Fragen zum TT-Netz bezüglich SLS-Automaten u.s.w

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )      

Autor
Fragen zum TT-Netz bezüglich SLS-Automaten u.s.w

Problem gelöst    











BID = 1015430

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7151
Wohnort: Wien
 

  


Die fliegende N-Klemme (kein Klemmstein, sondern eine uralte Keramikklemme) gehört sich so jedenfalls nicht. Sonst sehe ich auf den ersten Blick eigentlich keine Katastrophen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"




BID = 1015503

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 5205

...in Bild 3 ist der Kanaldeckel nicht ganz richtig montiert

...in Bild 4 sollte die zerfetzte N Klemme ausgetauscht werden, so ein N Klemmstein wie rechts ist hier richtig

...in Bild 5 mal die Löcher in der Wand zuspachteln

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

 

  





BID = 1015511

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67


Zitat :
Primus von Quack hat am 12 Mär 2017 19:43 geschrieben :

...in Bild 3 ist der Kanaldeckel nicht ganz richtig montiert

...in Bild 4 sollte die zerfetzte N Klemme ausgetauscht werden, so ein N Klemmstein wie rechts ist hier richtig

...in Bild 5 mal die Löcher in der Wand zuspachteln



3.)

War vorher schon so das der Kabelkanal-Deckel nicht drauf war, hatte ihn gebeten wieder drauf zu machen, meinte aber zuviele Kabel drin. Bereich ist plombiert daher nicht mehr zu ändern.

4.)

Ja ist allerdings eine andere Wohnung, und da kann man ohne Rücksprache nicht einfach die Klemme erneuern, weiß auch das das so nicht korrekt ist. Und das dies auch so nicht mehr zulässig ist, weil Erhöhung des Übergangswiderstandes je mehr sie das Teil löst. Fehlender Isolationsschutz.

5.) Tja ist ebend Baujahr 1976 das wird sich so nichts mehr ändern.



BID = 1015527

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 5205


Zitat :
meinte aber zuviele Kabel drin


...wo der ist doch fast leer....ein Kanal ist erst ab 200% Belegung als "voll" zu bezeichnen


... 1976 gab es bestimmt auch schon Gips

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1015553

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

Wichtig wäre nur falls der N bei dem Nachbarn wegläuft sich durch die Verschiebung mein Stromkreis verschont bleibt.

BID = 1015585

Kermit24

Gesprächig



Beiträge: 153
Wohnort: Köln


Zitat :
Richie77 hat am 11 Mär 2017 10:46 geschrieben :

Welche Sicherungen sind im HAK die sich vor dem SLS befinden.

Welche Verbraucher hängen an den an L1-L3 um rauszufinden, und war der SLS heiß als er ausgelöst hat Thermische Überlastung?

Was meine Installation angeht, werde ich es mal mit SW-Bildern versuchen. Habe zuwenig Zeit um alles aufzuzeichnen, lohnt den Aufwand für den SLS nicht.


Das ist kein Hausanschluss sondern ein Schaltschrank (Industrieanlage). Vorsicherung ist 35A (NH0-Trenner) aus einer Hauptverteilung. Die Zuleitung ist tatsächlich unten. Oben ist der Abgang für ein 900V-Trafo der direkt nebenan sitzt. Auch wenn ich den Trafo abklemme (also ohne Last), löste der SLS aus und wird heiß. Bei den 1pol. war es auch immer so.

Ob die Zuleitungsverdrahtung nur 2,5qmm, 4qmm oder sonstwas ist weiß ich jetzt nicht mehr - auf kurzen Strecken mit Einzeladerverlegung sollte das aber kein Problem darstellen. Der Anschluss sieht mir sowieso ziemlich provisorisch aus. Normalerweise haben wir Motorschutzschalter vor den Trafos.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kermit24 am 14 Mär 2017  6:36 ]

BID = 1015614

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

Aber der Trafo hat doch keinen N-Anschluss oder doch ?

Aber der SLS braucht ja einen durchgehenden aktivierten N um zu funktionieren.

Was bei einem Wohnungsschaltkreis ja üblich ist. Ist da da nicht so, sollte man einen SLS verwenden der keinen N benötigt.

Bei 3x 35A NH zu dem SLS müssen es mindestens 4qmm sein, besser 6qmm. Da spielt es keine Rolle ob im Schaltschrank oder in der UV Zuhause.

Kein Eli würde einen 24 KW DLE der mit 3x 35A Schraubsicherrung abgesichert ist, bei 4qmm mit 3x 2,5qmm fahren das wäre grob Fahhrlässig und bei Kabelbrand durch Überlastung hat der ELI dann ein Problem.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Richie77 am 14 Mär 2017 15:15 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Richie77 am 14 Mär 2017 15:16 ]

BID = 1015625

ego

Schreibmaschine



Beiträge: 2960
Wohnort: Köln


Zitat :
bei 4qmm mit 3x 2,5qmm fahren


Wovon redest du???

Außerdem: willst du nun einem Elektriker etwas über die Funktions und Anschlußweise eines SLS erklären?

BID = 1015627

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

Die Zuleitung nach den NH mit 3x 35A auf den SLS ist mit 3x 2,5qmm so wie es nach dem Bild aussieht, zu knapp bemessen.

Das betreffende Hager Modell wird i.d.r nur heiß wenn der N nicht angeschlossen ist oder eine zu hohe Leistung abgefordert wird und der Thermische Schutz auslöst, sofern man einen defekt ausschließen kann.

