MW Grundig 70-100/8

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Autor
Grundig MW 70-100/8

    










BID = 888

OliverF

Gerade angekommen
Beiträge: 5
Zur Homepage von OliverF
 

  


Hi zusammen!

Ich habe ein Problem mit meinem Grundig-Fernseher. Seit ich ihn gekauft habe, kommt in unregelmäßigen Abständen ein äußerst nerviges Pfeifgeräusch aus den Boxen. So hochfrequent, dass beispielsweise meine Eltern es gar nicht mehr wahrnehmen können (natürlich sehr praktisch, wenn man es bei der Reklamation demonstrieren will). Da mittlerweile die Garantie abgelaufen ist, das Pfeifen immer stärker und öfter vorkommt, meine Frage an die Experten: Woran kann es liegen, bzw. ist das Problem bei diesem Model bereits bekannt? Wie kann ich das Problem beseitigen, bzw. was würde es kosten, es beseitigen zu lassen?

Ich habe bereits versucht, beide Scart-Kabel herauszuziehen, weil ich dachte es läge vielleicht an der Abschirmung, aber das Problem bestand weiter.

Besten Dank im Voraus
Oliver Faulhaber, Mannheim

Erklärung von Abkürzungen

BID = 895

admin

Administrator



Beiträge: 4873
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Hallo Oliver,
wenn das Pfeifen da ist, lässt es sich mit der Lautstärkeeinstellung beeinflussen ?
Ist das generell auf allen Programmen ?
Wie wird empfangen - terrestrisch - Sat - Kabel ?



_________________
Mit zunehmendem Alter
braucht man auch Entkalker

BB

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 909

OliverF

Gerade angekommen
Beiträge: 5
Zur Homepage von OliverF


Zitat :
admin hat am  3 Jun 2002 19:22 geschrieben :

Hallo Oliver,
wenn das Pfeifen da ist, lässt es sich mit der Lautstärkeeinstellung beeinflussen ?
Ist das generell auf allen Programmen ?
Wie wird empfangen - terrestrisch - Sat - Kabel ?


Pfifen bleibt von der Lautstärkeeinstellung unbeeinflusst, kommt auch wenn ich auf Stummschaltung gehe (Bildröhre?). Empfang ist über Kabel. Und das Programm scheint keinen Einfluss zu haben, das heißt auch wenn ich umschalte, bleibt das Pfeifen bestehen.
Ich habe gestern bei meiner Recherche irgendwo gelesen, dass die Bildröhre bei diesem Modell bei hellen Bildern solche Töne abgeben soll, aber das kann ich nicht recht glauben. Ich werde mal in Zukunft verfolgen, wann genau das Pfeifen auftritt, aber es kann doch nicht allen Ernstes sein, dass das "normal" ist. Dann wäre das das letzte Mal, dass ich einen Grundig gekauft habe.

Danke schonmal für die Antwort
Oliver

Erklärung von Abkürzungen

BID = 913

admin

Administrator



Beiträge: 4873
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Hallo Oliver,
jetzt müsste man testen, ob das Pfeifen aus den Lautsprechern kommt. Wenn es sich nicht lokalisieren lässt, am besten mal die beiden Lautsprecher abklemmen. Sind gesteckt.
Es könnte dann der Hochspannungstrafo sein.
In seltenen Fällen auch die Bildröhre.



_________________
Mit zunehmendem Alter
braucht man auch Entkalker

BB

Erklärung von Abkürzungen

BID = 915

DerPoschler

gesperrt

Also in den häufigsten Fällen kommt ein Pfeifen von Spulen. Dies kann in der Tat mit der Zeit auch immer lauter werden. Das kann man nen bisschen Plastikspray auf die betreffende Spule lösen ...

Möglich ist natürlich auch der ZTR.

Falls es doch eher ein Brummen ist tippe ich auf Ablenkeinheit (Da lässt sich nix gegen machen, das ist halt von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, vor allem bei 100Hz)...

Bildröhre ist eher unwahrscheinlich.

Wenn ich Montag wieder in meiner Firma bin werde ich mal in den Infotip schauen und in unser internes Archiv ob bei dem Typ was bekannt ist, kann dann Montag näheres berichten ...

_________________
1

Erklärung von Abkürzungen

BID = 916

admin

Administrator



Beiträge: 4873
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Im Infotip steht was über "Schnarrgeräusche"
Könnte das Pfeifen auch als Schnarren bezeichnet werden ?

