CMOS-Bausteine durch Statische Aufladung zerstöhren

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....


Autor
CMOS-Bausteine durch Statische Aufladung zerstöhren
Suche nach: cmos (1474) aufladung (471)

    











BID = 176124

Schwammkopf85

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 203
 

  


Moin!!!
Hab ne frage, weil so ein Meister bei uns gesagt hat, das CMOS-Bausteine voll sensibel sind und man die Inneren schaltungen schon zerstören kann, wenn man diese dinger mit bloßen Händen anfasst. (Statische Aufladung und so)
Das kann ich nicht so ganz glauben, weil die bei uns im Lager einfach so in solchen Kästchen rumliegen. Die müßten doch (wenn es so wäre) in Anti-Statik-Beuteln eingepackt sein. Außerdem steht auf dem Datenblatt, das die 3V...18V oder so abkönnen.
Bin etwas durcheinander wegen der Sachen.
Danke für jede Hilfe.
Bis dann.





BID = 176125

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Dazu habe ich in mehrfach geschrieben. Benutze bitte die Suchfunktion, Stichworte z.B. Schutzdioden oder Latchup.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

 

  





BID = 176126

Lötfix

Schreibmaschine



Beiträge: 2326
Wohnort: Wien

Hallo!

Ich hoffe, die IC stecken in leitendem Schaumgummi.
Besonders die CMOS der 1. Generation sind sehr empfindlich. Später wurden Schutzbeschaltungen integriert, was aber nicht bedeutet, daß die nicht trotzdem beschädigt werden können.
Die statische Aufladung kann einige kV betragen, man beachte die überspringenden Funken wenn man aus dem Auto aussteigt...

mfg lötfix

_________________
Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung. Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden. Sicherheitsvorschriften beachten!

BID = 176129

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Besonders die CMOS der 1. Generation sind sehr empfindlich. Später wurden Schutzbeschaltungen integriert

Woher hast du diese Information ?
Afaik waren die von RCA erfundenen 4000er die ersten CMOS Schaltungen, damals noch COSMOS genannt, und hatten immer schon Schutzdioden.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 176131

Schwammkopf85

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 203

Das würde ja heißen das ich normale ICs (7400 etc.) auch kaputtmachen kann.

BID = 176132

Lötfix

Schreibmaschine



Beiträge: 2326
Wohnort: Wien

@Perl:
Hat mal ein Lehrer in der Schule erklärt, ob es wirklich so ist???

Was sind "normale" ICs, kenne nur CMOS, Bipolar und Mischformen.

mfg lötfix

_________________
Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung. Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden. Sicherheitsvorschriften beachten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lötfix am 19 Mär 2005 15:17 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lötfix am 19 Mär 2005 15:17 ]

BID = 176133

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das würde ja heißen das ich normale ICs (7400 etc.) auch kaputtmachen kann.


In der Tat können auch andere als CMOS-ICs und sogar einzelne Transistoren durch statische Elektrizität beschädigt werden.

Eine solche Entladung muß durchaus nicht immer zum Totalausfall führen.
Beispielsweise können bei einem teuren Operationsverstärker die Eingangstransistoren beschädigt werden und quittieren das dann evtl. nur mit schlechteren Daten wie höherem Offset oder vermehrtem Rauschen.

Solche Fehler zu finden kann sehr nervtötend sein und deshalb vermeidet man sie besser von vornherein.


@Lötfix:
Dann nehmen wir mal an, daß ich das besser weiß.
Es gab ungeschützte Kleinleistungs-MOSFETs für HF- und Chopperanwendungen, auch als Dual-Gate-Ausführungen, aber afaik niemals ungeschützte CMOS-Logik.



_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 19 Mär 2005 15:36 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Neue Themen bei Transistornet.de
Prüfungen und Hausaufgaben --- DGUV3 Analoge Zeitschaltuhren
Das Forum für Newbies und Auszubildende --- Widerstand Kennzeichnung
Haushaltsgeräte - Waschmaschine - Trockner - Geschirrspüler --- Miele Waschtrockner WS 945 verliert Wasser / Kondenskanal?
Fragen zur Elektronik --- Wiederstand defekt?
Das Forum für Newbies und Auszubildende --- Gleichspannung mit Wechselspannung Addieren
Fragen zur Elektronik --- Technische Lösung gesucht !!
Fragen zur Elektronik --- 4N25 - Warum funktioniert es nicht?
Suche / Biete - Pinnwand --- Solarmodul 130 Watt mit Regler
Projekte - Selbstbau --- LED UV Licht nicht kompatibel mit farbigen Dioden, warum?
Suche / Biete - Pinnwand --- Wer repariert mir ein Schrittmotorensteuerung (Raum Südbayer
Projekte - Selbstbau --- 20AH Akku und 0,75 Kabel
Fragen zur Elektronik --- Bistabile Relais für "Dauertest" ansteuern
Fragen zur Elektronik --- Photovoltaik Panel von 42Volt auf 24 Volt runterregeln ?
Projekte - Selbstbau --- Konstantstromquelle gesucht
Haushaltsgeräte - Waschmaschine - Trockner - Geschirrspüler --- Miele GS G 676-60 - MPC Temperaturfühler defekt


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 117331467   Heute : 9074    Gestern : 45003    Online : 530        8.2.2016    10:47
36 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.67 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

10:45 miele w 986 fehlermeldungen
10:45 reparatur krups t8 kaffeemaschine
10:43 Neff Geschirrspüler E25
10:43 Einzugsrollen für Originaleinzug HP Officejet G85
10:42 ignis betriebsanleitung
10:38 Nachtspeicherofen anschlussdose
10:37 trommellager miele waschmaschine 765
10:37 Baukenecht WTE 9640
10:37 Ersatzteile für Fernsehsessl mit Motor
10:36 elektrolux
10:35 elektrolux
10:35 UE46D6200 streifen im bild
10:35 gorenje trockner läuft nicht an piept
10:33 kohle für siemens schuckert elektromotor
10:32 Ersatzteile für Fernsehsessl mit Motor
10:31 waschmaschine dom reinigen
10:29 ersatzteile für fax t72 brother
10:27 Ersatzteile für Fernsehsessl mit Motor
10:27 Bosch Kundendienst HEE 609
10:27 Siemens Backofen Klappe defekt
10:26 - int.search-results.com/web - welchen kabelquerschnitt braucht ein 21 kw durchlauferhitzer drehstrom
10:26 Querschnitt Kabel Ventilator 5 kw
10:25 dual cv 1600 reparatur
10:23 reelbox netzteiltauschen
10:23 ritto klemme 11 am netzteil
10:22 wasserverbrauch wfp3330