Telefunken TV DH 540 ME

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher


Autor
TV Telefunken DH 540 ME

Problem gelöst    











BID = 570423

Ralf.Wilke

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Bremen
 

  


Geräteart : Fernsehgerät
Hersteller : Telefunken
Gerätetyp : DH 540 ME
Messgeräte : Multimeter
______________________

Moin.

Ich heiße Ralf und bin neu im Forum. Meist meldet man sich erst dann in einem Forum an, wenn man ein Problem hat.
Mein Problem ist ein Bildfehler, der auf eine fehlerhafte O/W Korrektur hinweist (oben und unten "verschwindet" das Bild nach aussen.
Um überhaupt mit einer konkreten Fehlersuche anzufangen, bräuchte ich einen Schaltplan. In vielen Hinweisen habe ich gelesen, dass der Fehler (das kaputte Bauteil)im einstelligen Eurobereich zu suchen ist.
Wäre doch verrückt, einen so guten Fernseher deswegen in den Sperrmüll zu geben.
Übrigens funktioniert das Bild manchmal noch einwandfrei (selbst für mehrere Stunden), um dann wieder verzerrt zu sein.
Ich bin für jede Hilfe dankbar.
Übrigens arbeite ich in der Automobilbranche, sodass ich die nächsten Monate finanziell wohl keine großen Sprünge machen kann ;-(
Vielen Dank für jede Hilfe, Ralf aus Bremen

Erklärung von Abkürzungen




BID = 570506

Fernsehpedda

Schriftsteller



Beiträge: 941
Wohnort: Berlin- Spandau
ICQ Status  

Hallo, (ICC19). Löte mal gut in der Zeile nach, Deflection nach. Plan gibt es bei eservicecom! Gruß

_________________
Die HORIZONTALABLENK,kann man"sehen"wenn die BR heizt!
Die VERTIKALABLENK,kann man"hören"wenn die Ablenkeinheit
brummt!

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 571846

Ralf.Wilke

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Bremen

Moin.
Zuerst einmal vielen Dank für den Tip.
Die Zeichnung/Schaltplan habe ich gefunden.
Ich habe die Lötstellen noch nicht nachgelötet (mein Lötkolben würde immer mindestens 2 zugleich löten - zu groß, werde mir aber jetzt endlich einen angemessenen holen), aber die Bauteile die zuständig für diese Korrektur sind gefunden.
Die Dioden sind heile, einer der Widerstände hat statt 37 nur 16 kOhm. Über den Kondensator und den Transitor kann ich keine Aussage machen.
Mit der Lupe und mech. Prüfung ist an den entsprechenden Lötstellen alles paletti (soll aber nicht vor defekten Lötstellen schützen).
Nach Zusammenbau funktionierte er ca. 5 Minuten , danach wieder der O/W Fehler.
Auch im Einstellmenue lässt sich der Fehler nicht korrigieren.
Heute trat der Fehler (meist nach 3-5 Minuten) wieder auf, und ich habe "aus Spaß" auf den Boden getreten und der Fehler war kurzzeitig (1-2Minuten) weg.
Und jedesmal, wenn ich auf die linke seite (ich stehe vor dem Gerät) der Rückwand "schlage" ist das Bild für einen Moment (bis zu 2-3 min.) wieder i.O.
Kann der Fehler an einem defekten Bauteil liegen (meist der Elko) oder "muss" es auf Grund der Fehlerart doch eine kalte Lötstelle sein?.

Vielen Dank für das viele Lesen und deine/eure hoffentliche Antwort.
Ralf

Erklärung von Abkürzungen

BID = 571855

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
einer der Widerstände hat statt 37 nur 16 kOhm
Hast du ihn zur Messung mindestens an einem Ende abgelötet ?
Falls nicht, ist vermutlich deine Messung falsch. Andere Bauteile sorgen dafür, dass der Messwert zu gering ausfällt.



Zitat :
ich habe "aus Spaß" auf den Boden getreten und der Fehler war kurzzeitig (1-2Minuten) weg.
Das scheint dann schon eine kalte Lötstelle zu sein. Insbesondere an dicken Anschlüssen (Stecker, Trafos, Elkos) wird das Lötzinn gern brüchig.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 579094

Ralf.Wilke

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Bremen


Vielen Dank für die Tipps von "perl" und "fernsehpedda".
Ich hatte zwar meiner Frau inzwischen ein gebrauchtes Röhrengerät vom Fernsehmechaniker unseres Vertrauens für 90 Euronen gekauft (mangelndes Vertrauen in meine Fähigkeiten oder besser in mein Glück), da Weihnachten ohne Fernseher sehr schlecht für mich ausgegangen wäre.

Aber gestern hatte ich die Zeit (und inzwischen den richtigen Lötkolben)und habe die entsprechenden Lötstellen nachgelötet.
Und siehe da, Fehler weg, Bild wieder einwandfrei.

Deswegen kommt der neu gekaufte auf den Dachboden, falls der alte doch wieder mal schwächelt. Das Gerät von Telefunken und die 100 Hz sind halt besser als ein 50Hz Philips.

Also noch einmal vielen Dank, Ralf aus Bremen

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 77 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131017355   Heute : 1758    Gestern : 29019    Online : 246        26.2.2017    6:35
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden        
xcvb ycvb
0.143931150436