Juno Geschirrspüler Spülmaschine  JSI 5464E

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Juno JSI 5464E

Fehler gefunden    








BID = 555735

mopli007

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: siegen
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Juno
Gerätetyp : JSI 5464E
S - Nummer : 23670089
FD - Nummer : NNC: 911898029
Typenschild Zeile 1 : 911N82-8F
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Nabend,

Nachdem ich meinen Geschirrspüler zuletzt durch gründliche Reinigung der Wassertasche wieder in Gang bringen konnte (eines der feinen Röhrchen, welches zur Druckdose führte war komplett verstopft, daher leuchteten die Lämpchen kurz nach dem Anschalten und Abpumpen der Maschine, jetzt läuft alles wieder komplett!!!), habe ich seit dieser Zeit ein anderes Problem:

Die Maschine wird nicht immer heiß und läuft dann unentwegt, bis ich sie dann spätestens nach 3-4 Stunden ausschalte. So jedes 2.-3. Mal (manchmal reicht es, die Maschine einfach von vorne zu starten, manchmal auch ein leichter Klapps auf das Bedienteil) läuft die Maschine ohne Probleme durch und wird richtig heiß. Somit kann es ja nicht an dem Heizstab liegen. Ich schätze das Problem liegt bei einem Temperaturfühler oder -geber oder einem Thermostat. Da ich die Maschine (noch nicht) ganz genau kenne und ich auch im Forum kein passendes Thema finden konnte frage ich mal ganz einfach:

Wer kann mir helfen? Kennt jemand das Problem? Wo sitzt das Thermostat/ Temperaturfühler/-geber und welche Kabel gehen z.B. von der Platine dorthin? (ggfls. möchte ich die Maschine erst mal auf Kabelbruch oder einen Wackelkontakt prüfen, da das Problem meist, wenn nicht durch Zufall, nach einem Ruckeln der Spülertür nachlässt.)

Ich freu mich über jeden konstruktiven Vorschlag

MfG mopli

BID = 555794

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Moin und willkommen im Forum!

Stecker ziehen! Gerät öffnen und Kabel von Heizung zum Steuergerät überprüfen, besonders Knickbereich in der Türe.

Gruß
Bernd

_________________
An alle Hobby-Kundendienstler: Vor Arbeiten am Gerät, Netzstecker ziehen und VDE Vorschriften beachten!! Jeder trägt die Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit!!!

Anfragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet!

 

  




BID = 555801

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Elektronikplatine überprüfen. Kalte Lötstelle am Heizrelais wäre der Grund. Suche benutzen, wurde sehr oft beschrieben. Gilt für alle Electroluxgeräte.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 556838

mopli007

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: siegen

Hallo Ewald4040 und DMfaF!

Ich hab die Maschine wieder mal geöffnet und folgendes festgestellt:

-Steuerung/ Platine war optisch absolut in Ordnung, keine kalte Lötstelle
erkennbar

-bei der Prüfung der Kabel bin ich dann auf folgende Überlegung gekommen: Die Maschine besitzt ja einen "Heizwiderstand", so eine Art Durchlauferhitzer. Ich habe nun bei laufender Maschine im Hauptprogramm einfach mal mit einem Prüfstift (quasi als ersten Test) festgestellt, dass Spannung vorhanden ist (Lämpchen des Stiftes leuchtete). Nur wird der Heizwiderstand äußerlich nicht heiß (müsste man ja auch von außen, natürlich erst, wenn die Maschine wieder vom Stromkreis getrennt war, auch fühlen können). Das Wasser in der Maschine wurde bei mehreren Versuchen nicht warm! Ich vermute nun, dass der Heizwiderstand defekt ist. Wäre das möglich?/ wahrscheinlich? oder habe ich bei meinem Vorgehen einen Fehler gemacht? Mich wundert nur bei der Sache, dass die Maschine bis vor wenigen Tagen nach beschriebener Verfahrensweise manchmal heiß wurde!?!

Ich hoffe ich bin dem Fehler relativ nah?!

Vielen Dank schon mal für die erste Starthilfe!

Grüße

BID = 556874

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Moin!

Den ersten Test? haste nun gemacht. Diesen Prüfstift legst Du jetzt mal in die Kiste und läßt den Lügenbaron da!

Multimeter nehmen und Kabel vom Steuergrät zur Heizung durchmessen, genauso wie den Widerstand der Heizung ( Stecker von Heizung abziehen )

Gruß
Bernd

_________________
An alle Hobby-Kundendienstler: Vor Arbeiten am Gerät, Netzstecker ziehen und VDE Vorschriften beachten!! Jeder trägt die Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit!!!

Anfragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet!

