss manchmal nicht befriedigend Töpfe und Gläser weisen Speisereste auf)

- NTC auf Rat getauscht, keine Besserung. Alter und neues NTC weisen die gleichen Werte auf.

- Temperaturanhebung 65° -> 72°, bricht nun auch im 65° Programm mit dem Fehler ab, also wieder deaktiviert.

- Klarspülereinstellung kontrolliert, steht jetzt auf 3. (Bei Tabs auf 1)

- Kontrolliert und gereinigt wo man so ran kommt, alles super sauber ohne erkennbare Ablagerungen.

- Temperatuschalter Heizung kontrolliert, ok

- Kabelverbindungen soweit zugänglich von unten vorn und an der Steuerung kontrolliert, ok

- Temperatur Wasserzulauf hinter der Heizung gemessen, schafft es im 75° Programm auf ca. 72° ... ist das korrekt?

- Wenn das Programm nach dem Abpumpen am Ende des Klarspülgangs abbricht ist das Bodensieb mit Schaum bedeckt ... ist dies korrekt?

Sooooooo ... ich glaube ich hab so mehr oder weniger alles beschrieben, nun seid Ihr dran.

Was kann alles den Fehler F04 auslösen? Welche Werte vergleicht die Steuerung zu diesem Zeitpunkt?


Gruß Networx

BID = 522848

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Networx,

willkommen im Forum und danke für den ausführlichen Bericht.

Der Fehler "F04" sagt "Heizung defekt"!
Habe ich dich richtig verstanden, dass die Maschine an Warmwasser angeschlossen ist?
Dann wird die Temperatur des zulaufenden Wassers für die meisten Programmabschnitte ausreichen, aber nicht für den Klarspülgang, der (etwa) 75°C im Intensivprogramm erreichen sollte.
Kannst Du die Maschine mit abgenommener linker Seitenwand probelaufen lassen, um zu Prüfen, ob die Heizung (Durchlauferhitzer) lange genug mit Spannung versorgt wird?
Der Durchlauferhitzer besteht aus zwei parallel (und senkrecht) verlaufenden Heizkörpern und die Aufheizzeit ist auch zeitlich begrenzt.
Am Durchlauferhitzer befinden sich unten und mittig zwei Temperaturbegrenzer, die, je nach Ausführung des Gerätes, nicht selbsttätig wieder einschalten.
Schau doch noch mal, ob das alles ok ist

Prüfe bitte auch, ob wirklich Klarspüler, und nicht etwa Handspülmittel, im Dosiergerät eingefüllt sind.
Denn zu starke Schaumbildung kann auch zu Störungen ähnlicher Art führen.

Mit freundlichen Grüßen
der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

 

  




BID = 522855

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Hallo Gilb!

Danke für die schnelle Antwort.

Ich versuchs mal systematisch zu ergänzen, ich beschäftige mich schon ein bissel mit dem Problem ... das ging aus meinem Text vielleicht nicht so hervor.

F04 ist "Heizung defekt", das hatte ich bereits rausgefunden ... allerdings keine detailierte beschreibung welche Sympthome alle genau darunter fallen.

Das Gerät ist nicht an Warmwasser angeschlossen.

Ich habe die Maschine Gestern nochmals zerpflückt und mir die Heizung angesehen. Zurücksetzen läßt sich wohl nur der obere Temp.Schalter der aber auch nicht aussieht als ob er ausgelöst hat. Aber da die beiden Heizkreise der Heizung (2000 + 1000W) ja auch parallel geschaltet sind würde dsa Gerät bei auslösen von einem oder beiden Schaltern gar nicht mehr heizen.
Eine Temperaturmessung hinter der Heizung ergibt wie gesagt einen Max.Wert von 70-75° ... wie sollte der sein?

Vor dem abpumpen fällt die Temp. auf ca. 65° ... ist aber vielleicht auch nicht verkehrt wenn ich mir den Programmlaufplan ansehen ... da wird im Spülabschnitt ja nicht durchgehend sondern geheizt dann 10min gespült, wieder geheizt auf 75° und dann wieder 10min gespült ... wenn ich das so richtig interpretieren?!?

Es ist definitiv Klarspüler eingefüllt.

Kann denn jemand eine Aussage dazu machen wieviel Schaum normal ist? Ein bissel sollte sicher da sein oder?

BID = 523018

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Gibt es bei MIELE keinen Diagnosebaum zu den Fehlern?