_________________
Mit zunehmendem Alter
braucht man auch Entkalker

BB

Erklärung von Abkürzungen

BID = 918

OliverF

Gerade angekommen
Beiträge: 5
Zur Homepage von OliverF


Zitat :
admin hat am  4 Jun 2002 18:10 geschrieben :

Im Infotip steht was über "Schnarrgeräusche"
Könnte das Pfeifen auch als Schnarren bezeichnet werden ?


Nicht wirklich ... es ist ein extrem hochfrequentes Pfeifgeräusch, Schnarren stelle ich mir irgendwie anders vor. Ich werde aber mal das mit dem Abklemmen der Lautsprechern probieren.

Und schonmal danke an Poschler, mir raubt das Geräusch nämlich den letzten Nerv - und das während der WM

Gruß an alle
Oliver

Erklärung von Abkürzungen

BID = 932

OliverF

Gerade angekommen
Beiträge: 5
Zur Homepage von OliverF

Kleines Update: Zum Einen habe ich den Fernseher mal aufgemacht und wollte auf das nächste Pfeifen warten, um einmal versuchsweise die Lautsprecher abzutrennen. Der Effekt war, dass das Störgeräusch seitdem überhaupt nicht mehr auftritt!

Außerdem wollte ich noch anmerken, dass es die ganze Zeit (zumindest meistens) half, dem Fernseher einen schwachen Schlag auf das Gehäuse zu versetzen - das Pfeifen hörte dann in den meisten Fällen für eine kurze Zeit auf. Vielleicht hilft die Info ja für die Fehlerlokalisierung.

Oliver

Erklärung von Abkürzungen

BID = 939

Jerry

Schriftsteller

Beiträge: 825
Wohnort: Gera

Hallo,
ein Kern einer Spule in der Zeilenendstufe schwingt, daher der hohe Ton (15,625kHz, das hört nicht jeder). Wenn der Fehler auftritt, Gerät öffnen, in Betrieb nehmen (Vorsicht!), und das Bauteil mit Hilfe eines Schlauches (Kabelmantel z.B.) orten (ein Ende an das Ohr halten, mit dem anderen suchen). Wenn gefunden, Gerät abschalten und Kern mit Sekundenkleber, 2K-Kleber oder Heißkleber fixieren - fertich!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 958

OliverF

Gerade angekommen
Beiträge: 5
Zur Homepage von OliverF

Hört sich nach einem sinnvollen Vorschlag an, werde ich mal probieren. (Abklemmen der Lautsprecher war übrigens ohen Erfolg). Könntest Du mir vielleicht mal beschreiben, wo genau sich diese Spulen befinden sollen - bin leider absoluter Laie.

Danke
Oliver

P.S. Nur zur Sicherheit: Meine Frau meinte, bei geöffnetem Betrieb trete irgendwelche Strahlung aus. Ist doch nicht richtig, oder?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 959

Electronicfox

Schreibmaschine



Beiträge: 1634
Wohnort: hamburg
Zur Homepage von Electronicfox

Wenn man wirklich was gegen Strahlung, egal welcher Art, hat, sollte man sich sicher einsperren. Man dürfte kein Handy besitzen, einen Mikrowellenherd anschmeißen oder fernsehen. Hinter dem Fernseher ist es nicht gefährlicher als vorne. Das eine Strahlung vorkommt ist richtig. Durch die Hochspannung kann nämlich Röngenstrahlung entstehen. Aber solange man die Schaltung nicht umstrickt, ist man immer auf der sicheren Seite. Zum Beispiel darf die Anodenspannung nicht erhöht werden. Heute zwar kaum möglich, da jedes zweite Gerät eine Abschaltautomatik hat. Aber früher war dies ohne weiteres möglich. Die Geräte haben aber alle eine Widmung auf der Rückwand die so oder ähnlich lautet:
Dieses Gerät entspricht den VDE-Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften der der Deutschen Bundespost ferner der der Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röngenstrahlung. Die Röngenstrahlung - verursacht durch die Bildröhre - ist ausreichend abgeschirmt und darum völlig ungefährlich.

Also wie gesagt, keine Angst und viel Erfolg.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 962

admin

Administrator



Beiträge: 4873
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Sehe ich genauso wie Fox,
Die Rückwand (Plastik, meistens ohne Beschichtung) hält sicher keinerlei Strahlung ab - ich hätte bei den Reparaturen, die ich täglich mache, sonst den heutigen Tag sicher nicht überlebt.
Aber aufpassen, auch wenn das Gerät vom Netz getrennt ist, konnen noch Kondensatoren mit hohen Spannungen aufgeladen sein !!!!

_________________
Mit zunehmendem Alter
braucht man auch Entkalker

BB

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 61 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137860496   Heute : 1142    Gestern : 30311    Online : 155        21.11.2017    3:42
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.248211145401