SMD Z-Dioden (MELF) mit 3 Farbringen?

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Zum Ersatzteileshop


Suchen Elektronik Forum
Nicht eingeloggt. Einloggen.

[Registrieren]  [FAQ]  [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]  [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]  [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....


Autor
SMD Z-Dioden (MELF) mit 3 Farbringen?
Suche nach: smd (4340) melf (34)

    









BID = 584930

Nobbi2

Stammposter



Beiträge: 201
 

  


Ich habe hier eine Schaltung mit mehreren SMD Z-Dioden im MELF-Gehäuse, die aber nur drei Farbringe haben. Die üblichen Codierungen haben ja immer 4 Ringe. (Daß es Z-Dioden sind, weiß ich nur vom Bestückungsdruck)

Ich suche nach Möglichkeiten, diese Dioden irgendwie zu identifizieren. Ist das eine herstellerspezifische Kennung? Kennt jemand Hersteller, die ihre Dioden so kennzeichnen? Hat jemand Links zu Unterlagen oder was auch immer, was dabei helfen könnte?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nobbi2 am  1 Feb 2009 18:33 ]

BID = 584942

Lötfix

Schreibmaschine



Beiträge: 2326
Wohnort: Wien

Farbcode Dioden

Mach mal ein Foto von der Diode.

mfg lötfix

_________________
Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung. Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden. Sicherheitsvorschriften beachten!

 

  

BID = 585017

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
suche nach Möglichkeiten, diese Dioden irgendwie zu identifizieren.
Wie wär's mit messen ?
Oder den Hersteller des Geräts fragen.

BID = 585571

Nobbi2

Stammposter



Beiträge: 201

@Lötfix:
Die Farbcodes kenne ich schon, aber die sind ja wie gesagt nur für Dioden mit 4 Ringen.
Foto hab ich keins gemacht, aber sie sehen so aus wie im angehängten Bild. Speziell würde mich eine mit den Farben Rot-Grau-Grün interessieren (Roter Ring breiter als die anderen).

@perl:
Na ja, die die ich wissen muß sind kaputt, da ist nix mehr mit messen. Aber interessieren würde es mich trotzdem allgemein: Wie bekomme ich durch Messen die Daten einer Z-Diode raus? Der Diodentester sagt mir ja nur, ob sie noch geht, aber nicht für wieviel Spannung, Leistung usw. sie ausgelegt ist.
Den Hersteller zu fragen dürfte schwierig werden, der sitzt in China und ich bezweifle daß der Schaltpläne rausrückt.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nobbi2 am  4 Feb 2009  0:47 ]

BID = 585576

Nukeman

Schriftsteller



Beiträge: 754
Wohnort: bei Kleve

Messen kann man eine Diodenkurve am einfachsten, indem man über einen Vorwiderstand
(paar kOhm) eine Wechselspannung draufgibt. Dann mittels Scope den Spannungsverlauf
über der Diode messen.
Ohne Scope mit Labornetzteil und Vorwiderstand langsam die Spannung aufdrehen und
nachsehen, wann die Z-Diode anfängt, die Spannung konstant zu halten.

Gruß
Stefan

PS: Leistung findet man imho nur raus, wenn man sich merkt, bei welcher Spannung
und gegebenenm Vorwiderstand sie kaputt gegangen ist Grob kann man das sonst
wohl nur von den Gehäusedimensionen ableiten.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nukeman am  4 Feb 2009  1:21 ]

BID = 585577

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das Wesentliche an einer Zenerdiode ist ihre Durchbruchsspannung und die kann man problemlos messen, in dem man über einen Widerstand eine ausreichend hohe Spannung anlegt.

Die Belastbarkeit ergibt sich, indem man sie mit Konkurenzprodukten im gleichen Gehäuse vergleicht, aber die meisten Schaltungen nutzen diesen Wert bei weitem nicht aus.

BID = 585578

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2038

Hallo,
Rohm stellt so was als RLZ-Serie her:
http://www.rohm.com/products/discrete/diode/zener/rlz27b/
Die RLZ27C würde den Farbringen entsprechen, gibt es aber anscheinend nur noch als RLZ27B.
Früher(TM) war das mal in Europa die Toleranzangabe, k.A. ob das hier auch so ist.
Kämen denn die 27V hin?

Onra

BID = 585863

Nobbi2

Stammposter



Beiträge: 201

Für mich schwer zu sagen. Es handelt sich um ein Schaltnetzteil mit sekundärseitig 9V und 2,6A. Hab leider keinen Schaltplan o.ä. und bin auch kein Experte. Ich versuche nur die defekten Bauteile zu lokalisieren und nach Möglichkeit auszutauschen.

In unmittelbarer Nähe der Diode mit Rot-Grau-Grün befinden sich noch zwei weitere:

Violett-Gelb-Grün
Schwarz-Weiß-Grün

sowie zwei normale Dioden mit nur zwei Ringen
Schwarz-Violett

und dazwischen ein Standard-Transistor (der eine von zweien in der ganzen Schaltung).

Ich denke die Farbcodes sind richtig, aber 100% sicher bin ich nicht, weil die Schaltung an der Stelle etwas "gebraten" wurde und die Bauteile bzw. der reichlich vorhandene Lötlack sich verfärbt haben. Die mit Lila-Gelb-Grün gibt es nach der Farbtabelle von Rohm ja gar nicht.

Ich habe noch ein zweites baugleiches Netzteil, das aber auch reparaturbedürftig ist, allerdings nicht so stark geschädigt wie das andere. Falls ich das hinkriege, kann ich da vielleicht mal die anliegenden Spannungen im Betrieb messen.

