Autark Kochfeld in einer Kochinsel

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Zum Ersatzteileshop


Suchen Elektronik Forum
Nicht eingeloggt. Einloggen.

[Registrieren]  [FAQ]  [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]  [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]  [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Autark Kochfeld in einer Kochinsel
Suche nach: kochfeld (1433)

    









BID = 90566

mikey1001

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Essen
 

  


hi,

bin neu hier und möchte zuerst mal alle grüssen !

zu mein problem:

ein umzug in eine neue wohnung steht an, und wir möchten eine kochinsel realisieren. in der insel wird ein autarkes kochfeld eingebaut. das teil hat lt. herstellerangabe 7kw max. , gehe mal davon aus, das ist die maximale stromaufnahme wenn alle platten an sind. das anschlusskabel ist 5*2,5 , wenn ich das richtig gesehen habe ; denke mal das ist die norm für herde und kochfelder.
die frau im laden meinte , das kochfeld kann/wird sowieso an 220volt angeschlossen. wenn ich 7000w durch 220 volt teile komme ich auf knapp über 31,81... ampere.

das haus in das wir einziehen, ist ca. 1970.
drehstrom liegt nicht !

somit müsste an der herd-anschlussdose 3*220v + null + masse liegen.

ist es nun richtig , dass ich das kochfeld mit 3 phasen anschliessen muss ?

weiteres problem ... da es sich um eine mietwohnung handelt, möchte ich nicht um kabel zu verlegen den boden aufspitzen. (fliessen)..somit laminat..

habe im baumarkt flaches 1.5qmm kabel gesehen; würde mir in die unterseite vom laminat eine ausbuchtung fräsen, in der das flache kabel verschwindet;das ganze 3 mal und somit hätte jede phase ihr eigenes 1,5qmm kabel.


kann ich das so machen ?



greets
mike



















BID = 90583

Teletrabi

Schreibmaschine



Beiträge: 2305
Wohnort: Auf Anfrage...

beste Variante: Drehstrom legen lassen...

ganz ganz sicher, dass der Herd keine Drehstromversorgung hat? Existiert die Herdanschlussdose schon? mit was für einem Quershcnitt versorgt? Wenn da nur übliche 2,5mm² sind, wirst du auf dem Neutralleiter ebenfalls Spiegeleier breten können, wenn der Herd mit allen Platten läuft...
angemessen wäre hier wohl 3x6mm², bei kurzen Distanzen zur Verteilung ging bei Unterputzverlegung auch 4mm².

Es sind heutzutage übrigens 230V

Was für "flache Litungen"? Meinst du Stegleitungen? die normalerweise an der Wand eingeputzt werden? oder gar so simple Nachttischlampen-Anschluss-Leitungen?
Die kannst du beide für Verlegung unter Laminat vergessen. Stegleitung darf keinen Kontakt zu Holz o.ä. Baustoffen haben, Anschlussleitungen sind nicht für feste Vlergeung freigegeben.

Was verstehtst du unter "drei Phasen"? normalerweise ist damit das vorhanden sein der drei Außenleiter (L1, L2, L3) gemeint, bei Wechselstrom hast du im Gegensatz zum Drei-Phasen-Drehstrom nur einen der Außenleiter zur Verfügung.
Wenn man da nun die "Phasen" zwar getrennt zur Herdanschlussdose führt, den Neutralleiter aber gemeinsam für alle nutzt, wird der gnadenlos überlastet werden. Bei Drehstrom hingegen würden sich bei gleichmäßiger (symmetrischer) Lastverteilung die Ströme von den Außenleitern durch die Verbaucher zum Sternpunkt hin gegenseitig aufheben, sodass auf dem N überhaut kein Strom transportiert werden muss. Wenn die Verteilung ungleichmäßig ist, wird maximal ein Neutralleiterstrom in Höhe des höchsten Außenleiterstroms erforderlich (Phasenverschiebungen durch kapazitive/induktive Eigenschaften der Verbraucher und Oberwellen mal unbeachtet), daher ist Drehstrom die wesentlich elegantere Lösung für den Herdanschluss.

welchen Querschnitt hat den die Leitung von der Verteilung zum Herd und wieviel Sicherungsautomaten mit welchem Wert gibt's dort für die Leitung?