BID = 556880

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Obwohl, diese Heizung geht sehr selten defekt.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 556924

mopli007

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: siegen

Also das alte Multimeter meines Vaters raus und losgemessen:


Kabel vom Steuergerät zur Heizung (Widerstand nur am Kabel, Geräte abgebaut): ca. 3 Ohm

Widerstand Heizung (ausgebaut) ca. 27,2 Ohm

Heizfühler (vermutl.) 5,2 kOhm

Kabel vom Steuergerät zum Heizfühler: ca. 2,5-3 Ohm


(Widerstand, wenn ich beide Messdioden des Multimeters aneinander halte (falls benötigt): ca. 3 Ohm)

Kann ich sonst noch was messen? Ich kann mir anhand der Werte bislang keinen Reim machen.

Gruß Lars

BID = 557764

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Heizung und Kabel sind ok. Was ist mit der Elektronik? Es kann das Heizrelais defekt sein.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 557850

mopli007

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: siegen

Scheint mir bald auch so Ewald,

hatte auch schon bereits einen passenden Beitrag im Netz gefunden, wo empfohlen wird, das Heizrelais auszutauschen. Kosten liegen bei ca. 3 Euro, es wird nur empfohlen, das Löten von einem Fachmann durchzuführen. Werd mich mal in meinem Bekanntenkreis umhören müssen.

Was sagst du bei dem Wert des Temperaturfühlers? Sind da 5,2 kOhm normal?

Ich überlege, ob es noch an dem Flexkabel zw. Bedienelement und Steuerplatine liegen kann. Das ist anscheinend nur geklebt und nicht gesteckt. Ich hab gesehen, dass sich das Kabel von den Kontakten auf der Platine durch das Biegen beim Schließen der Steuerbox leicht löst. Wenn ich jedoch die Kontakte durchmesse, an denen das Flexkabel "hängt", kommen normale Werte raus. Das seltsame war, dass ich die Maschine im ausgebauten Zustand mit offener, aber angeschlossener Steuerbox habe laufen lassen und es hat bei 40Grad funktioniert. Ich mich gefreut, die Maschine zusammengebaut und bums wurd die Maschine in sämtlichen Waschgängen wieder nicht heiß. Ich die Platine nach zahlreichen Neustartversuchen wieder ausgebaut, Steuerbox geöffnet, laufen lassen und... lief wieder nicht! Messe gleich nochmal die Kontakte durch...

Kann ich das Heizrelais auch irgendwie durchmessen?

Grüße


BID = 558187

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Ich würde erst alle Lötpunkte im Bereich des Relais nachlöten. Der NTC (Temperaturfühler) hat normale Werte.




_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 559452

mopli007

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: siegen

Hallo Ewald,

habe zunächst die Lötpunkte am Heizrelais nachgelötet, zusammengebaut, Maschine wurde nicht heiß!!

Hab dann die Steuerbox wieder ausgebaut, aufgemacht, diverse Teile nochmal nachgemessen, das Ganze dann angeschlossen an der Maschine außen herunterhängen lassen und einfach nochmal angeschaltet und... sie wurde wieder heiß (Programm 50Eko)! Da hab ich zunächst doch einen Wackelkontakt vermutet.

Dann habe ich nach ein paar Std. das ganze in gleicher hängender Position wieder bei 65 Grad ausprobiert. Die Maschine wurde heiß, blieb dann aber im letzten Programm seltsamer Weise hängen und wurde nur lauwarm (kann auch noch die Restwärme des Hauptwaschgangs gewesen sein?). Dann bin ich mehr beim nachschauen an der Steuerbox an das Relais von Omron (G2RL-1A-E) gekommen, und habe festgestellt, dass dieses Relais bei Betrieb der Maschine jedesmal "klack" machte, wenn ich seitlich ein wenig Druck auf das Relais ausgeübt habe (nur leichter Druck, kein Stoß!). Als es ein paar mal Klack gemacht hat, wurde die Maschine kurz darauf wieder richtig heiß und konnte das Programm mit Trocknen beenden. Ich denke mal, dass hier irgendwo im Bereich des Relais eine kalte Lötstelle vorhanden ist, oder aber das Relais defekt ist. Habe es nun zunächst neu gelötet und bin mal gespannt, was die Maschine in den nächsten Tagen macht. GGf bestell ich das Relais, kostet mit Porto ca. 7€. Geht ja.

Wenns das gewesen sein sollte, was für ein Zufall!!! Aber ohne Eure/ Deine Hilfe schon mal gar nicht möglich, da ich mangels ersichtlicher kalter Lötstelle niemals provisorisch nachgelötet hätte. Ich halte euch auf dem neusten Stand und werd bei geglückter mission das Thema natürlich als fertig abschließen.

Grüße lars

BID = 561665

mopli007

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: siegen

Funktioniert!!!
War dann doch eine kalte Lötstelle auf der Platine an dem besagten Relais von Omron (G2RL-1A-E). Maschine lief jetzt schon fünf mal ohne zu mucken!

Ich bedanke mich insbesondere bei Ewald und Bernd!

Vielen Dank!

Grüße Lars

PS: Eine gebrauchte Steuerbox hätte mich ca. 85€ und eine neue ganze 185€ gekostet!!!!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 55 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 136206303   Heute : 7774    Gestern : 26953    Online : 354        22.9.2017    11:53
25 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.152359008789