Aber wer noch weitere Hersteller bzw. Datenblätter für solche Dioden kennt, immer her damit.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nobbi2 am  5 Feb 2009  1:28 ]

BID = 586035

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2038

Hallo,
da unsere Vorstellungen von "normalen Dioden" mit ziemlicher Sicherheit nicht identisch sind, wäre ein Foto hilfreich. Besonders dann, wenn auf dem Foto auch Einzelheiten klar zu erkennen sind.


Offtopic :
SCNR: Ab welcher Spannung an den Ohrmuscheln kommen Würmer aus der Nase?


Onra

BID = 586329

Nobbi2

Stammposter



Beiträge: 201

Mit "normale Dioden" meinte ich, daß sie in der Schaltung nur mit "D" statt mit "ZD" beschriftet sind.

Ok, hier kommen zwei Fotos von den Dioden:

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us

ZD1 im ersten Bild ist defekt.
Und falls es weiterhilft: Der Transistor hat den Aufdruck "1AM".



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nobbi2 am  6 Feb 2009 23:25 ]

BID = 586484

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2038

Hallo,
bei 9V Ausgang sind 27 Volt Zenerspannung eher unwahrscheinlich. Messen an dem 2. NT im Betrieb halte ich für die besserer Lösung.
Kannst du die Schaltung um den Transistor der sekundären Spannungsregelung zuordnen?

Onra

BID = 587437

Nobbi2

Stammposter



Beiträge: 201

So, leider hat's mir jetzt das zweite Netzteil auch zerlegt (meine Schuld - Kurzen gebaut ). Interessanterweise hat es dabei dieselbe Diode (ZD1) gehimmelt wie beim anderen. Aber ich konnte vorher noch die Spannung im Betrieb messen. Nur hab ich mich dann nach dem Kurzen so aufgeregt, daß ich nicht mehr sicher bin ob es nun 6V oder 0,6V waren. Ich tendiere zu 6V.
Allerdings war das andere NT auch nicht mehr i.O. Es hatte im Leerlauf nur noch 5V Ausgangsspannung, die unter Last auf fast 0V zusammenbrachen.


Zitat :
Kannst du die Schaltung um den Transistor der sekundären Spannungsregelung zuordnen?

Ich bin da zwar Laie, aber ich vermute mal ja. An den Bauteilen liegen auch nur Kleinspannungen an.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nobbi2 am 11 Feb 2009 18:59 ]

BID = 587502

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2038

Dann tut sich das nächste Problem auf:
wurde die Spannung an der Diode oder die Spannung am Reihenwiderstand ausgewertet?
Ich fürchte, nach dem Unfall mit dem anderen NT wirst du um eine Aufnahme der Schaltung nicht herumkommen.
Ansonsten: gibt es das NT noch vom Hersteller, Händler?
Die einfachste Lösung sehe ich eigentlich in der Neubeschaffung.

Hast du schon mal bei Pollin und anderen ähnlichen Händlern wie Oppermann oder Pearl nachgesehen? Wenn du gewerblich bestellen kannst, käme evt. auch ETT in Frage.

Onra

BID = 588143

Nobbi2

Stammposter



Beiträge: 201

Tja, ich kann nur sagen, daß die besagte Spannung an den Diodenanschlüssen anlag.

Dasselbe NT gibt es wenn überhaupt nur bei chinesischen Anbietern (heißt GFP241DA-0926). Und alle anderen, die dieselbe Leistung bringen, sind teurer als das ganze Gerät, das damit betrieben wurde, also keine Option.

Na ja, einen Versuch war's wert. Ich bin trotzdem immer noch interessiert an Infos zu den Farbcodierungen. Vielleicht findet sich ja doch noch was.

BID = 588285

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
In unmittelbarer Nähe der Diode mit Rot-Grau-Grün befinden sich noch zwei weitere:
Violett-Gelb-Grün
Schwarz-Weiß-Grün
Irgendwie kommz mir das vor als sei grün der Toleranzring (5%) und die beiden anderen Farben vertauscht:
82 statt 28
47 statt 74
91 statt 09 (falls schwarz in wirklichkeit braun ist).
Setz doch mal scherzeshalber anstelle der defekten Dioden eine 8V2 ein.
Das könnte auch einigermassen zu den 9V Ausgangsspannung passen.




_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 96521897   Heute : 26921    Gestern : 39346    Online : 310        31.7.2014    19:34
32 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.88 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

19:29 miele trockner von Waschmaschine lösen
19:28 autobatterie ladegerät zu groß was passiert
19:27 miele g 646 turbothermic plus
19:26 vorwerk tm 21 messer
19:26 - delta-search.com/ - str 950gran prix digital dvb-t & sat receiver str 950
19:26 schwebende kugel selber bauen
19:24 juno aquarstop
19:23 sicherung aus nach spüllvorgang
19:23 sicherung aus nach spüllvorgang
19:22 Kondensator für Stromerzeuger Typ ps 2000
19:22 el200
19:20 was heißt aquasafe
19:20 was heißt aquasafe
19:20 C 81640
19:19 boot disk compaq portable 386 Iii
19:13 waschmaschine quietscht und poltert
19:12 stundensatz veranstaltungstechniker
19:10 Netzteile für Black & Decker
19:09 einhell ste 2500
19:08 Rde 1821415 bosch anschluss
19:07 haustelefon 2
19:07 Fehlersuche an Lüftungsanlage
19:05 schadet rost im wasser der waschmaschine
19:03 aiwa stereoanlage nsx tr 99
19:02 Contructa Gefrierkombination CK44520/01
x-gzip - komprimiert: 11.31 kBytes | unkomprimiert: 44.05 kBytes - [php-time : 0,226 - 0,416] - js-time : - 54 x 83 x 233 x 11 x