Sony TV KV - E 2941 D

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: fiepen während des Betriebes

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher


Autor
TV Sony KV - E 2941 D --- fiepen während des Betriebes
Suche nach Sony 2941

    









      

BID = 817079

centrino11

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: syrau
 

  


Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : fiepen während des Betriebes
Hersteller : Sony
Gerätetyp : KV - E 2941 D
Chassis : AE-2A
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,
wer kann mir sagen, warum mein Fernseher so unerträglich fiept, wenn er angeschalten ist ?
Ich selber, bin 50 Jahre, höre nix, aber mein Sohn ( 23 J. ) wenn zu Besuch da ist, kann es sehr gut hören und meint, das man dabei nicht fernsehen kann, so unerträglich ist der hochfrequente Ton.
Was kann man da machen ?
Gruß Thomas

Erklärung von Abkürzungen




BID = 817139

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29618
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Um die Quelle zu benennen müßte man den Ton hören.
50Hz Röhrenfernseher fiepen grundsätzlich leise mit der Zeilenfrequenz (15,625kHz) und brummen mit der Bildwechselfrequenz (50Hz). Bei 100Hz Geräten hört man i.d.r. nur noch die Bildwechselfrequenz von 100Hz.
Desweiteren können diverse Bauteile, hauptsächlich Spulen, mechanisch schwingen. Das Geräusch ist dann oft deutlich hörbar und verschwindet teilweise bei Erwärmung. Abhilfe schafft das besprühen der entsprechenden Bauteile mit Plastikspray. Das Zeug stinkt allerdings gewaltig und das Gerät sollte danach gut ablüften.
Die Geräuschquellen liegen dann im Bereich der Ablenkung, seltener auch mal im Netzteil. Die Ablenkspule auf der Bildröhre ist ebenfalls eine mögliche Quelle.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 817218

centrino11

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: syrau

Danke Mr.ED für die ersten Infos,
nur wie stelle ich fest, woher das kommt ? Ich selber hör das ja nicht mehr, aufschrauben und vorsichtig hinhören, vom Sohn ?
ohne das gleich die Haare zu Berge stehen oder sich was in Rauch auflöst
Und was ist Plastikspray ?
Thomas

Erklärung von Abkürzungen

BID = 817223

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29618
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Plastikspray ist eigentlich ein Isolations- und Schutzlack. Da er aber sehr dünnflüssig ist, fließt er wunderbar zwischen die Windungen von Spulen. In den meisten Fällen bekommt man die damit ruhig.
Tipp: Den Sprühkopf abnehmen und einen mit Röhrchen aufstecken. Dann kann man die Teile gezielt ansprühen.
Den Kopf solltest du aus Sicherheitsgründen nicht in das Gerät stecken. Ein Schlauch leistet da gute Dienste als Hörhilfe.
Ansonsten alle in Frage kommenden Spulen einsprühen.
Ganz wichtig, gut lüften, am besten draussen arbeiten, das Zeug stinkt erbärmlich nach Lösungsmitteln und ist hochentzündlich. Danach gut auslüften und trocknen lassen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 817225

centrino11

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: syrau

ok, vielen Dank, das mit dem Plastikspray wusste ich noch nicht, und das andere, den hohen Ton zu lokalisieren, kann ich erst später ausprobieren, ich werde dazu natürlich berichten, kann aber 2-3 Monate dauern.
Gruß Thomas

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 71 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131894112   Heute : 3113    Gestern : 25185    Online : 256        30.3.2017    8:36
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.574911117554