Miele Geschirrspüler Spülmaschine  G688 SC-i

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Miele G688 SC-i

Fehler gefunden    








BID = 493041

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G688 SC-i
S - Nummer : Nr.16 / 17300848
Typenschild Zeile 1 : AC 230 V 50Hz 3.3 kW 16A
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Miele SpüMa G688 SC und das kam so...

Zuerst hatte ich neues Salz eingefüllt. Danach das in der Anleitung empfohlenen Programm "Kalt spülen".
Das ist auch einwandfrei gestartet - zuerst hat es regeneriert - und dann
das "kalt spülen" Progrann durchgezogen.
Allerdings am Ende nicht mehr
abgepumpt - entsprechend leuchtete auch die LED "Waserablauf" auf.
Ich hab dann den Ablauf gereinigt und danach das Programm "Kurz 45°C". Das hat auch korrekt abgepumpt, und auch korrekt neues Wasser eingelasen allerdings ist die Maschine nun beim Einlassen neuen Wassers beim Zwischenspülen hängengeblieben. Nun leuchtet die LED Zulauf auf.
Ich hab dann den Eimertest gemacht. Ergebnis ca. 10l/min.

Ab jetzt pasiert in allen Programen das Gleiche. Zuerst wird das eventuell in der Mashine verbliebene Wasser abgepumpt. Nach ca. 1 Minute
wird dann das Abpumpen gestoppt und neues Wasser eingelassen. Man hört auch wie es in der Maschine rauscht und das Wasser einläuft. Nach 4 Minuten hört man einen lauten Klack und nach weiteren 3 Sekunden wird das Programm gestoppt. Rote LED "Wasserzulauf" geht an.
Wenn ich die Tür öffne ist (natürlich) Wasser in der Maschine - das ist allerdings noch kalt.

Das passiert auch im Programm "Kalt spülen" das nur 5l benötigt und daher der Zulauf von 10l/min reichen sollte.

Es kann natürlich sein, dass die Vorgeschichte nichts mit dem Endproblem zu tun hat, aber ich dachte es hilft vielleicht wenn ich alles beschreibe.
Ich bin mir auch nicht sicher wie ich bei der 688 den Fehlerspeicher auslesen kann - habe aber die Warnung auf euren Seiten gefunden es nicht mit der Beschreibung ähnlicher Maschinen zu versuchen, da dann Umprogrammierung droht.

Es gibt auch einen ähnlichen Fall hier im Form, bei dem eine 688 auch nach 4 Minuten abschaltet - allerdings hat da eventuell ein unfreiwilliger Eingriff in die Programmierung stattgefunden, so dass die Ergebnisse nur bedingt übertragbar sind, oder?

Bite helft mir - besten Dank im Voraus
Dominic

BID = 493087

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Dominic,

willkommen im Forum und danke für die vollständige Meldung der Gerätedaten.

10 Liter/Minute am Wasserhahn sind zu wenig, üblicherweise hat man dort weit über 20 Liter Fließmenge.
Bringe das bitte zunächst in Ordnung oder stelle die Maschine auf "niedrigen Wasserdruck" (nach Gebrauchsanweisung, in der Du auch Hinweise zum notwendigen Wasserstand im Spülraum findest) um.

Wenn der Fehler sich danach immer noch zeigt, dann melde uns bitte erneut die Fließmenge am Wasserhahn der Maschine (nach erneutem Eimertest) und den Wasserstand im Spülraum (nach der Vorgabe der Gebrauchsanweisung).

Mit freundlichem Gruß
der Gilb

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

 

  




BID = 493176

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen

Hallo Gilb,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Ich bin zweimal die Gebrauchsanweisung durchgegangen.
Eine Möglichkeit die Einlaufzeit zu verlängern wird nicht erwähnt.
Leider auch nicht wie hoch der Wasserstand sein sollte.
Ausserdem steht dort in den technischen Daten
Wasserdruck:
mind: 0,3 bar max: 10 bar

Kann es sein, dass das Gerät schon so modern ist, das es solange Wasser einlaufen läßt bis genug in der Maschine ist - selbst bei so geringem Druck wie 0,3 bar?
Das Modell heizt ja wohl auch über einen Durchlauferhitzer und hat daher auch keine sichtbaren Heizschlangen mehr.