 

  

BID = 90613

blademaker

Schriftsteller


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 587
Wohnort: Schwalmstadt
Zur Homepage von blademaker

Hi, Teletrabi hat ja schon das wichtigste geschrieben, also bei den angesprochenen 7kW und nur einem vorhandenen Außenleiter sollte ein 3x6mm² (am besten NYM-J) verlegt werden. Das ganze vom Sicherungsverteiler bis zum Gerät, also nicht nur bis zu einer Herdanschlussdose und dann mit dem 5x2,5mm² weiter, sondern von der Dose bis zum Gerät ebenfalls 3x6mm².

Sprich ist dies keine einfache Aufgabe die man mal schnell selbst basteln kann.

Dazu mal ein wichtiges Zitat von unserem sam2:

Zitat :

Dir ist hoffentlich klar, daß Arbeiten an elektrischen Anlagen mit erheblichen Gefahren verbunden sind und bei nicht fachgerechter Ausführung zu Sach- und Personenschäden führen können.
Der Ausführende ist für alle Folgen haftbar!!!
Zum Strafrahmen für fahrlässige Brandstiftung, fahrlässige Körperverletzung und fahrlässige Tötung siehe StGB...




Am besten einen Fachmann hinzu ziehen, alles andere wäre grob Fahrlässig, anhand deiner Ausdrucksweise läßt sich erkennen, das du wohl keine große Ahnung von E-Technik hast, soll jetzt keine Beleidigung sein, hat ja wohl jeder nicht der keine einschlägige Ausbildung darin hat.

Es ist also sehr gut möglich das eine neue Leitung vom Sicherungskasten bis zur Kochinsel verlegt werden muss und dabei wirst du wohl nicht drum herum kommen die Wand sowie den Fußboden aufzustemmen. (Es sei denn du hast Glück und eine entsprechende Leitung liegt, davon ist aber nicht auszugehen)

Gruß
blademaker

BID = 90631

wolfran

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Noch eime Frage/Hinweis von der Seite eingeworfen:
Wie kann ein Kochfeld überhaupt "auf Drehstrom"
funktionieren ? ich denke die müssen immer eine Phase plus Nullleiter verwenden, weil die PLatten ja geschlossen geschaltet werden. Aber wieso sind die Herdanschlussschnüre immer 5 * 2.5 mm2 ?

BID = 90683

mikey1001

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Essen

hi,

erstmal vielen dank für eure antworten !

mich hat es selbst gewundert, dass das kochfeld 5*2,5qmm hat;

was mich nun wundert ...

ich hatte mal einen backofen/ceran-kombie , den konnte ich ohne probleme an eine ganz normale schuko-steckdose anschliessen mit 3*1,5 qmm kabel....

oder kann es sein, dass die herstelleangabe von 7kw für ein autarkes kochfeld extrem übertrieben ist ?

ja ! ich meine diese flachen steigleitungen , werden direkt in der wand verlegt ...

hier sind die angaben:



Ausführliche Beschreibung:

[Kochfelder autark]
Zanussi ZKT 863 LX

Ausstattung + Eigenschaften:
Autark- Glaskeramik- Kochfeld mit Touch Control- Bedienung,
4 schnellaufglühende Kochzonen, davon 1 Bräterzone + 1 Duozone,
Restwärmeanzeige 4- fach,
digitale Anzeige der Kochstufen aller Kochzonen,
Ankochautomatik,
Kindersicherung,
Sicherheitsabschaltung,
Ein- Aus- Schalter,
Timer für die Kochzonen,
Kurzzeitwecker,
Gesamtanschlußwert: 7 kW
Maße (B x T): 766 x 506 mm.


na ja, wenn es keine andere möglichkeit gibt, werde ich die zuleitung von der original dose (querschnitt weiss ich leider noch nicht; wie das ganze abgesichert ist auch nicht ) durch ein schickes edelstahlrohr legen; oder meinen vermieter bestechen ;)

ferner werde ich auf jeden fall noch einen fachmann zu rate ziehen und anschliessen lassen ( zwei kiddies leben im haushalt)

greets
mike



BID = 90722

sam2

Moderator



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo mike,

erstmal Willkommen im Forum!


