Brother Drucker Tintenstrahl Laser  HL-5350DN

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Ständig leuchtet Papier LED

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer


Autor
Drucker Brother HL-5350DN --- Ständig leuchtet Papier LED
Suche nach Drucker Brother

    











      

BID = 900411

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1618
Wohnort: Augsburg
 

  


Geräteart : Drucker
Defekt : Ständig leuchtet Papier LED
Hersteller : Brother
Gerätetyp : HL-5350DN
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo zusammen,

habe hier in einem der Stationszimmer einen Brother des o. g. Typs mit der Seriennummer: E66603A2J438051 stehen. Folgender Fehler tritt auf:

Das Papier ist sauber und knitterfrei im Papiereinzug. Beim starten des Druckvorgangs fängt er kurz an zu drucken, bleibt dann stehen und die Papier LED blinkt. Dann habe ich das Back Cover geöffnet - Papier entfernt. Das selbe Spielchen wieder von vorne... Gedruckt 5 Seiten. 1 Seite ok, zweite auch ok, bei der dritten Seite - Papierstau; LED blinkt. So läuft das die ganze Zeit. Wo kann hier der Hund begraben sein bzw. jemand einen Lösungsansatz?

Habe gelesen, dass evtl. eine Reinigung des sog. Corona Drahtes der Trommeleinheit helfen soll? Hat das tatsächlich damit was zu tun?

Bin in Drucker nicht all zu firm...

Grüße.




BID = 900431

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Vermutlich ist das ein rein mechanisches Problem.
Die elektrischen Teile wie Corona etc. sollten damit nichts zu tun haben.

Das hört sich an, also ob einer der Papierfühler sich nicht frei bewegen kann. Möglicherweise ist von einer vorhergehenden Papier-Herausreiß-Aktion ein Schnipsel dort verblieben und stört nun die Leichtgängigkeit dieser Hebelchen.

 

  





BID = 900436

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8323
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Oder es ist schlicht und ergreifend eine "Paper Pickup Roll", die das Papier greifen und zum Druckwerk bewegen soll, verschlissen oder verschmutzt oder beides.
Der oberste Beitrag in diesem Unterforum (fiel leider einem Foren-Crash zum Opfer...!) handelt davon.
Es gibt spezielle Gummiwalzenreiniger, die die Oberflächen von Papiertransportrollen nicht nur reinigen, sondern auch das Gummi aufrauhen und griffig für das Papier machen.
Damit habe ich seit über zwanzig Jahren gute Erfolge im Drucker-Service erzielen können.
Okay, wirklich verschlissene Rollen gehören ersetzt, aber man kann sie provisorisch noch eine Zeitlang "ertüchtigen".
Nur verschmutzte, glatte Rollen ohne Verschleiß werden hingegen wieder wie neuwertig!
Als Alternative für den Laien wäre Spiritus (Ethylalkohol) denkbar, müßte man probieren.
Echter Gummiwalzenreiniger ist jedoch viel wirksamer - wenn es nicht gleich ein Erneuern der Rollen sein soll...

zu perl's Beitrag: Es kann auch sein, daß zuviel Papierstaub in einer Gabellichtschranke selbige dauerhaft auslöst - also nicht nur die Hebelchen auf Leichtgängigkeit checken, sondern auch die Sensoren punktuell gezielt reinigen (Pinsel, Wattestab, Druckluft aus Zielröhrchen)!


Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 900438

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1618
Wohnort: Augsburg

Super, danke für die hilfreichen Antworten. Danke!

Muss ich hierfür das Gerät komplett zerlegen, oder kann das der Otto Normalverbraucher auch machen, mithilfe von Druckluftspray bspw.?

Wo befindet sich im Regelfall diese Gabellichtschranke, die für diese Funktion zuständig ist? Habe mal in Google Pic. den Begriff eingegeben, um mir ein Bild zu machen. Ich denke mal, diese typische U-Form ist auch hier in diesem Fall geläufig?!

BID = 900440

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wo befindet sich im Regelfall diese Gabellichtschranke,
Es gibt meist mehrere, die den Papiertransport am verschiedenen Stellen, vom Aufnehmen bis zur Ablage, überwachen.
Normalerweise befinden sich in der Mitte (damit auch schmale Formate erkannt werden) des Papierweges kleine Kunststoffhebelchen, deren anderes Ende den Lichtstrahl der erwähnten Gabellichtschranken unterbricht.

BID = 900443

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8323
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Papiercassette herausziehen und dann von unten in den Drucker sehen (wenn der Drucker dazu auf die Rückseite hochgestellt wird, vorher Tonerkartusche herausnehmen!!) - dann sollte eine Gummirolle zum Einzug sichtbar sein, ebenso ein Fühlerhebelchen für Papier - hier ist nun etwas technisches Geschick und Verständnis gefragt!
Ich kenne diese Brother-Drucker nicht! Nehme aber an, daß die Paper Pickup Rolle wie bei allen anderen Herstellern auch austauschbar ist.
Also nachsehen, wie man sie herausgefummelt bekommt.
(Ich kenne HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh u.A. - warum sollte Brother da soviel anders sein...)
Genauso den "Papierfühlhebel" erforschen - Taschenlampe verwenden! Meist würde ein Sensor weiter oben streiken, kurz bevor die bedruckbare Seite die Tonerkartusche erreicht. Dort sammelt sich am ehesten Papierstaub an!

Hier muß ich (aus der Ferne) passen, da ich explizit dieses Druckermodell (noch) nicht kenne. Aber der erfahrene Laserdrucker-Techniker (ich würde mich voll dazu zählen!) sollte sich allein durch Sehen, Tasten und "Begreifen" zurechtfinden - das Prinzip dieser Kisten ist doch nahezu immer gleich!

Vielleicht machst Du auch einige gute und detailgenaue Fotos fürs Forum - oder Du suchst im Internet nach einem Service Manual - das könnte alles weiter zielführend sein...

Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 900451

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1618
Wohnort: Augsburg

Hierher mal vielen Dank für die hilfreichen Info´s. Ich werde mich bemühen, der Sache auf den Grund zu gehen. Muss den Drucker dann mal abstecken und ab in meine Werkstatt bei mir... Nun weiß ich wenigstens dank Euch, wo ich anfangen muss...

Nochmals vielen Dank an "perl" und "Tom-Driver"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 78 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 65 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 130978961   Heute : 21056    Gestern : 29101    Online : 294        24.2.2017    18:42
40 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.50 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.468070983887