Spannungswandler

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Spannungswandler
Suche nach: spannungswandler (1166)

    










BID = 908668

A2theX

Neu hier



Beiträge: 38
Wohnort: Brilon
 

  


Hallo,
Ich habe ein Problem und zwar habe ich ein spannungswandler 1000w dauerleistung 2000w Spitzenleistung.
Damit möchte ich eine Teichpumpe benutzen diese hat 800w wenn ich diese nun anschließe und Starte ist die Pumpe nur ganz leicht am Summen.
Batterien habe ich 3 Stück á 45Ah parallel geschaltet.
Wodran kann das liegen das der spannungswandler es nicht Schaft ?
Habe es auch schon mit einer 400w Stichsäge versucht genau das gleich die säge ist am Summen und das Blatt bewegt sich nicht.
Über Antworten würde ich mich freuen


_________________
Gruß Alex

BID = 908669

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 1985
Wohnort: Hamburg

Deine Angabe sind etwas dürftig.

123abc

 

  






BID = 908675

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 10974
Wohnort: Cottbus

Motorische Lasten stellen auf Grund der hohen Anlaufströme generell ein Problem für solche Wandler dar, da deren Strombegrenzung anschpricht.


Zitat :
Batterien habe ich 3 Stück á 45Ah parallel geschaltet.
Das ist schon mal nicht verkehrt. Immerhin nimmt der Wandler bei 1000W am Ausgang etwa 100A auf der DC-Seite auf.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 908676

A2theX

Neu hier



Beiträge: 38
Wohnort: Brilon

Was für Angaben braucht ihr denn noch ?

_________________
Gruß Alex

Würde ein anlaufstrombegrenzer was bringen ?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: A2theX am  9 Dez 2013 16:57 ]

BID = 908680

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 10974
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Würde ein anlaufstrombegrenzer was bringen ?
Ja. Aber ein elektronischer könnte auch wieder Probleme breiten. Ein analoger, wie dieser dieser (basierend auf NTC) sollte aber funktionieren.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 908695

A2theX

Neu hier



Beiträge: 38
Wohnort: Brilon

Dann versuche ich es damit. Falls wer noch ne Idee hätte kann er sie mir gerne sagen

_________________
Gruß Alex

BID = 908723

Murray

Inventar



Beiträge: 3788

Sind denn die Akkus wenigstens voll?
Und hast du die Spannung dieser mal beim Einschalten gemessen?

Und ich hoffe mal die Akkus haben zur Zeit Innentemperatur und stehen nicht draussen bei 0°C.

BID = 908725

A2theX

Neu hier



Beiträge: 38
Wohnort: Brilon

Also die Batterien stehen in einer Hütte wo momentan 7 grad sind da wird es auch nie kälter wie 3 grad.
Gemessen hab ich im Ruhezustand 12,5 V und als ich die Pumpe angemacht habe ist es auf 11,9V runtergefallen.

_________________
Gruß Alex

BID = 908726

Sauwetter

Verwarnt

3 Batterien a 12V ergeben bei 45Ah rd. 1620 Watt, vorausgesetzt die sind voll u. mit was werden diese immer wieder o. zwischdurch aufgeladen?

Häng Deinen 12V Spannungswandler mal an der 12V Buchse deines KFZ an, ob der Spannungswandler XY? dann Deine Pumpe zum "Rotieren" bringt.

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 908730

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2881
Wohnort: Schwobaländle


Zitat :
Sauwetter hat am  9 Dez 2013 20:22 geschrieben :

Häng Deinen 12V Spannungswandler mal an der 12V Buchse deines KFZ an, ob der Spannungswandler XY? dann Deine Pumpe zum "Rotieren" bringt.



Hääää
Das meinst Du doch nicht im Ernst?
Der Kfz-Anschluß ist zumeist mit 10 max 16A abgesichert und wird über ein 1 oder 1,5qmm Drähtchen versorgt
Weitere Bewertungen zu dem Vorschlag erspare ich mir
Im Übrigen hättest Du schreiben müssen 1620Wattstunden(Wh)die man den Batterien aber nicht effektiv abverlangen kann(siehe unten).