Wie ich sehe, bis Du ja schon ganz gut verarztet worden.
(sogar mit einem Zitat von mir... )


Noch ein paar Ergänzungen:

Woher weißt Du, daß "kein Drehstrom liegt"?
Was steht auf dem Zähler? Und warum kann der ggf. nicht gewechselt werden? Ist das ein Ein- oder Mehrfamilienhaus?
Neue oder gebrauchte Bundesländer?

7kW ist die (maximale) Nennleistungsaufnahme. Das ist ein üblicher Wert für Kochmulden.

Was bedeutet "die Anschlußleitung ist 5*2,5 ?
Da gibt es keine Norm. Hängt immer vom Einzelfall ab, allerdings wäre das ein gängiger Wert, aber eben nur, wenn ein Drehstromanschluß vorhanden ist.

Die Frau im Laden meinte wohl, das Kochfeld kann auch an 230V angeschlossen werden bzw. nutzt, wenn es an Drehstrom angeschlossen ist, auch "nur" jeweils 230V (aber dann wäre eben 3x220V möglich, statt sonst bei Wechselstrom nur 1x230V).

Bei reinem Wechselstromanschluß werden tatsächlich über 30A benötigt! Das kann schon mit der Zählervorsicherung eng werden.

Gibt es denn schon eine Herdanschlußdose in dieser Wohnung oder wurde dort bisher nicht mit Strom gekocht?

Null und Masse ist nicht korrekt, vermutlich meinst Du Neutral (N) und Schutzleiter (PE). Könnte bei dem Alter der Wohnung aber auch sein, daß es statt dieser beiden nur einen PEN ("Nulleiter") gibt!

Wenn es nur Wechselstrom gibt, kann an der Herdanschlußdose auch nur 1x230V anliegen, keinesfalls 3x!


Nein, das Kochfeld wird in keinem Fall mit 3 Außenleitern angeschlossen. Wenn Drehstrom, dann mit zwei (die dritte kriegt das Backrohr!), wenn Wechselstrom, dann eine (die selbe wie das Backrohr).


Wenn es sich um eine Mietwohnung handelt, ist der Vermieter verpflichtet, dafür zu sorgen, daß ein üblicher bestimmungsgemäßer Gebrauch möglich ist. Also entweder Gasanschluß ODER eine ausreichend leistungsfähige Herdanschlußleitung (egal ob 1~ oider 3~). Vorbehaltlich einzelvertraglicher Vereinbarungen.


Stegleitung ist dafür keinesfalls geeignet und schon gar nicht zulässig! Die erforderliche Leitung ist in jedem Falle mindestens so dick wie das Laminat, eher deutlich dicker. Und 1,5mm² wird nicht einmal bei Drehstrom reichen.

Man könnte aber z.B. eine Leitungsführung über die Decke machen. Niederführung dann z.B. in einem Edelstahlrohr. Oder einen Bodenkanal verwenden (Stolpergefahr?).


Wenn wir die Antworten haben, kann man weitersehen.


Gruß,
sam2

P.S.
Es gibt für den Anschluß über Schukostecker spezielle Herde. Die sind dann aber intern verriegelt, d.h. man kann immer nur einen Teil der Platten gleichzeitig betreiben!


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 11 Aug 2004  1:46 ]

BID = 90723

sam2

Moderator



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo Wolfram,

das hatten wir gerade erst.
Guckst Du hierzu bitte erst mal dort:
http://forum.electronicwerkstatt.de.....um=17

Und:
Herdanschlußleitungen sind mitnichten immer 5*2,5mm2!
Das ist nur (bei Drehstromanschluß) ein gängiger Wert.
Aber viele Herde sind auch nur an Wechselstrom angeschlossen. Da wird dann z.B. 3*6mm² verwendet.

Noch Fragen?

Gruß,
sam2

BID = 90747

mikey1001

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Essen

hi,

wenn ich ALLE ! daten habe, werde ich mich wieder melden !

danke für die schnelle hilfe !

greets
mike

BID = 90757

sam2

Moderator



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Schön. Dann warten wir mal in Ruhe ab.


Ich habe Deinen Text jetzt nochmal durchgelesen und verstehe Dich so, daß bereits eine Herdanschlußdose vorhanden ist.