Das sollte keine Kritik sein sondern eine Anmerkung die man beherzigen oder es lassen kann, oder ein SLS ohne N verwenden.




BID = 1015638

Kermit24

Gesprächig



Beiträge: 153
Wohnort: Köln

Dieser SLS (und andere) sind schätzungsweise 10Jahre ja so gelaufen ohne heiß zu werden/auszulösen. Der N ist ja eingangseitig angeschlossen, was man auf dem Bild eigentlich sieht. Die 2,5qmm (vermute immer noch das es sogar 4qmm sind) sind nur wenige cm lang und einzeln verlegt. Auf kurzen Distanzen (insbesondere bei Einzelverlegung) ist es durchaus zulässig den Querschnitt etwas geringer zu bemessen, da die Wärme auch längs an die Klemmen abgeführt werden kann und nicht nur senkrecht zum Leiter. Natürlich wäre es auch kein Akt diese auszutauschen und darum ging es mir auch gar nicht.

Das (auch recht kurze!) Zuleitungskabel von der HV (aus betriebseigener 10kV MS-Station in der Nähe) zum Flurschrank ist natürlich deutlich größer dimensioniert (NYY4x16). Wollte es nur vermeiden dieses zu zeigen, weil die Adernfarben des Kabels auch etwas suboptimal sind. Das ganze ist eine betriebsinterne Industrieanlage, die ich eigentlich gar nicht öffentlich zeigen sollte. Intern nehmen wir das alles nicht so genau. Wollte eigentlich nur anmerken, dass die Hager-SLS mit N-Anschluss (zumindest bei uns) nicht sehr langlebig waren. Meines Wissens haben wir mittlerweile gar keine mehr, weil mittlerweile alle fritte sind.




BID = 1015645

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67


Zitat :
Kermit24 hat am 14 Mär 2017 21:12 geschrieben :

Dieser SLS (und andere) sind schätzungsweise 10Jahre ja so gelaufen ohne heiß zu werden/auszulösen. Der N ist ja eingangseitig angeschlossen, was man auf dem Bild eigentlich sieht. Die 2,5qmm (vermute immer noch das es sogar 4qmm sind) sind nur wenige cm lang und einzeln verlegt. Auf kurzen Distanzen (insbesondere bei Einzelverlegung) ist es durchaus zulässig den Querschnitt etwas geringer zu bemessen, da die Wärme auch längs an die Klemmen abgeführt werden kann und nicht nur senkrecht zum Leiter. Natürlich wäre es auch kein Akt diese auszutauschen und darum ging es mir auch gar nicht.

Das (auch recht kurze!) Zuleitungskabel von der HV (aus betriebseigener 10kV MS-Station in der Nähe) zum Flurschrank ist natürlich deutlich größer dimensioniert (NYY4x16). Wollte es nur vermeiden dieses zu zeigen, weil die Adernfarben des Kabels auch etwas suboptimal sind. Das ganze ist eine betriebsinterne Industrieanlage, die ich eigentlich gar nicht öffentlich zeigen sollte. Intern nehmen wir das alles nicht so genau. Wollte eigentlich nur anmerken, dass die Hager-SLS mit N-Anschluss (zumindest bei uns) nicht sehr langlebig waren. Meines Wissens haben wir mittlerweile gar keine mehr, weil mittlerweile alle fritte sind.






Also war der Hager HTN 350E schon 10 Jahre alt, gut wenn der dann schon spackt. hat er in der Tat nicht Lange gehalten.

Theoretisch gesehen kann laut dem Bild kein SLS mit N funktionieren, mit der Begründung weil nur ein PE da ist, oder ein nicht aufgetrennter PEN.

L1-L3 + PE (Kein N)
L1-L3 + PEN (Kein N weil nicht aufgetrennt worden ist)

Lösung SLS ohne N verwenden, oder PEN auftrennen damit auf TN-C TN-C-S wird.



BID = 1015703

ego

Schreibmaschine



Beiträge: 2960
Wohnort: Köln

@Riechie

Was faselst du da???

BID = 1015717

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67


Zitat :
ego hat am 15 Mär 2017 20:46 geschrieben :

@Riechie

Was faselst du da???


Wenn einfache Grundkenntnisse fehlen, spare ich mir die Mühe zu erklären warum ein SLS mit N bezogen auf das Bild nicht funktioniert.

Ich weiß nicht was du in dem Bild da siehst, ich sehe da kein N im Bild.

Lösungen wurden ja bereits vorgeschlagen.

Was mein Thema hier angeht, hat sich dies ja erledigt und kann geschlossen werden, demnächst wird der Elektriker nochmal anrücken und ein die Keramikklemme gegen keinen Legostein ersetzen. Hatte mit der Nachbarin darüber gesprochen, das es so nicht bleiben kann.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Richie77 am 15 Mär 2017 22:16 ]

BID = 1015719

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 15759
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Ich sehe auf dem Bild L1, L2, L3 und einen PE ob das ein PEN ist kann ich so nicht sagen. Wobei in einem Industrienetz wohl kaum ein TT -Netz errichtet wird.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1015725

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

In beiden Fällen ist halt kein N dar, und das die der entscheidende Faktor.

In meinen Augen gehört es zur Grundkenntnis zu wissen, mit welcher Netz-Form man es zu tun hat bevor man an die Anlage geht.

Hier mal ein Beispiel, das ist noch sehr einfach.











[ Diese Nachricht wurde geändert von: Richie77 am 15 Mär 2017 23:37 ]


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 75 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 70 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131752941   Heute : 25282    Gestern : 26741    Online : 180        23.3.2017    23:00
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.232901096344