Anschluß Durchlauferhitzer...

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Zum Ersatzteileshop


Suchen Elektronik Forum
Nicht eingeloggt. Einloggen.

[Registrieren]  [FAQ]  [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]  [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]  [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Anschluß Durchlauferhitzer...

    











BID = 208779

rommel

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  



Hallo,

ich würde gerne einen Vaillant Durchlauferhitzer mit 18kW Leistung anschliessen. Die Spannungsversorgung bedarf 3-Phasenwechselstrom.

Nun meine Fragen...
Welche Stromaufnahme ergibt sich aus der Leistungsangabe?
Welchen Querschnitt sollte ich dafür verlegen? (Leitungslänge etwa 10m)
Wie groß sollte ich die Sicherung pro Aussenleiter wählen?

Vielen Dank für Eure Bemühungen.

Christian




BID = 208782

[cxt]Phil

Stammposter



Beiträge: 471


18kw --> 26A bei 400V Drehsrom

Vorsicherung mit nem LS 32A oder ein Neozed Element mit 35A

Der Leitungsquerschnitt kommt auf die Verlegaart der Leitung an, aber 6mm² müssten bei 26A locker reichen.

 

  





BID = 208783

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1697


Hi,

die Angaben sind noch nicht vollständig.

-Wie wird die Leitung verlegt (Verlegeart)? Z.B. Unterputz, Aufputz, im Rohr, im Kanal, in wärmegedämmter (Leichtbau)Wand?
-Tritt Häufung mit anderen Leitungen auf?

-Was für eine Leitung liegt vom Zähler zum Unterverteiler (Länge, Querschnitt, Adernzahl) und wie hoch ist diese abgesichert?

-Existiert ein FI, woran dieser DLEH mit angeschlossen wird (wenn ja, welche Daten hat dieser) oder soll ein separater verwendet werden oder ist keiner vorgesehen (letzteres nur im TN-Netz zulässig!)?

-Sitzt der DLEH in einem Raum mit Bade- oder Duschwanne, wenn ja wo?

-Sind weitere Großverbraucher vorhanden (bsp. elektrischer Warmwasserspeicher, Nachtspeicheröfen..)?

Deiner Fragestellung nach sollte den Anschluß selbst und insbesondere die nötige Prüfung (wofür du nicht die Messgeräte haben wirst) ein Elektroinstallateur durchführen. Die Vorarbeiten (insbesondere Leitung legen) kannst du gerne selbst machen, auch was für ne Leitung und "zubehör" du brauchst können wir hier gerne ausdiskutieren.
Die Leitung selbst beziehst du wiederum am besten bei dem Elektriker, der das hinterher anschließt und durchmisst.

Nebenbei - liegt überhaupt eine Genehmigung des Stromversorgers zum Anschluß eines DLEH vor?

Gruß
Didi

BID = 208793

rommel

Gerade angekommen


Beiträge: 2


Hey, das geht ja richtig schnell bei Euch.


Zitat :

[cxt]Phil :
18kw --> 26A bei 400V Drehsrom

Vorsicherung mit nem LS 32A oder ein Neozed Element mit 35A




...also ein 35A Neozed-Element pro Phase?
Falls ja, wieso ist das so viel? Ich meine, es werden ja nur 26A gesamt gebraucht.

Ja, ich hab keine Ahnung. Darum bin ich hier



Zitat :

didy :
Nebenbei - liegt überhaupt eine Genehmigung des Stromversorgers zum Anschluß eines DLEH vor?




Ist das unbedingt erforderlich?
Falls ja, warum?

Wegen der anderen Infos. ...ich schau was ich herausfinden kann.

Christian

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rommel am 19 Jun 2005 18:23 ]

BID = 208804

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 25874
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Die Genehmigung ist unbedingt notwendig. Es kann sein das die Zuleitung zum Haus oder zum Zähler nicht ausreichend ist. Schließt du das Ding einfach so an führt das evtl. zur Überlastung des Hausanschlusses. Daher braucht man vor dem Anschluss solcher Verbraucher die Genehmigung des EVU.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 208805

wome

Schreibmaschine



Beiträge: 1190


Für den Neuanschluss eines Durchlauferhitzers ist eine Zustimmung des VersorungsNetzBetreibers erfoderlich. Der VNB muss prüfen, ob Hausanschluss und Leistung des Trafos ausreichen.