Dann benötigen wir die genauen Angaben dazu:

-ist es wirklich eine Herdanschlußdose? Oder nur eine (ggf. separat abgesicherte) normale Schukosteckdose?

-wieviele Adern von welchem Querschnitt hat die Zuleitung?

-wie lang ist sie in etwa?

-an wievielen Sicherungen von welchem Nennstrom ist sie angeschlossen


Und (falls es eine gibt und Du ihren Wert herausfinden kannst):
Wie stark ist die Zählervorsicherung (bei EFH auch: die Hausanschlußsicherung)?
Zählernachsicherung (nur manchmal vorhanden)?


Falls Du welche hier einstellen kannst, wären Fotos von der Herdanschlußdose (geöffnet), der Unterverteilung (Sicherungskasten) und dem Zähler (diese NICHT geöffnet) sehr hilfreich. Dann erübrigt sich auch so manch detaillierte Beschreibung.

BID = 90831

mikey1001

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Essen

hi,

ich denke mal , dass sich das thema für mich erledigt hat !

habe heute morgen mit einem arbeitskollegen gesprochen und es stellt sich heraus, dass er elektromeister ist .. was ein zufall ;)

er hat sich bereit erklärt alles anzuschliessen ; somit ist es fachmännisch gemacht und wir können mit gutem gewissen kochen und backen das es fachmännisch angeschlossen und überprüft wurde ; im gegenzug baue ich seine xbox um ....

danke an alle für die schnelle und kompetente hilfe ; weiss jetzt zumindest wo ich dran bin .. werde aber auf jeden fall berichten wenn alles fertig ist

greets
mike

BID = 90833

sam2

Moderator



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Jou, danke!
Das wäre schon schön, wenn wir gelegentlich erfahren würden, wie es ausgegangen ist.

Und ich will Deinem Arbeitskollegen jetzt nichts unterstellen, aber achte bitte drauf, daß er nach Abschluß der Arbeiten am Herd auch eine meßtechnische Überprüfung der Wirksamkeit der in der Anlage angewandten Schutzmaßnahme gegen das Bestehenbleiben zu hoher Berührungsspannung durchführt.

Du solltest dann einen Zettel kriegen, wo z.B. u.A. draufsteht:
-Scheifenwiderstand/Kurzschlußstrom und Sicherungsnennstrom (bei Schutz durch Überstromschutzorgane)
-verbleibende Berührunggspannung, Auslösefehlerstrom, Auslösezeit und Nennfehlerstrom (bei Schutz durch Fehlerstromschutzschalter)


Wird - obwohl das eigentlich Wesentliche - leider auch von bezahlten Fachleuten gerne "vergessen"...


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 97324917   Heute : 2323    Gestern : 37208    Online : 83        22.8.2014    5:56
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

5:55 wie alt ist wäschetrockner Bosch wta 2910 electronic
5:52 mikrowelle m 621 s einbau
5:22 Braun3511
4:56 alaska wt 8100
4:50 kenwood steckerbelegung
4:26 Nikko sta
3:44 hp ladegerät kaputt
3:21 siemens herd het 274
3:10 miele w8xx Wasserstand erhöhen
3:09 toshiba plasma tv blaues blid
3:07 miele w8xx Wasserstand erhöhen
3:06 Dämpfung in der TAE Dose
2:54 miele novotronic w8xx programmieren
2:52 miele novotronic w8xx programmieren
2:43 Zweiton
2:41 sharp system 7700 überbrücken
2:32 elecktroplan fur Weidezaun Einsatzgeraet 12V
1:48 altbau dachboden lampe richtig anzapfen
1:45 yamaha hifi ersatzteile online bestellen
1:42 yamaha hifi ersatzteile online bestellen
1:40 aeg öko favorit 565i
1:20 forum electronicwerkstatt c1100
1:19 kommutator eingelaufen
1:14 trabant von 6v auf 12v umrüsten
1:12 sensor am stecker ignis 334
1:10 ersatzteil türfeder beko gse4433xn
x-gzip - komprimiert: 12.93 kBytes | unkomprimiert: 43.08 kBytes - [php-time : 0,204 - 0,456] - js-time : - 54 x 196 x 206 x 17 x