@ TE ein Wechselstrommotor wie ihn Deine Pumpe darstellt nimmt im Anlaufmoment ca den 7-fachen Nennstrom auf. Dazu sagt jede vernünftige Schutzschaltung, die der Wechselrichter offensichtlich auch eingebaut hat, Stop!
Mit etwas Glück funktioniert das Ganze mit einer kleineren Pumpe. Einweiterer Gedanke wäre das Nachschalten eines Frequenzumrichters der dann auch den Sanftanlauf übernehmen könnte. Das ist aber wieder mit deutlichen Kosten verbunden so dass Du dir gleich Gedanken um ein kleines und hoffentlich für die vorgsehene Last geeignetes Stromaggregat machen könntest.
Die Batterien werden, sofern es keine AGM sind, mit der Belastung nicht all zu lange Klarkommen und eine deutlich geringere Kapazität bereitstellen als aufgedruckt. Bei einer normalen Autobatterie gelten die 45Ah nur für eine Balstung mit 2,25A(20stündige Entladung). Bei dauerhaften knapp 30A werden dir gefühlte 20AH übrig bleiben da die Batterien auch NIE ganz leer gelutscht werden sollten. Bei Traktionsbatterien wird empfohlen nie weiter als bis 20% Restkapazität zu entladen.
Was mir grad noch einfällt: Wie oft im Jahr willst Du eigentlich die Pumpe laufen lassen?


_________________
powersupply
Es gibt 10 Arten von Menschen. Solche die Binärtechnik verstehen und die anderen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: powersupply am  9 Dez 2013 20:44 ]

BID = 908732

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7342
Wohnort: Alpenrepublik

Welcher Hersteller und Modell hast Du eingesetzt?
Ist das ein Sinuswandler?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 908736

Sauwetter

Verwarnt

@powersupply!

Logisches denken fehlt Dir anscheinend!

Es geht ja nur zum Testen, ob sein vorh. Spannungswandler XY? prinzipiell funkt. würde, muss ja nicht "Stundenlang" sein.
Und die Spannung von der Hütte bis zum Teich, "frisst" die Kabellänge!

Ich kenn das von vielen Leuten die kaufen sich was, aber zum Eingrenzen von Fehlern, an was es jetzt wirklich scheitert, fehlt denen leider oft der notwendige technische Haus-Verstand dazu.
Und viele Teile die Heutzutage gekauft werden, sind schon in der Verpackung defekt.

Vielleicht liest Du mal was der TE früher schon mal alles vorhatte, bevor Du Andere Beitragsschreiber ständig "anmoserst"!

Leise Mund!

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 908738

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16351
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Sauwetter nochmal zum Mitmeiseln was denkst du was die Sicherung an der Autosteckdose bei Lastströmen von 40 A sagt.
Halt einfach die Fresse wenn du keine Ahnung hast und unterlasse solche sinnlose Tips.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 908739

Sauwetter

Verwarnt

Netter Umgangston von Dir, bist Du zu Deinen Kunden/Mitmenschen immer so?





_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 908740

A2theX

Neu hier



Beiträge: 38
Wohnort: Brilon

Die Batterien lade ich wöchentlich Zuhause auf. Weil ich noch auf der Suche nach einer Alternative bin (Solar oder ähnlich ) die Pumpe Zieht Wasser aus einem Bach und ist nur da das ich mir die Hände waschen kann oder wenn ich so mal Wasser brauche also läuft diese nur am wochende für nichtmal 10-20 min wenn überhaupt.
Das Kabel von Batterie zum spannungswechsler ist ca.1 m lang und ist 30 mm2 stark.
Die Hersteller des Wechslers müsste ich Zuhause nach gucken bin momentan auf Arbeit.

_________________
Gruß Alex


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 63 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 24 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137895696   Heute : 8216    Gestern : 28425    Online : 209        22.11.2017    12:18
30 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.183595895767