BID = 523034

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Networx,

kommst Du aus einer Branche, wo die Diagnosebäume auf die realen Fehler hinweisen?
Was es an Diagnosehilfen zur G 680 gibt, scheint dir doch schon vorzuliegen.
Denn Du hast ja den Fehlerspeicher ausgelesen und wohl auch gelöscht.
Es gibt darüber hinaus nur noch die Miele Diagnosesoft- und -hardware,
die es ermöglicht, die Fehler und verschiedene Parameter per Laptop,
über die optische Schnittstelle ("PC" auf der Blende) auszulesen.
Dem Fehler "F4" ist aber auch mit etwas Phantasie, Sachverstand und
dem Schaltplan beizukommen.
Miele schreibt dazu noch die folgenden Hinweise:

Zitat :
F4 Heizungsfehler:
In den Schaltschritten mit Thermostop (ZT1, ZT2, ... usw.) muß die mit dem
Programm gewählte Spültemperatur innerhalb von 63 Minuten erreicht werden.
Wird die Temperatur in 63 Minuten nicht erreicht, wird das Spülprogramm ohne
weitere Thermostops beendet.
Eine Programmmwahl mit Heizungsbetrieb ist erst möglich, wenn der Fehler
gelöscht wurde.
Fehlerbeseitigung
- Spannung am Heizungsrelais prüfen.
- Heizungsrelaisspule prüfen.
- Schaltkontakt am Heizungsrelais prüfen.
- Schaltpunkte Sicherheitsthermostate prüfen.
- Leitungsverbindung vom Heizkreis prüfen.
- Relaisausgang an der Elektronik prüfen.
- Niveauschalter Heizung prüfen.


Als Ergänzung hatte ich ja auch schon auf den Klarspüler hingewiesen.
Wenn der ins heiße Wasser dosiert wird, schäumt er nicht.
Ausser, wenn es zu alter oder gar kein Klarspüler ist.
Die Spülwassertemperatur wird im Pumpensumpf (Siebgehäuse, unten im Spülraum) vom
dort eingesteckten NTC erfasst, nicht am oberen Ausgang des Durchlauferhitzers.

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 523051

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Bei mir weniger ... dafür ist es zu vielfältig. Aber es gibt sowas ja z.B. im KFZ Gewerbe.

Aus deinem Zitat geht immerhin schonmal mehr hervor als aus meinen Unterlagen.

Ich habe aber neue Erkenntnisse gewonnen... habe eben das 75° Programm mal im Prüflauf rennen lassen ... vorgespult bis ins Klarspülprogramm ... die Dosierung des Klarspülers übersprungen und dann im ZT2 laufen lassen.

Bei nach ca. 20-25 Min. wird das Programm bei 63° (wie gesagt ich kann hier nicht sagen wie genau meine Messung ist da ich das Thermometer zwischen Wasserzulauf und Dämmung packe) beendet. Hört sich aber noch realistisch an finde ich wenn 66° erreicht werden sollen.
Danach läuft der Rest ganz normal durch ... es findet also kein Fehlerabbruch statt!?!

Hört sich natürlich irgendwie nach Klarspüler an, allerdings hat die Maschine das ja auch schon unter Verwendung der Tabs gemacht.
Und wieso passiert das nur im 75° Programm und nicht bei 65°? Der Programmteil "Klarspülen" ist doch genau gleich laut Programmablaufplan.

Also ich halte so einen Geschirrspüler eigentlich für ein eher einfaches Gerät aber diese Ding verwirrt mich


BID = 523103

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Gerade nochmal Testspülgang 75° Klarspüler von 3 auf 1 runter ... gleiches Ergebniss ... Programmabbruch nach dem Klarspülen.


BID = 523620

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Druckschlater ist ebenfalls in Ordnung.

Hat denn kein kluger Kopf hier noch eine Idee für mich? Oder sollte es wirklich an der Elektronik liegen? hat sowas noch jmd. im Austausch oder zum testen? Kann jmd. sie prüfen/testen ggf. am Laptop?


Grüße aus LEV
networx

BID = 523729

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134

Hallo networx,

Zitat :
habe eben das 75° Programm mal im Prüflauf rennen lassen ... vorgespult bis ins Klarspülprogramm ... die Dosierung des Klarspülers übersprungen und dann im ZT2 laufen lassen.

Werden da nicht Abläufe u. Begriffe verwechselt.
Ablauf: Vorspülen ==> Reinigen ==> Zwischenspülen ==> Klarspülen ==> Trocknen.
Beim Prg.-Abschnitt Reinigen wird der Reiniger dosiert, danach kommt der Heizschritt ZT2 (ZT1 wird überfahren). Im Programm "Intensiv 75°C" wartet hier die Elektronik (1.Thermostop), bis 75°C erreicht sind.
Im Programmteil Klarspülen kommen die beiden anderen Thermostops ZT3 (45°C)u. ZT4 (66°C). Zwischen ZT3-Zt4 wird der Klarspüler dosiert.
Überprüf mal bei den Thermostops, ob hier die Heizung immer zugeschaltet ist.
Wurde mit einer Strommmessung mal die Heizleistung der beiden Heizwiderstände -R1-R2- gemessen?
Gib uns auch die TI.-u. Materialnr. vom Schaltplan hier noch durch.

