Stromversorgung Verkaufswagen (Street Food)

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Stromversorgung Verkaufswagen (Street Food)
Suche nach: stromversorgung (3063)

    










BID = 1006852

Stromi4711

Neu hier



Beiträge: 20
 

  


Hallo an Euch.

Da ich hier neu bin grüße ich zunächst einmal alle die mich lesen und hoffe sehr, dass ich einige erhellende Informationen erhalten kann.
Vorab eine Info: Ich bin nicht vom Fach, habe aber immer den Wunsch zu verstehen was mich umgibt. Dies gilt auch für das folgende Thema:

Ich plane einen Verkaufswagen. D.h. einen Anhänger, aus dem heraus Lebensmittel verkauft werden. Ich baue den Anhänger selber. Die Elektroinstallation soll (aus Kostengründen) von mir vorbereitet werden um dann ordentlich von einem Fachmann abgenommen zu werden.

Einige Fakten zum Verständnis:
-Der max. Verbrauch aller elektrischen Geräte liegt bei 14.000 Watt
-Von außen soll eine Drehstromsteckdose 16A mit drei Phasen zu einem Verteiler im Wagen laufen
-Im Fahrzeug werden 16A Absicherungen ausreichen, da kein Stromkreis (z.b. zur Fritteuse, Spülmaschine, etc) über 3680 Watt geht.

Meine Frage:
1. Gibt es ein Messgerät, welches mir die aktuelle, von allen Geräten verbrauchte Leistung (kW) anzeigt? Idealerweise in einem gut ablesbaren Display außerhalb des Verteilers.
2. Wie ist der grundlegende Aufbau des Schaltplans? 3x16A rein in den Wagen. Dort Verteilung auf 16A Stromkreise.

Ich entschuldige mich jetzt bereits für die wohl nicht immer passenden Bezeichnungen.

BID = 1006854

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1108
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen

3*16A reicht aber nicht aus für 14kW, selbst bei symetrischer Belastung nicht, da muss schon ein 3*32A-Anschluss her. Oder ist sichergestellt, dass nicht alle Verbraucher gleichzeitig in Betrieb sind ?

MfG: Norbert Oertgen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Oertgen am 30 Nov 2016 21:41 ]

 

  






BID = 1006855

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 10974
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Der max. Verbrauch aller elektrischen Geräte liegt bei 14.000 Watt
3*230V*16A=11kW<14kW

Oder meinst du mit "max. Verbauch" die gesamte Anschlussleistung aller Geräte.


Zitat :
Gibt es ein Messgerät, welches mir die aktuelle, von allen Geräten verbrauchte Leistung (kW) anzeigt?
Gibt es, ist aber nicht ganz günstig.
https://www.conrad.de/de/entes-epr-......html


Zitat :
Wie ist der grundlegende Aufbau des Schaltplans? 3x16A rein in den Wagen. Dort Verteilung auf 16A Stromkreise.
Mit verteilen ist bei so hohen Nennleistungen schnell Essig.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1006858

Stromi4711

Neu hier



Beiträge: 20

Ich danke euch beiden für die schnelle Reaktion.

Max. Leistung
Die 14.000 Watt sind tatsächlich der max. Verbrauch aller eingebauter Geräte. Natürlich lässt sich Einfluss darauf nehmen, dass nicht alle gleichzeit angeschlossen sind.

Messgerät: Solchen habe ich mir angesehen. Die lassen sich ja teilweise auch in den Verteilerkasten einbauen. Nun hätte ich aber gerne eine "bequeme" Lösung und die Anzeige extern, z.B. in einem Wanddisplay. Natürlich kann das "Hauptgerät" im Verteilerkasten klemmen.

Was meinst du mit "Mit verteilen ist bei so hohen Nennleistungen schnell Essig."?

