Epson Drucker Tintenstrahl Laser  Photo 2200

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Sicherung brutzelt :)

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer


Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Drucker Epson Photo 2200 --- Sicherung brutzelt :)
Suche nach Drucker Epson Photo

    









      

BID = 1004825

AxelAxel

Gerade angekommen


Beiträge: 11
 

  


Geräteart : Drucker
Defekt : Sicherung brutzelt
Hersteller : Epson
Gerätetyp : Photo 2200
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo miteinander,

ich habe einen tollen Drucker geschenkt bekommen, allerdings die amerikanische Version. Um ihn zu betreiben, habe ich einen Spannungswandler von 230V auf 110V gekauft. Sobald ich den amerikanischen Netzstecker in die Buchse des Spannungswandlers stecke, brutzelt die 2A-Sicherung im Drucker durch. Ich vermute also den Fehler zwischen Steckdose und dieser Sicherung - die ist gleich hinter dem Stromanschluss im Drucker. Welche Ursache könnte das haben?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Axel




BID = 1004832

Rafikus

Schreibmaschine

Beiträge: 2957

Wenn es Dir nicht allzu viel Umstände bereiten sollte, dann lasse uns Unwissende doch erfahren, was das denn für ein "Spannungswandler von 230V auf 110V" ist?
Wir sind leider so fremd in der Welt, dass wir nicht ahnen können, welches von den zwei auf der Welt angebotenen Wandler Du hast? Und die forums- ist auch schon länger nicht aufzutreiben.
Wenn wir sowas wissen, dann könnten wir eventuell sogar helfen.

Und dürfen wir auch erfahren, was das für ein drucker ist? Oder ist das streng geheim?
Bilder von beiden Geräten sind gerne gesehen, wir lieben Bilder hier im Forum. Auch die Typenschilder bitte ablichten, wir sind so krank, dass selbst die Darstellung solcher uns in Verzückung bringen kann.

Rafikus

 

  





BID = 1004842

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29616
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Ich vermute den Fehler eher im, oder vor dem Drucker.
Wäre er zwischen dem Wandler und dem Drucker, hieße er Netzkabel und würde die Sicherung nicht auslösen.
Mehr könnte man dir sagen, wenn du mehr Infos zu dem Spannungswandler geben würdest. Da gibt es ja weitaus mehr als einen.
Einige kann man falsch bedienen, andere sind für Elektronik ungeeignet oder gefährlicher Schrott.
Möglicherweise hast du den Drucker also bereits zu Elektronikschrott verarbeitet.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1004852

IceWeasel

Schriftsteller

Beiträge: 965

Ein brauchbares Foto vom Typenschild des Druckers wäre auch nützlich.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

BID = 1004923

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 548


Offtopic :
@Ed
Zitat :
Spannungswandler... Einige kann man falsch bedienen, andere sind für Elektronik ungeeignet oder gefährlicher Schrott.

https://www.youtube.com/watch?v=JbgJ1yPwHRM
Sag noch mal einer, die Chinesen lernen nicht dazu! Immerhin ein kleiner Fortschritt gegenüber der "Warum-schneiden-wir-nicht-einfach-eine-Halbwelle-mit-einer-Diode-ab-?"-Methode...

BID = 1004928

AxelAxel

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Vielen Dank für Eure Antworten, Rafikus im Besonderen - Deine hat mir viel Spaß bereitet

Es ist der Drucker Epson Stylus Photo 2200, das ist das amerikanische Pendant des 2100. Hinten drauf steht: 120V Wechselstrom (die Sinuswelle), 50-60 Hz und 0.4A. An der Halterung für die Sicherung steht 2.0A, 125V or 250V.

Das Gerät von Conrad war dieses:
https://www.conrad.de/de/goobay-spw......html

Nochmal danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Axel

BID = 1004935

Rafikus

Schreibmaschine

Beiträge: 2957

Da dieses Ding 1,5kg auf die Waage bringt ist davon auszugehen, dass innen ein Spartransformator eingebaut ist. Das hätten die ...en vom großen Zeh auch irgendwo schreiben können
Dementsprechend ist erst mal davon auszugehen, dass der Drucker damit zurecht hätte kommen sollen.
Ich freue mich, wenn ich zu deiner Erheiterung beigetragen habe, doch leider kommt jetzt die schlechte Nachricht: mit aller Wahrscheinlichkeit ist der Drucker putt .
Hast Du sichere Informationen, dass der Drucker in Ordnung war und nicht irgendjemand mal eben, ganz kurz, nur um es für einen Augenblick zu testen, den Drucker an das normale (ich meine "europäische") Netz angeschlossen hat?

