Epson Drucker Tintenstrahl Laser  Stylus Color 440

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer


Autor
Drucker Epson Stylus Color 440

    











BID = 9418

Bolleje

Gerade angekommen
Beiträge: 11
Zur Homepage von Bolleje
 

  


Geräteart : Drucker
Hersteller : Epson
Gerätetyp : Stylus Color 440
Kenntnis : viel, aber nicht von diesem Sch...Ding

______________________

Erst mal ein nettes Hallo und vielen Dank für alle Antworten !!

Habe folgendes Problem (bzw. an sich hat es ja der Drucker):

Nach dem Einschalten fängt er an zu rödeln... Druckkopf flitzt hin und her und versucht immer wieder die linke Begrenzung zu durchschlagen. Dabei haut er jede Menge Tinte raus (die doch so teuer ist..). Danach bleibt der Kopf bei ca. 10cm von links stehen. Tintenanzeigen sind an und Papieranzeige blinkt.

Aber ab und an geht er auch normal an und druckt auch einwandfrei.... bis ich z. B. den Druckmodus ändere. Dann will er immer noch drucken, allerdings nur noch links mit erneuten Versuchen dort das Gehäuse zu durchschlagen.

Treiber sind logischer weise aktuell, Fehler passiert auch ohne Verbindung zum PC.

Steckverbindungen und Platine sind überprüft...

Ach ja: Bitte keine Tips a´la "wegschmeissen" *ggg , hab noch sooo viel Tinte...

Grüss Euch

Bolleje



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bolleje am 18 Dec 2002 15:04 ]




BID = 9428

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Hallo,
bei Epson Nadeldruckern war bei dieser Fehlererscheinung meistens ein Positionierungsschalter fehlerhaft (Kontakte verschmutzt).
MfG Spok

 

  





BID = 9434

Bolleje

Gerade angekommen
Beiträge: 11
Zur Homepage von Bolleje

Danke gast, aber der 440 ja nun ein Tintenstrahl... *ggg

Die Positionierungs IR hab ich gescheckt.

Die Signale aus dem Schrittmotor scheinen ja auch zu kommen.

Ich denke eher an einen Fehler im Prozessor. Aber...

Manchmal gibt es Dinge, die man übersieht und andere wissen den einfachen Dreh..

Gruss Bolleje


BID = 9453

Bastelfix

Gesprächig



Beiträge: 112

Hallo!

Mein Epson hatte das gleiche Problem. Reinige die Stange auf der die Kopfhalterung umherfährt. Stange am besten ausbauen und mit Isopropanol o.ä. reinigen. Danach die Stange nur mit dünnflüssigem öl, !kein! Fett einreiben, sonst passiert das gleiche wieder. Die Buchsen an der Kopfhalterung können sich durch altes Fett an der Stange verkanten und der Kopf läuft dann nicht mehr weiter und die lustigsten Fehler entstehen.

Dann schau dir die Spannung vom Zahnriemen an! Diese läßt mit der Zeit nach und dann rutscht das Ritzel vom Motor auf dem Riemen durch, der Endabschaltzeitpunkt wird nicht mehr richtig erkannt und der Kopf saust mit voller Wucht gegen die Seitenwand. Ich habe die Spannung der Feder erhöht die den Riemen spannt, wie oben geschildert gereinigt und dann lief die Kiste bis der Kopf nicht mehr wollte....

Viel Erfolg!

Gruß Bastelfix

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bastelfix am 18 Dec 2002 19:37 ]

BID = 9454

Bolleje

Gerade angekommen
Beiträge: 11
Zur Homepage von Bolleje

Hallo Bastelfix!

Danke für den an sich konstruktiven Tip. Ölen brauch ich aber garantiert nicht, sonst fliegt der Kopf bis ins Nirwana....

Aber: Die Sicherheits?-Rutschkupplung knattert dabei regelmässig durch..

Werde mal die Spannung erhöhen und schauen , was passiert. Dachte aber, der Endpunkt würde über Zählimpulse des Motors, kombiniert mit der IR gesteuert. Durchrutschen passiert ja nur, wenn der Kopf schon an der Wand ist...

Und weiter posten, damit andere auch profitieren und besser die Tinte bei ebay versteigern

_________________
Gruss Bolleje

...und denkt immer dran, Seilspringen mit dem Lötolben hat schon Verbrennungen dritten Grades verursacht...

BID = 9474

Gast

Nichtregistrierter Benutzer


Zitat :
Ölen brauch ich aber garantiert nicht


Wenn der Kopf beim Betrieb zu schwergängig auf der Führungsschiene rutscht, kann u.U. der Riemen bei zu wenig Spannung einen Zahn verspringen.- Dann kommt die Zählung aus dem Tritt. Und je nachdem was für ein Schmand auf der Stange sitzt passiert das bevorzugt bei der Fahrt in eine Richtung. Im Extremfall reibst du dir den Dreck in die Sinterbuchsen und scheuerst dir Riefen in die Stange. Es ging ja auch nicht ums ölen, sondern darum die Stange zu reinigen und dann neu zu schmieren.

Außerdem schau mal ob das Rizel auf dem Schrittmotor vielleicht Schlupf hat, oft sind die nur aufgepresst und nicht mir Splint oder Madenschraube gesichert.- Braucht ja nur ein klein wenig zu Rutschen, das reicht aber schon.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 80 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 43 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 130857780   Heute : 25477    Gestern : 34869    Online : 744        20.2.2017    19:20
40 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.50 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.10518693924