Falls es um den Neuanschluss in einem Wohngebäude geht, muss der Anschluss leistungsmäßig und damit querschnittsmäßig so gestaltet werden, dass auch ein größerer Austausch-DLE noch daran läuft. Daher ist 6mm2 meines Wissens Minimum.

Fakt ist allerdings: Ein 18kW-DLE läuft, weil früher wohl so üblich, natürlich in der Praxis auch oft an L(oderB)25A-LS mit 4mm2, ohne zu mucken.

BID = 208823

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1697


Ja die Genehmigung ist nötigt.

Wieso soviel mehr - ganz einfach. Für 26A sind 25A zuwenig, die nächstgrößere Sicherungsstärke beträgt dann 32 bzw. 35A.

Sicher laufen 18kW-DLEH in Bestandsinstallationen oft genug an 25A-Absicherung. Aber wenn was neu machen wieso so murksen?

Wenn du die Zuleitung auf 32A auslegst kannst du später ohne Änderung nen 21kW-DLEH einbauen, wenn du auf 35A auslegst sogar nen 24kW-DLEH (da nur ggf. neue Sicherungen falls du 32A-LS-Automaten einbaust).

Wenn du uns die übrigen Nachfragen nach Verlegeart etc. beantwortest, können wir dir sagen was du für ne Leitung brauchst.

@wome: Von der Forderung weiß ich zwar nichts, sinnvoll ists aber auf jeden Fall. In gedämmter Wand geht unter 6mm² schonmal garnix, für 21kW ist das schon zu wenig!
Außerdem spielt ja noch der Spannungsfall ne Rolle.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Neue Themen bei Transistornet.de
Fragen zur Elektronik --- Allgemeingültige Aussage zum Widerstand der Schützspule
Fragen zur Elektronik --- Einsatz von Wechselspannungsschützen an Gleichspannung
Elektro Haushalt und Installationen --- Glühlampen sirren
VDE Vorschriften und Regeln --- Frage DIN EN 61238-1
Projekte - Selbstbau --- Experimentierbrett - schnell gemacht
Das Forum für Newbies und Auszubildende --- Shoppingseiten, Anzeigen etc. für defekte Boxen?
Prüfungen und Hausaufgaben --- Komplexe Wechselstromrechnung
Elektro Haushalt und Installationen --- Installation im Altbau
Elektro Haushalt und Installationen --- Baustromverteiler


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 100218547   Heute : 2056    Gestern : 37160    Online : 71        1.11.2014    5:34
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

5:33 bedienelektronik für hanseatic trockner
5:30 opel cdr 500 code verloren
5:21 atari 2600 netzteil polung
5:20 humax 3000 orange led
5:13 humax orange led
4:57 Öffnen einer Miele w934
4:49 waschmaschine wa 24 sensitive di
4:16 se55a591 front abmontieren
3:49 aeg induktionskochfeld pfeifton
3:49 aeg induktionskochfeld pfeifton
3:41 motorgeraeusch in der feldschwaechung
3:26 bosch maxx 7 varioperfect laugenfilter
3:07 miele typ c 5002 hack
2:47 ersatzteile pelipal
2:26 welche Ursache haben die Geschirrspülpulver nackt mein Schlauch kaputt ist
2:25 welche Ursache haben die Geschirrspülpulver nackt mein Schlauch kaputt ist
1:56 hydrex 18
1:44 brauche plombe vom RWE
1:39 brauche plombe vom RWE
1:32 i90cw philips bildschirm anleitung und zerlegen reparieren
1:20 senseo boiler anschlüsse
1:20 norma leucht rohren
1:15 brauche plombe von RWE
1:15 brauche plombe von RWE