Gruß Jürgen

_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

BID = 523743

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Gemeint war natürlich ZT4 und nicht ZT2.

Der Programmabbruch findet also nach Programmschritt 37 statt. Wird hier tatsächlich die noch die Temp. abgefragt?

Bzgl. der Thermostops habe ich ein Thermometer hinter dem Ausgang der Heizung befestigt. Den Werten nach wird geheizt und die Temperaturen auch erreicht.
Eine Strommessung habe ich noch nicht gemacht, kann ich aber morgen tun.

Wie sieht es mit dem Heizungsniveauschalter aus? Ich habe gesehen, dass man die Federspannung und damit ja den Schaltdruck verändern kann. Könnte dieser zu hoch sein?

Schaltplan:
TI. 21.0760 - 9.8.3
Materialnummer: 04272313 (Änd.-Std. 03)

Grüße Networx

BID = 523796

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134

Hallo Networx,

Zitat :
Wie sieht es mit dem Heizungsniveauschalter aus?

Dieser Punkt wäre mit abgeklärt, wenn Du die schon vorgeschlagenen Punkte prüfen könntest:
- Überprüf mal bei den Thermostops, ob hier die Heizung immer zugeschaltet ist.
- Wurde mit einer Strommmessung mal die Heizleistung der beiden Heizwiderstände -R1-R2- gemessen?
Von dem lieben Kollegen Gilb schon vorgeschlagen:
- Spannung am Heizungsrelais prüfen.
- Heizungsrelaisspule prüfen.
- Schaltkontakt am Heizungsrelais prüfen.
- Schaltpunkte Sicherheitsthermostate prüfen.
- Leitungsverbindung vom Heizkreis prüfen.
- Relaisausgang an der Elektronik prüfen.
- Niveauschalter Heizung prüfen.

Zitat :
Der Programmabbruch findet also nach Programmschritt 37 statt

Vermutlich liegt der Fehler davor, es heißt ja:
"In den Schaltschritten mit Thermostop (ZT1, ZT2, ... usw.) muß die mit dem Programm gewählte Spültemperatur innerhalb von 63 Minuten erreicht werden. Wird die Temperatur in 63 Minuten nicht erreicht, wird das Spülprogramm ohne weitere Thermostops beendet."
Überprüf mal speziell -bei dem Intensiv 75°C- wie der Schaltschritt 25 ausgeführt wird. Wie lange und ob dauernd die Heizung zugeschaltet ist.
Ich vermute, dass diese 75°C nicht erreicht werden.
Bitte auch die oben aufgeführten Punkte abarbeiten.
Am Heizungsdruckschalter keine Verstellungen vornehmen, wurde der Druckschalter an der UP am Druckanschluss schon gereinigt?

Gruß Jürgen


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

BID = 524166

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Danke Jürgen ... ich denke ich habe den Fehler gefunden. Der untere Klixon (85°C) schaltet die Heizung zu früh ab bei ca. 68°C.

Hat jemand eine günstige Quelle für den Thermoschalter bzw. Alternativteil?

ELTH Type 261/P 16(3)/250~T130K

21-96

85°C 00

Grüße Networx

BID = 524195

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Networx,

prima, dass Du den Fehler finden konntest.
Danke auch an Jürgen, für die eingehende Unterstützung.

Der oder das untere Klixon-Thermostat wurde von Miele inzwischen mehrfach geändert/ersetzt (82°C ==> 85°C ==> jetzt 90°C) und hat nun die Miele-Teile-Nr. 4425543 und kostet ca. 20,- € (zuzüglich Versandkosten, wenn Du keinen Miele-Fachhändler in deiner Nähe findest).

Meldest Du uns, wenn Du die Reparatur abgeschlossen hast?

Freundliche Grüße
der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 525461

networx

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Leverkusen

Hallo Freunde des Geschirrspülsports,

das Baby rennt wieder im 75° Programm.

Nach Ausstausch des unteren Klixon läuft und schaltet alles wie es soll.

Hat mich 19,-€ gekostet das Teil.


Hab jetzt noch einen tiptop NTC/Temperaturfühler zu verkaufen und einen Super Klixon der bei 68°C schaltet ... vielleicht möchte jemand seinen GS ja zum Energiesparmodell umrüsten

Unabhängig davon suche ich immer noch eine Edelstahl-Blende für das Bedienteil .. hat sowas noch jemand rumfliegen? Ggf. mit Zubehör?


Gruß Networx

BID = 525515

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134

Hallo Networx,

Zitat :
das Baby rennt wieder im 75° Programm

Super, dass es geklappt hat.
Danke für Deine Rückmeldung!

Gruß Jürgen

_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 61 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 24 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137872283   Heute : 13008    Gestern : 30311    Online : 325        21.11.2017    14:50
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2,31 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,16428899765