Rafikus

BID = 1004948

AxelAxel

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Doch, ich nämlich

Die Entdeckung des Stickers mit den 120V und die daraus folgende Erkenntnis, dass es gar kein europäisches Gerät ist, kam einen kurzen Augenblick zu spät.

Es war ja meine Hoffnung, dass die Sicherung am Anfang erst einmal jeden Schaden vom Rest abgehalten hat, aber dem ist wohl nicht so?

Schade - nur der Vollständigkeit halber: was vermutest Du denn, was ich da drin geschossen habe?

Danke und viele Grüße
Axel

BID = 1004971

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 11636
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
AxelAxel hat am  8 Nov 2016 19:47 geschrieben :

Doch, ich nämlich

Hättest das gleich gesagt,wären wir mit der Diskussion schon fertig.

Zitat :

was vermutest Du denn, was ich da drin geschossen habe?

Meine > sagt,das du zumindest den Primärteil des Netzteils in den Elektronenhimmel befördert hast.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1004977

Rafikus

Schreibmaschine

Beiträge: 2957

Wenn ich meine rauskrame, so lässt sie sich zu der Vermutung verleiten, dass eventuell ein Varistor die angelegte 230V Spannung mit seinem Ableben quittiert hat und nun als ein Kurzschlußklumpen für das Auslösen der Sicherung sorgt.

Axel: das finde ich aber gar nicht nett, dass Du uns nichts über deinen Anschlußversuch verraten hast!

Rafikus

BID = 1004980

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 11636
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
Rafikus hat am  9 Nov 2016 00:26 geschrieben :

mit seinem Ableben quittiert hat und nun als ein Kurzschlußklumpen für das Auslösen der Sicherung sorgt.

Meinst,das er so viel Glück verdient hat?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1004993

AxelAxel

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Tut mir leid, Jungs! Der nette Herr im Conrad hatte nämlich die Vermutung, dass außer der Sicherung alles in Ordnung sein sollte - sie sei ja für solche Fälle da. Kann ich ja nicht wissen. Tja, trotzdem werde ich jetzt versuchen, das zu reparieren; es ist ja nicht viel zu verlieren und vielleicht kann ich wieder bisschen dazulernen. Aweng Schaltpläne lesen, multimetern und löten kann ich nämlich schon

Danke und viele Grüße
Axel

BID = 1004995

AxelAxel

Gerade angekommen


Beiträge: 11

.. und sollten da noch Fragen auftauchen wende ich mich einfach an Trump, der kann nämlich alles

BID = 1005000

Rafikus

Schreibmaschine

Beiträge: 2957


Zitat :
AxelAxel hat am  9 Nov 2016 08:47 geschrieben :

... Aweng Schaltpläne lesen, multimetern und löten kann ich nämlich schon ...

Was soll das denn jetzt bedeuten?

Na, dann mach mal die Kiste schon mal auf. Das dürfte die erste Hürde werden. Und: irgendwas abreissen oder zerstören gilt nicht!

Wenn Du soweit bist, dann darfst Du uns ein Bild der Netzteilplatine zeigen.

@Kleinspannung: Die Hoffnung darf man niemals aufgeben. Obwohl es schon fahrlässig ist einen solchen Drucker bei uns anzuschließen. Zumal der doch diesen komischen Stecker an der Zuleitung hat, das hätte einem halbwegs gescheiten Menschen zu denken geben müssen.

Rafikus

BID = 1005013

IceWeasel

Schriftsteller

Beiträge: 965

Multimetern reicht nicht, man muß auch Messern können.
So hättest du von Anfang an gewußt, daß so kein Blumentopf zu gewinnen war.
Das war zusätzlich durch die defekte Sicherung eindeutig.

Offtopic :

Im übrigen werden für den Drucker austauschbare Netzkabel, sogar mit Adapter verkauft, absolute Glanzleistung

Was der Schwachsinn soll, einen Drucker so zu bauen, insbesondere ohne Weitbereichsnetzteil, weiß wohl auch nur der Parkplatzwächter des Herstellers


_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 71 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 27 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131881002   Heute : 15099    Gestern : 20764    Online : 297        29.3.2017    17:13
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
1.77978897095