Die besssere Methode, Erhöhung der Durchflussmenge gestaltet sich schwierig. Ich habe den Eckhahn und den Verteiler zwischen Spüle und der SpüMa (inklusive Rückschlagventil) komplett ausgebaut und gereinigt. Ausserdem das Sieb vor dem Aquastopp (war aber auch nichts drin).
Das zeigte aber keinen positiven Effekt.
Die 10l/min resultieren wahrscheinlich aus dem alten Leitungssystem
unseres Altbaues. Das lässt sich ohne extremen Aufwand (sprich Neuverlegung des gesamten Leitungsnetzes) aber auch nicht ändern.

Irgendwelche Ideen?
Weiss jemand wie der Fehlercode für dieses Gerät ausgelesen wird?
Gibt es doch die Möglichkeit eine Verlängerung der Einlaufzeiten zu bewirken?
Vielleicht wird sie nur nicht in der Anleitung erwähnt? Oder ich bin einfach blind?!

Ach, ja...ich hatte vor einem Jahr mal den Warmwasseranschluss verwendet, das unterstützt diese Maschine explizit. Bin aber schon seit längerer Zeit wieder am Kaltwaseranschluß.

Besten Dank und schöne Grüße,
Dominic




BID = 493319

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Dominic,

es steht wahrscheinlich nicht in allen Gebrauchsanweisungen, daher lade ich dir hier mal die fragliche Seite hoch.

So wird auf niedrigen Wasserdruck umprogrammiert:

ACHTUNG, Mitleser: Diese Anleitung gilt nur für das hier behandelte Modell. Anwendung bei anderen Modellen/Gerätetypen kann schwere Folgeschäden nach sich ziehen!

a) Tür schließen, Programmwahlschalter auf "Stop", Gerät ausschalten.
b) Tasten "Startvorwahl" und "Start" gedrückt halten, Gerät einschalten.
Im Display erscheint "P 0" oder "P 1" usw., abhängig vom Softwarestand. Ansonsten zurück zu a).
c) Programmwahlschalter auf "1 Uhr" stellen.
d) Display zeigt "10" (für normale Zulaufzeit von 2 Minuten).
e) Mit der Taste "Top Solo" die Programmierung "11" wählen (verlängerte Zulaufzeit von 4 Minuten).
f) Speichern: Taste "Start" 2 X drücken. Gerät ausschalten.

Viel Erfolg
der Gilb



BID = 493324

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen

Lieber Gilb,

ihr seid phantastisch! Wo gibt es sonst schon den Sonntag Nacht /Montag Morgen Service ???

Ich bin direkt zur SpüMa und habe versucht auf verlängerte Einlaufzeiten
umzustellen. Zu meinem Erschrecken leuchtete nach P0 bereits 11 d.h. verlängerte Einlaufzeit im Display auf.
Ich hab dann mal das Einlaufverhalten untersucht. Für mich sieht es so aus, dass die Maschine trotzdem nur 2 Minuten Wasser einlaufen lässt (trotz der 11). Man sieht einen kleinen Ruck in der flexiblen Zuleitung wenn das Einlaufventil schliesst.
D.h. die Maschine stoppt den Wassereinlauf vorzeitig. Dann gibt es weitere 2 Minuten wo sie das Wasser durch die Düsen pumpt aber der Wasserstand nicht mehr steigt. Und dann (also nach insgesamt 4 Minuten) bricht sie das Programm ab mit der bekanten Fehlermeldung. Der Wasserstand beträgt nach den ersten 2 Minuten ziemlich genau dem der Skizze, die Du/Sie mir geschickt hast.

Ich hab auch mal versucht zwischen der 2. und 4. Minute zusätzlich manuell noch extra Wasser (weitere 3L die x auf ca. 1 cm bringt) einzufüllen. Das beeindruckt die Maschine leider aber auch nicht.



Ist der Waserstand eventuell OK? Kann die Meldung (Wasserzulauf) auch durch etwas anderes ausgelöst werden?

Besten Dank und Grüße im Voraus!
Dominic


BID = 493325

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Dominic,

dann scheint uns der berühmt, berüchtigte Heizungs-Niveauschalter mal wieder Streiche zu spielen.
Den findest Du nach Entfernen der linken Seitenwand, vorne an der Umwälzpumpe (kleine runde Druckdose, per Bajonettverschluss an der U.-Ppe. befestigt).
Evtl. ist sein Stutzen (zur Pumpe hin) verstopft und/oder er schaltet halt nicht mehr (Schaltdruck 1.200 bis 1.500 mbar, also kräftigst reinpusten zum Prüfen).
Denkbar wäre ansonsten auch ein verstopfter Pumpenflügel (Laufrad) der U.-Ppe., weil evtl. mal ohne oder mit losem Feinfilterblech gespült wurde.
Dann muss die Umwälzpumpe ausgebaut und gereinigt werden.