Grundlegendes: Der Verkaufswagen soll auch im öffentlichen Raum angeschlossen werden können. Dort wird wohl immer eine Leitung mit 16A=3680 Watt zu finden sein. Marktplätze stellen darüber hinaus auch Drehstromsteckdose mit drei Phasen = 16(A) * 3 Phasen * 230(V) = 11040 Watt zur Verfügung.
Die absicherung mit 32A ist dagegen sehr selten.
Daher werde ich mich mit meinem Maximalverbrauch wohl unter 11040 Watt aufhalten müssen.

Meine Überlegung:
In den Verteilerkasten kommen von außen 3x230V=11040Watt.
Diese werden dann innen auf aktuell 18 Stromkreise verteilt. Die "Großverbraucher" wie z.B. Fritteuse, Spülmaschine, etc. erhalten jeweils ihren eigenen Stromkreis mit 16A zugeteilt.
steckdosen und z.b. Kühlschrank und Gefrierschrank teilen sich einen Stromkreis.
Soweit ist das doch richtig gedacht?!

Frage:
1. wie lässt sich der Verbrauch innen so beschränken, dass keine Sicherungen herausfliegen wenn ich über die 11040W komme.
2. Wie wird verdratet, dass ich von außen den Drehstrom auf innen die Stromkreise bekomme. das habe ich noch nicht so ganz verstanden.

BID = 1006860

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30287
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
wie lässt sich der Verbrauch innen so beschränken, dass keine Sicherungen herausfliegen wenn ich über die 11040W komme.

Durch abschalten nicht benötigter Geräte, das geht u.U. auch automatisch. Im Extremfall (nur 1x16A) läuft also nur die Friteuse und vielleicht noch etwas Licht. Keine Spülmaschine, kein Kühlschrank. Wenn die Friteuse gerade nicht heizt, könnte ein anderes Gerät heizen. Ob es sinnvoll ist, daß der Grill ausgeht wenn du Pommes in die Friteuse wirfst, wage ich zu bezweifeln.
Daher haben viele Imbisswagen keine elektrischen Geräte sondern gasbetriebene. Für Licht und Kühlung reicht dann eine simple Steckdose aus. Dann kannst du deinen Strom zur Not sogar mit einem Generator erzeugen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 30 Nov 2016 22:22 ]

BID = 1006861

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 5762

...auch darauf achten das alle Geräte/Installation für Fahrzeugbau geeignet sind nicht das sie durch Vibrationen während der Fahrt schaden nehmen

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1006863

Stromi4711

Neu hier



Beiträge: 20

D.h. es gibt Möglichkeiten, dass sich bei Erreichen einer bestimmten Wattzahl kein weiteres Gerät mehr einschalten lässt? Das wäre natürlich ideal.

Wie realisiert man denn die Einspeisung von Kraftstrohm in einen Verteiler der dann die Geräte versorgt.

Das mit dem Gas soll als Option natürlich auch eingebaut werden. Ist man in einer Halle darf aber z.b. kein Gas verwendet werden. Zudem sind z.B. Gasfritteusen extrem viel teurer als Elektrofritteusen.

BID = 1006864

Stromi4711

Neu hier



Beiträge: 20

D.h. es gibt Möglichkeiten, dass sich bei Erreichen einer bestimmten Wattzahl kein weiteres Gerät mehr einschalten lässt? Das wäre natürlich ideal.

Wie realisiert man denn die Einspeisung von Kraftstrohm in einen Verteiler der dann die Geräte versorgt.

Das mit dem Gas soll als Option natürlich auch eingebaut werden. Ist man in einer Halle darf aber z.b. kein Gas verwendet werden. Zudem sind z.B. Gasfritteusen extrem viel teurer als Elektrofritteusen.

BID = 1006870

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1328
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
Stromi4711 hat am 30 Nov 2016 22:01 geschrieben :

Die 14.000 Watt sind tatsächlich der max. Verbrauch aller eingebauter Geräte.

Nein, das ist die Anschlussleistung. Energie (Verbrauch) misst man in kwh.

Lutz

BID = 1006872

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2370

Zum Überwachen können doch auch 3 Ampermeter eingebaut werden.
Für die Belastung Reich es auch den Strom zu Kontrolieren.

Ich frage mich wozu noch extra Sicherungen im Wagen?
Wenn die Zuleitung mit 16A abgesichert ist, sind weitere 16 A LSS nicht mehr Selektiv. Den max. Strom gibt schon der Anschluss vor Ort vor.
Wenn dann doch Sicherungen in den Wagen kommen, reichen 3 Stück. Mehr gibt der Anschluß nicht herr.

Es gibt Stromrelais die können bei einstellbaren Strom eine Meldung geben.

_________________
Mit freundlichem Gruß sps


[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am  1 Dez 2016  5:41 ]

BID = 1006874

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16351
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Zuerst mal würde ich mir Gedanken um die Beleuchtung machen. Dazu ist es zB möglich das komplett auf 12V DC mit LED zu machen. Der nötige Akku dafür kann auch über Nacht am Netz geladen werden! Da du eh keine Drehstromverbraucher hast reicht es 3 einzelne 25A FI zu verwenden! Auch die Stromkreise mit 16 A abzusichern ist Schwachfug! 10 A reichen in aller Regel sogar für die Fritteuse mit 2300W ! Aber bei einem Kurzschluss wird es dir mit fast 100% Sicherheit immer die Sicherung im Markt werfen! Zur Strombegrenzung gibt es auch Stromrelais die dann unwichtige Verbraucher wegschalten . zb https://www.google.de/url?sa=t&.....d=rja
In deinem Beispiel hängt die Fritteuse als V1 im Messkreis und der Kühlschrank als V2 am Stromrelais. Läuft die Fritteuse wird der Kühlschrank abgeschaltet. An V1 kann aber auch zusätzlich noch eine oder mehrere Steckdosen angeschlossen werden. Sobald dort der eingestellte Strom überschritten wird , wird eben V2 abgeschaltet. V2 können auch Steckdosen sein. Mit 3 dieser Stromrelais kannst du also jeden Außenleiter überwachen und unwichtige Verbraucher entsprechend abschalten! Eines dieser Geräte wäre zb auch das Ladegerät für den Lichtakku! Noch etwas eine 16 A Sicherung lässt auch kurzzeitig Ströme bis zu 16A*1,4= 22A zu. Deshalb die Relais nicht zu knapp einstellen!
Für dein Vorhaben solltest du dich eh mit dem Elektriker der die elektrische Installation vornimmt abstimmen und zwar bevor du auch nur eine Leitung oder Steckdose installierst!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1006876

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30287
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Eine professionelle Friteuse wird deutlich mehr als 2300W brauchen.
Pro Becken wird man da bei 6-8 kW liegen.
http://www.bartscher.de/opencms/ope.....31425
http://www.bartscher.de/opencms/ope.....62500


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1006880

Stromi4711

Neu hier



Beiträge: 20

Danke für die hinweise. Ja, zu Beginn sagte ich ja schon, dass ich jetzt erst einmal selber verstehen möchte. Dann plane ich grob was mir vorschwebt und lasse es dann von einem Fachmann oder Fachfrau überarbeiten.
Leider steht mir nur ein begrenzes Budget zur Verfügung. Daher ist mein Eigenanteil auch sehr hoch.

Ich werde jetzt mal in die genauere Planung gehen und euch dann einen "Schaltplan" vorstellen und auf Kritik hoffen.

Bis später. & DANKE bis hierher.

BID = 1006886

prinz.

Inventar

Beiträge: 7406
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Mein letzter Verkaufswagen hat nen Fi mit 63A drinn
den Ich gebaut hab


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1006887

Stromi4711

Neu hier



Beiträge: 20

Du machst das professionell?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 63 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137895626   Heute : 8146    Gestern : 28425    Online : 321        22.11.2017    12:16
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.01014399529