MfG
der Gilb

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 493326

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

... Nachtrag zum vorherigen Beitrag:
Sind alle Sprüharme und deren Führungen vorhanden/eingebaut?

BID = 493332

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen

Lieber Gilb,

Nochmals Danke!

Zum Nachtrag...
...Die Besteckschublade inklusive deren Einbaurahmen hatte ich nach der Reinigung aller Düsen draussengelassen. Die drei Sprüharme sind aber eingebaut und beweglich.
Kann ich da etwas beim Wiedereinbau falsch gemacht haben?

Beste Grüße,
Dominic


BID = 493334

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Nein, Dominic,

eigentlich nicht.
Wenn einer der Arme fehlt, sackt der Druck im System ab, was auch zu Fehlermeldungen führen kann.

Schau nach dem Hzgs.-Niveauschalter und ggf. nach der U.-Ppe., in diesem Bereich scheint der Fehler zu liegen.
(Mache das Gerät vor diesen Eingriffen unbedingt spannungsfrei! Netzstecker ziehen!)

MfG
der Gilb

BID = 493343

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen

Hallo Gilb,

der Heizungsniveauschalter war es leider nicht. Der schaltet von ohne Druck (Pole 1+3 verbunden) zu mit Druck (Pole 1+2 verbunden). Ich muss zwar kräftigst reinblasen, aber dann machts Klack und er schaltet.
Hab auch dessen Stutzen gereinigt (auch auf der U--Pumpenseite). War aber (leider) auch sauber.
D.h. jetzt ist wohl die U.Pumpe dran. Wie bekomm' ich die denn am einfachsten 'raus? Ist es besser die Maschine jetzt auf die Seite zu legen und das Bodenblech zu entfernen? Oder schafft man das auch von links (mit links )?
Woran hängt die U.Pumpe denn so alles?

Beste Grüße und Dank,
Dominic

P.S. Ich hoffe das Glück ist nahe

BID = 493354

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Dominic,

kann leider erst jetzt wieder antworten.

Zum Ausbau der Umwälzpumpe sollten der Spülraum und der Salzvorratsbehälter zunächst möglichst trocken gemacht werden (austupfen oder absaugen).
Dann die Maschine auf die rechte Seite legen und die Bodenwanne (Auffangblech unterm Gerät) entfernen.
Die Schlauchklemmen und Schläuche, soweit möglich, von der Pumpe entfernen, den Stecker abziehen.
Die U.-Ppe. ist mit einer Schraube an der Geräterückwand befestigt und lässt sich, nach Entfernen der Schraube, aus dem Geschirrspüler herauswinden.
Dann kannst Du auch das Pumpengehäuse aufschrauben und den Pumpenflügel (Laufrad) darin reinigen.

Viel Erfolg,

der Gilb

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 493360

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen

Hallo Gilb,

Du bist schneller als jeder Expressservice!


Ich hab die U.Pumpe jetzt 'draussen - und Bingo - ich würd sagen die ist es!
Ich sehe Glassplitter (wohl von einem geschlachteten Weinglas - wie auch immer die Splitter an dem Grobsieb vorbeigekommen sind?!) und Plastiksplitter (hoffentlich nicht von einem Pumpenflügel der Pumpe).
Ich werde die jetzt mal öffnen und alles entfernen dann Pumpe wieder einbauen, beten und dann testen.

Melde mich dann wieder!
Beste Grüße und Dank,
Dominic


BID = 493389

Domiele

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dormagen

Hallo Gilb!

Es hat funktioniert!



Danke! Danke! Danke!
Ohne Dich hätt ich das nicht hingekriegt.
Ein schönes Erfolgsgefühl...ist ja eigentlich "nur" 'ne SpüMa aber
ich fühle mich fast wie nach der Meisterschaft.
Es war tatsächlich die U.Pumpe - innen durch verkeilte Glassplitter
verstopft.

Jetzt läuft sie gerade im Kurzprogramm
War ja spannend - ich wusste ja wann der Fehler auftritt - aussen läuft der Countdown - und dann:

Darauf


Nochmals Danke und Respekt für Deinen Einsatz
Beste Grüße,

Dominic


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 136173370   Heute : 1540    Gestern : 30140    Online : 258        21.9.2017    5:20
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8,57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,29673910141